Frage von Skyscraper, 29

In 2 Wochen 3,1 kg abgenommen - Ist das normal?

Hey,

ich möchte abnehmen und habe am 10.7. angefangen. Am 24.7., 2 Wochen später, habe ich mich das letzte Mal gewogen. Ich habe 3 Kilo und 100 Gramm abgenommen. Ist das normal in 2 Wochen? Kann es sein, dass es nur Wassereinlagerungen waren?

Ich bin 17 Jahre alt und weiblich. BMI: 22

Danke :)

LG Skyscraper

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bethmannchen, 19

Bei einem BMI von 22 liegst du genau in der Mitte vom Normalen Wert 18,5–25,0. Was willst du denn da abnehmen, deine weiblichen Rundungen?

Die Reserven in den Oberschenkeln, also Bauch, Beine, Po einer Frau haben ihren biologischen Grund.

In der Frühzeit gab es immer wieder einmal Hungersnöte, und trotzdem hat die Menschheit überlebt. Eine Schwangere Frau zehrt in Hungerzeiten nämlich von diesen Fettpolstern. Das ist doch biologisch ganz gut geregelt.

Vor ungefähr 25.000 Jahren hat sich irgend ein Mensch seine Traumfrau aus Stein geschnitzt. Die hat man gefunden und nennt sie die "Venus von Willendorf" Man hat noch mehr solche Objekte gefunden, die "Venus von ...", je nach Fundort. An diesen Figuren kann man erkennen, dass dicke Oberschenkel bei Frauen, überhaupt "proppere" Frauen, für die Männer um die Zeit sehr sexy war.

Es war ein positives Zeichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie gesunde und kräftige Kinder gebärt, auch in Notzeiten, war hoch. Damals war das Leben noch hart und rau. Frauen mit Fettreserven können das besser verkraften als magere Bohnenstangen.

Heute brauchen wir diese "Vorsorge der Natur" nicht mehr, aber genetisch gesehen, sind wir immer noch so gebaut, wie vor tausenden von Jahren. Was sich geändert hat ist unser Schönheitsideal. Die Oberschenkeldicke ist genetisch vorgegeben, ist bei jeder Frau anders, und das kann man kaum ändern.

Jede Frau kann überall am Körper abnehmen, aber die Oberschenkel kommen erst dann dran, wenn wirklich nichts anderes mehr übrig bleibt. Vorher sind aber schon der Busen und der Po fast ganz weg.

Wenn du bei dem derzeitigen Wetter so schnell abnimmst, dann ist es eher wahrscheinlich, dass du dehydrierst, was ganz ungesund ist. Und dann lies einmal hier nach:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/warum-bei-magersucht-keine-periode

Kommentar von Skyscraper ,

Hach, danke, du hast mich ein wenig beruhigt bzw. mir das Schamgefühl genommen. <3 Also ist es in Ordnung, wenn ich etwas kräftigere Oberschenkel habe? Mein Oberkörper ist schlank (obwohl da auch noch was weg kann), aber meine Oberschenkel..... :/

Kommentar von bethmannchen ,

Was für ein Glück, dass wir nicht alle aus einer Plastikpresse kommen und deshalb auch nicht alle so aussehen können wie Barby und Ken. Die beiden haben nämlich keine überlebensfähigen Proportionen.

Wäre Baby ein reales Wesen, wäre sie ein anatomisches Unding. Sie könnte mit ihren dünnen Ärmchen nicht einmal eine Scheibe Brot zum Mund führen, auf ihren dünnen Beinchen könnte sie kaum stehen, ganz zu schweigen von den ganzen sportlichen Aktivitäten, die sie so treiben soll, denn ihre Oberweite würde sie immer nach vorne stolpern lassen - aber sie muss ja nicht wirklich etwas tun, sie lebt ja nicht, ist einfach nur da, damit Ken was zum anhimmeln hat. Er ist übrigens auch nicht besser davor. Seine Proportionen kann Mann real kaum haben. Wollte er Barby über die Schwelle tragen, würde er schon zusammenklappen.

Antwort
von Ikarus25, 17

Mit einem BMI von 22 willst du noch abnehmen? Das wäre eigentlich nicht nötig. Ja, am Anfang nimmt man immer sehr schnell ab. Aber das meiste davon sind Wasser und die Darmfüllung. Das hat mit Körperfett noch nichts zu tun. Das Körperfett wird langsamer abgebaut. Da du nicht viel Körperfett hast, kann es noch ein bischen länger dauern, bis wieder ein Gewichtsverlust zu verzeichnen ist.

Kommentar von Skyscraper ,

Danke <3 Ich muss noch abnehmen, so geht das nicht weiter, sonst bin ich bald richtig übergewichtig! Wenn Du erstmal 150 Kilo wiegst, ist es manchmal schon zu spät.

Antwort
von Mahut, 13

Am Anfang einer Gewichtsabnahme ist es normal, das man viel Abnimmt, das ist aber meist nur Wasser. Aber eine Frage, warum willst du abnehmen, du hast doch einen Gesunden BMI.

Kommentar von Skyscraper ,

Hab' ich mir gedacht! Danke <3 ich weiß, dass ich einen gesunden BMI habe, aber darum geht es mir ja nicht. Ich muss noch abnehmen, weil ich ein bisschen Angst davor habe adipös zu werden. Ab einem BMI von 30 hat man Adipositas und ich bin und war ja nicht weit davon entfernt.

Kommentar von Nelly1433 ,

Bei einem BMI von 22 ist man noch gaaaaanz weit weg von einem BMI 30 und ganz bestimmt nicht adipös. Ernähre Dich gesund, aber mach keine Diät o.ä. In Deinem Alter und bei Deinem BMI solltest Du Dich um andere Dinge kümmern, aber nicht um Diäten.

Antwort
von gerdavh, 14

Hallo Skyscraper, ein Mensch mit einem BMI vom 22 muss nicht abnehmen. Wieviel wiegst Du denn? Du schreibst. Du hast 3 Kilo und 100 Gramm abgenommen. Welcher Mensch achtet denn auf die Grammangabe? Überlege Dir vielleicht mal, ob es wirklich notwendig ist, dass Du eine Diät machst oder Dir nur einredest, Du seist zu dickl. Um Deine Frage zu beantworten: Anfangs werden bei Diätkuren in der Regel immer erstmal Wassereinlagerungen abgebaut. Grüße Gerda

Kommentar von Skyscraper ,

Ich schäme mich, ich sage mein Gewicht nicht. Ich habe viel zugenommen, das muss jetzt alles runter. Ich möchte nicht adipös werden!!! Danke für die Antwort <3

Antwort
von gesundermann123, 12

ich denke auch, dass du gar nicht abnehmen solltest. aber na ja... das sagen die andere ja auch :-) musst du wissen. wasser könnte es iun jedem fall gewesen sein.

Antwort
von Julian1, 11

Ja du nimmst ja Wasser ab am anfang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten