Frage von ananas7, 104

In der Nacht oft auf die Toilette gehen

Ich muss in der Nacht oft auf die Toilette gehen, also ca. alle 2-3 Stunden, manchmal auch öfter. Ich trinke gleich viel wie vorher, muss aber öfter auf die Toilette. Tagsüber kann ichs lange aushalten weil ich meine Blase bewusst trainieren will, aber in der Nacht muss ich sofort. Was könnte das sein?

Antwort
von dinska, 88

Bei mir ist es eigentlich umgekehrt. Wenn ich liege , brauche ich nicht und habe auch keinen Drang, erst wenn ich aufgestanden bin, dann wird es sehr dringlich. Es kann sein, dass du dir eine Blasenentzündung zugezogen hast. Ich würde da mal zu einem Urologen gehen. Der kann da am besten helfen und herausfinden, was los ist. Die Blase zu trainieren halte ich nicht für sinnvoll, eher die Ursachen zu finden und auszuschalten.

Antwort
von Mahut, 84

Ich hatte das Problem über viele Jahre, bis man bei mir einen Herzklappenfehler entdeckt hat, seitdem der behoben ist, hat sich der Toilettengang in der Nacht normalisiert.

Es kann aber auch an einer beginnenden Diabetes liegen, ich würde dir Raten, mal zu deinem Hausarzt zu gehen und ihm dein Problem schildern

Kommentar von ananas7 ,

Ich habe mein Herz vor ca. einem Jahr kontrollieren lassen, es gab nichts auffälliges und in der Familie hat auch keiner Probleme mit dem Herz.

Antwort
von Nelly1433, 78

Möglicherweise eine Blasenentzündung. Hin zum Doc und die genaue Ursache feststellen lassen.
In jungen Jahren für das Alter die Blase zu trainieren ist ja löblich. Aber erst einmal sollte der Grund für das häufige Wasserlassen herausgefunden und behoben werden.

Antwort
von SuperMama123, 75

Ich würde dir auch raten zum Urologen zu gehen. Du musst die genaue Ursache kennen um richtig zu handeln. Sollte der Urologe feststellen, dass du dir eine leicht Blasenentzündung zugezogen hast, kann ich dir die Cranberry Kapseln von Avitale empfehlen. Die helfen mir sehr gut bei Blasenentzündung. Da nehme ich morgens und abends je eine Kapsel und das wars. Da diese Kapseln rein pflanzlich sind, kann man sie guten Gewissens nehmen. Hier noch der Link dazu

http://www.avitale.de/cranberry.html

Antwort
von alegna796, 57

Es ist möglich, dass nachts Dein Blutzuckerwert stark ansteigt. Du solltest mal zum Hausarzt gehen und einen Test auf Diabetes machen lassen.

Kommentar von ananas7 ,

Hab ich schon; kein Diabetes Gott sei Dank!

Antwort
von VerenaB, 59

Vermutlich handelt es sich um eine Blasenentzündung oder einen normalen Harnwegsinfekt. Da muss man eben öfter mal. Es ist lästig, ich weiß, und noch dazu soll man trotzdem mehr trinken als sonst. Das ist noch gemeiner, nicht wahr? Trotzdem muss ich es im Sinne deiner Gesundheit empfehlen. Gute Besserung.

Antwort
von gerdavh, 56

Hallo, Du solltest mit diesem Problem zu einem Urologen und dann evtl. zu einem Internisten gehen. Es muss abgeklärt werden, was hier die Ursache ist. Du schreibst, Du versuchst Deine Blase bewusst zu trainieren, also hast Du auch tagsüber wohl Probleme. Hier ein Link mit den möglichen Ursachen.

http://www.netdoktor.de/symptome/nykturie/

lg Gerda

Kommentar von ananas7 ,

Mit "bewusst trainieren" meinte ich, jetzt wenn ich jung bin öfter mal auch halten, damit ich später wenn ich älter bin nicht sofort gehen muss wenn sich die Blase meldet.

Kommentar von gerdavh ,

An Deiner Stelle würde ich zum Urologen gehen. Mein Sohn hatte auch starke Probleme damit, den Urin länger einzuhalten und hat manchmal sogar nachts unkontrollierte Harnentleerungen gehabt. Bei ihm lag die Ursache darin, dass er einen** Knick im Harnleiter** hatte und deshalb so oft auf die Toilette musst, weil sich die Blase nicht richtig entleeren konnte bzw. immer Harn nachlief. Der Harnleiter wurde operativ begradigt und seitdem hat er keine Probleme mehr. Das kann man mittels Ultraschall feststellen. Alles Gute. lg Gerda P.S. Es ist nicht unbedingt gesund, wenn man Harndrang hat, den Urin unnötig lange einzuhalten. Besprich dieses Vorgehen mit dem Urologen.

Antwort
von Fiena, 52

da du dir das am Tage anscheinend verhälst musst eben in der Nacht öfter ;)

Antwort
von sveeenjaaaa, 50

Vll bist du ja schwanger oder deine hormone stellen sich um

Antwort
von pferdezahn, 49

Es waere von Interesse gewesen, Mal dein Alter anzugeben, denn es ist ein Unterschied, ob die naechtlichen Blasenschwaechen schon in jungen oder in aelteren Jahren auftreten. Ich nehme an, Du bist weiblich?

Kommentar von ananas7 ,

Bin 23 Jahre alt.

Kommentar von ananas7 ,

Und weiblich :)

Kommentar von pferdezahn ,

Da Du noch recht jung bist, ist es nicht einfach, genau zu sagen, es koennte dies und jenes sein. Eine Herzschwaeche und Diabetes koennen schon einmal ausgeschlossen werden. Aber, ein naechtlicher Harndrang kann viele Ursachen haben. wie z.B. eine ueberaktive Blase (Reizblase), eine eingeschraenkte Konzentrationsleistung der Nieren, verminderte Blasenkapazitaet (kleine Blase), Mangel an ADH (antidiuretischen Hormon), Medikamente und nicht ausgeheilte Infekte der unteren Harnwege. Trotzdem solltest Du tagsueber reichlich trinken, und es nicht mit dem Einhalten des Urins uebertreiben, sondern taeglich immer nur um einige Minuten zu steigern, sonst kann es passieren,dass der Blasenschliessmuskel nicht mehr reagiert. Der beste Rat ist, einen Urologen aufzusuchen.

Antwort
von anonymous, 49

Hallo, vermehrtes nächtliches Wasserlassen kommt bei Herzschwäche, gutartiger Prostatavergrößerung und fortgeschrittener Nierenschwäche vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community