Frage von LIsAMaRiEJanE, 518

Immunsystem im Keller! Ständig bakterielle Infekte! HILFE!

Hey Leute, ich habe ein echt großes problem und hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, damit ich endlich mal wieder gesund in glücklich bin. Ich stell mich erstmal kurz vor, ich heiße Lisa und bin 16 Jahre alt :)! also, im März dieses Jahres hatte ich eine bakterielle blasenentzündung, dagegen bekam ich antibiotiker, die nicht halfen. Durch dieses Antibiotikum bekam ich auch noch einen allergischen Schock, weil ich irgendeinen Wirkstoff nicht abkonnte.gegen diese Allergie bekam ich wiederum Tabletten verschrieben, die gegen die Allergie auch halfen. Meine blasenentzündung aber blieb, deshalb machte ich einen Termin beim Frauenarzt, machte erneut eine Urinprobe, und bekam andere Tabletten die sofort halfen. Vor ca 2 Monaten hatte ich eine Mandelentzündung mit der ich auch zum Arzt ging und gegen die ich wieder antibiotiker bekam bekam, die auch halfen. Trotzdem habe ich seit dem extrem dicke Mandeln! Und bin auch immer unterschiedlich von Tag zu Tag doll verschleimt und habe eine verstopfte Nase, aber das ist von Tag zu Tag eben immer anders. Mal mehr, mal weniger. Mein Hals tut auf der linken Seite aber irgendwie auch immer weh.. Egal ob beim schlucken oder Gähnen. Vor ein paar Wochen war ich aber nochmal in einer hno-Klinik da ich eine verstopfte Speicheldrüse hatte. Die Ärztin Sage mir nur ich solle mehr trinken, und Tat das auch. Die Speicheldrüse ging zurück, doch die Ader, auf der die Speicheldrüse saß, blieb so geschwollen wie am Anfang. Ich wartete erstmal ab, in der Hoffnung das alles von alleine weg geht. Ging es aber natürlich nicht.. Also ging ich wieder zum hno Arzt von dem ich wieder ein Antibiotikum bekam. Ich habe es dann Samstag das erste mal genommen. Eine Tablette morgens, und eine abends. Gleich in der Nacht von den Samstag auf den Sonntag bekam ich starken Durchfall, also sagte meine Mutter das ich das Antibiotikum absetzten solle. Habe ich auch sofort gemacht, trotzdem habe ich auch heute noch Durchfall und kann mal wieder nicht zur Arbeit.. Ich hasse es !! So, jetzt wisst ihr ungefähr was bei mir so los ist .. Mir geht es irgendwie immer schlechter hab ich das Gefühl.. Ständig hab ich irgendetwas.. Meine Ärztin meinte schon zu mir das ich anfangen soll Sport zu treiben, und das ich mich gesünder ernähren soll (was ich, seit dem ich mit meinem Freund zusammen bin, wirklich nicht mehr tue..) ich mache jetzt auch schon jeden tag abends eine stunde lang einen fitness workout für zuhause und melde mich nächste Woche auch im Fitnessstudio an und versuche jetzt auch meine Ernährung umzustellen! Könnt ihr mir vielleicht trotzdem nochmal ein paar Tipps dazu geben? Also wie es mir einfach wieder besser geht? Ich bin nämlich irgendwie echt in ein Loch gefallen.. Dazu habe ich in den 9 Monaten (seit dem bin ich mit meinem Freund zusammen) 6 Kilo zugenommen! Diese ganzen Sachen machen mich so unzufrieden, und ich hab auch das Gefühl das ich durch diese schlechte lebenseinstellung anfälliger für Krankheiten bin.. Kann das sein?

Antwort
von walesca, 480

Hallo LisAMaRiEJanE!

Gegen Deine vielen Infekte könnte ggf. dieser Tipp helfen. Mit diesen Kapseln habe ich schon seit Jahren gute Erfahrungen gemacht und nur noch ganz selten mal ein Antibiotikum gebraucht. Sie eignen sich auch für eine längerfristige Vorbeugung! Dann einfach 2 x Tgl. 1-2 Kapseln nehmen. Ansonsten so, wie im Tipp beschrieben.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-wel...

Zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems eignen ich z.B. auch "Zink + Selen-Kapseln" und vor allem ist es wichtig, den Vitamin-D-Spiegel zu normalisieren. Davon braucht der Körper sehr viel mehr, als bisher immer angenommen wurde. Das hat sich aber leide noch nicht bei allen Ärzten herumgesprochen. Wenn ein Mangel im Blut festgestellt wurde, dann zahlt auch die Krankenkasse die nötigen "Decristol 20.000 IE- Kapseln". Einen Link für weitere Infos dazu füge ich ebenso als Kommentar an, wie ein Tipp, wie Du dein Gewicht auf gesunde Weise regulieren kannst - ohne ständige Diäten!! Ansonsten gebe ich meinen Vorrednern Recht. Mach nicht zu viel! Zu viel des Guten schlägt nur ins Gegenteil um!!!Hier ist ja jeweils nur ein Link pro Antwort zugelassen.

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=1193 Ergänzend hierzu empfehle ich Dir noch das Büchlein "Gesund in sieben Tagen", leider nicht ganz wörtlich zu nehmen, aber hochinteressant! LG

Antwort
von StephanZehnt, 395

Hallo Lisa,

ein Antibiotikum sollte man schon vollständig aufbrauchen. Das Problem dadurch Du könntest Dir damit eine Blasenentzündung auf die Dauer einhandeln! Das Antibiotika auch auf die Darmbakterien wirkt ist normal. Ich fürchte aber eine immer wieder kehrende Blasenentzündung ist schlimmer als ein kurzer Durchfall..!

Wie auch immer man kann sein Immunsystem auch stärken in dem man einmal nach natürlichen Antibiotika sieht das heißt z.B. Ingwer - Cranberris - Meerrettich - Kapuzinerkresse , Thymian - Kiwi - Zwiebeln usw. natürlich möglichst roh.

http://www.medizinfo.de/urologie/blasenentzuendung/angocin/materialien2012/angoc...

Natürlich ist auch etwas Sport nicht schlecht dazu muß man nicht unbedingt ins Fittnesscenter gehen sondern auch Joging im Park oder schwimmen udgl. reicht auch schon .. Nun hoffe ich das Du nicht ständig mit einer Blasenentzündung zu tun hast weil die Bakterien gegen Antibiotika resistent geworden sind! Also eine gesunde Ernährung Cranberris statt Chips gibt es getrocknet für 1,80 beim Discounter Ingwer im Sommer Kapuzinerkresse in den Salat ....ja und ein wenig Sport..!

VG Stephan

Kommentar von LIsAMaRiEJanE ,

Ich glaube du hast da was falsch verstanden.. Meine blasenentzündung ist ja durch die Tabletten vom Frauenarzt direkt weg gegangen! Trotzdem danke für deine Antwort und die Tipps!!

Antwort
von Friedelgunde, 312

Hui - das klingt echt heftig. Und einige Antworten auf deine Fragen hast du dir schon selbst gegeben. Zum einen machen Sorgen und eine schlechte Grundeinstellung natürlich auch krank. Zum anderen sind regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung selbstverständlich wichtig für ein gesundes und stabiles Immunsystem. Allerdings kann zu viel Stress dem auch wieder entgegenwirken. Wenn du also den ganzen Tag in der Arbeit bist, dich mit deinem Freund triffst UND noch eine Stunde abends Fitnesstraining machst, so kann das auch eher zu stressig sein und etwas weniger wäre hier möglicherweise besser (das musst du selbst entscheiden, jeder ist da anders).

Außerdem hast du zur Zeit offensichtlich richtig Pech und fängst dir eine Infektion nach der anderen ein, das Bombardement mit unterschiedlichen Antibiotika gibt deinem Körper dann den Rest. Der Durchfall kann eine Folge davon sein (wenn z.B. deine Magen-Darm-Flora geschädigt ist).

Was du m.E. jetzt brauchst ist Geduld. Dein Körper wird eine Weile brauchen, bis er sich wieder stabilisiert hat. Versuche ein Gefühl dafür zu entwickeln, was dir gut tut, lerne deinen Körper und seine Reaktionen kennen und lass ihm Zeit. Hektik bringt jetzt hier gar nichts, im Gegenteil. Wenn du dich zu sehr unter Druck setzt, wird es nur noch schlimmer. Du bist sowieso schon auf dem richtigen Weg :-)

Antwort
von Mahut, 220

Du kannst dein Immunsystem stärken in dem du viel an der frischen Luft zu Fuß gehst, fahre nicht so viel mit dem Bus zur Arbeit sondern wenn der Weg nicht so weit ist fahre mir dem Rad, sonst steige ein bis zwei Haltestellen vorher aus und gehe den Rest zu Fuß.

Was die Bewegung (Sport) anbelangt, würde auch schon reichen wenn du am Tag 10.000 Schritte machst und jede Rolltreppe meidest oder rauf und runter läufst, genauso sieht es mit Fahrstühlen aus, suche dir eine Treppe die du laugen kannst.

Wie du schon geschrieben hast ist eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse wichtig.

Dann hat mir zur Stärkung des Immunsystems Vitamin B-Komplex und Vitamin D geholfen.

Du solltest versuchen nicht mehr so viel Antibiotikum zu nehmen und wenn es dann nötig wird, sollte vorher untersucht werden was für ein Bakterium vorliegt.

Viel Erfolg bei der Stärkung

Kommentar von LIsAMaRiEJanE ,

Danke schon mal für deine Antwort :) Also bewegen tu ich mich ja auch .. Bus fahren muss ich aber, da der Kindergarten in dem ich arbeite, in einem ganz anderen Ort liegt, und ich mit dem Rad dann über eine Stunde bräuchte bis ich da bin. Trotzdem Fahr ich ja morgens mit dem rad bis zur Bushaltestelle und wenn ich dann in dem anderen Ort angekommen bin Lauf ich auch nochmal 20min bis zum Kindergarten. Also gar keine Bewegung hab ich ja nun auch nicht .. Deshalb versteh ich ja auch nicht warum es mir immer so schlecht geht :-/

Kommentar von Mahut ,

Wie lange Arbeitest du schon in dem Kindergarten, ich frage deshalb, weil Kinder ja sehr viele Infekte haben, da wirst du dich immer wieder anstecken, da man ja auch mit den Kindern sehr engen Kontakt hat.

Hole dir mal einen guten Schrittzähler, damit kannst du Kontrollieren wie viel Schritte du machst, es sollten so 10.000 Schritte sein.

Kommentar von LIsAMaRiEJanE ,

Ja werde ich machen! Gibt es ja sogar als APP glaube ich :) ich arbeite seit dem 1.8 dort. Aber die Mandelentzündung hatte ich ja schon bevor ich dort angefangen habe..

Kommentar von Mahut ,

Der Schrittzähler als APP ist nicht so Sinnvoll, da man ihn ja den ganzen Tag anhaben muss, das hält der Akku im Smartphon nicht aus habe ihn wieder gelöscht. mein Schrittzähler habe ich ständig am Gürtel, und das schon seit Jahren.

Bist du schon mal auf Hausstaub Allergie getestet worden, meine Tochter hatte früher auch öfter eine Mandelentzündung, bis der HNO Arzt mal einen Test gemacht hat und siehe da es kam von der Hausstauballergie.

Kommentar von LIsAMaRiEJanE ,

Ok alles klar! Ja die hno Ärztin hat mir auch schon einen Allergietest gegen Milben, Hausstaub etc. Und gegen Lebensmittel verschrieben

Kommentar von Ente63 ,

@Mahut, da bin ich mir jetzt nicht so sicher ob man sich mit so einem Schrittzähler nicht selbst etwas vorschwindelt ;-)) Um den korrekt zu nutzen muß anfangs die Schrittlänge eingegeben werden und wenn du den ständig trägst, ich sage mal zu Hause z. B. beim Kochen, da ist doch niemals jeder Schritt gleich lang wenn du in der Küche hin,-und hergehst, m.E. nur sinnvoll bei einem flotten Spaziergang oder eben beim Joggen.

Antwort
von MeinMainz, 245

Also zunächst einmal das mit den Antibiotika: das ist total wichtig, dass die bis zum Ende eingenommen werden. Wenn man die Antibiotika Kur vorher abbricht, hat man 98% der Bakterien getötet. 2% bleiben übrig. Das sind aber die 2% kräftigsten, gegen das Antibiotikum resistenten Bakterien. Die fangen sich an, schön zu vermehren und die Krankheit kommt wieder. Jetzt dasselbe Antibiotikum zu nehmen bringt nichts, denn es haben die 2% "besten" Bakterien überlebt. Ansonsten würde ich es mal wirklich es mit Multivitaminen zu probieren. Bei manchen Vitaminen wie Vitamin C gilt: Je mehr, desto besser. Wichtig ist auch Vitamin D für das Immunsystem (das hier musst Du mal lesen: http://vitamine-ratgeber.com/grippeimpfung-alternative-vitamin-d-wirkt-800-besse...). Wenn ihr also drinnen Fitness macht und nicht draussen habt ihr beiden bestimmt Vitamin D Mangel.

Antwort
von LIsAMaRiEJanE, 173

Sorry es sollte *gesund und glücklich heißen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten