Frage von doschti, 535

Immer wenn ich Lache oder Niese habe ich etwas Urin in der Unterhose ?!

Was kann ich denn da machen. Sonst habe ich keine gynäkologischen Vorerkrankungen…. aber das macht mir so langsam schon Sorgen!?! Danke für eure Ideen ;)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo doschti,

Schau mal bitte hier:
Husten Blase

Antwort
von Mahut, 535

Hallo Doschti

Du solltest Beckenboden Gymnastik machen, ich weiss ja nicht ob du Kinder hast, dann kann es schon vorkommen, das du ein paar Tropfen beim Husten oder lachen verlierst, vielleicht hast du auch Übergewicht und das drückt auf die Blase, dabei passiert es auch, falls du Übergewicht hast versuche abzunehmen, dann wird es besser, ansonsten hole dir einen Termin beim Frauenarzt.

Gruß Mahut

Antwort
von sternchen112, 505

Wie Biallo schon gesagt hat, ist das Stressinkontinenz. Häufig ist das bei Frauen, die mehrere Kinder bekommen haben - oder wegen Hormonmangel in den Wechseljahren. Ursache dafür ist, dass der Blasen-Schließmuskel nicht mehr genug Kraft hat, bei Belastungen "dicht" zu bleiben. Dagegen kann man Beckenboden-Übungen machen (Anleitungen z.B. hier: http://www.param.de/produkte/inkontinenz-informationen/beckenboden/beckenboden-u...), um die Muskeln wieder so zu stärken, dass sie halten. Ansonsten würde ich persönlich eine Einlage in die Unterhose, einfach damit man nichts riecht... Je nachdem, wie viel es ist. Aber sprich es beim nächstne Frauenarzt-Besuch auf jeden Fall an!

Antwort
von Aimac, 400

Das klingt nach einem Fall für den Urogynäkologen! Da gibt es ghz tolle Möglichkeiten. Egal ob Band, Op, Pessar oder Biofeedback….. da musst du dich in Behandlung begeben….

Antwort
von Hooks, 363
  • Kegelgymnastik machen, immer wieder den Beckenboden hochziehen und "schnüren"

  • oder nimm ein bichen Hefe oder Brennesselsamen (phytofit.de hat rohe), das hilft auch gut (östrogenhaltig, der Muskel spricht auf Ö-mangel an).

Antwort
von Biallo, 318

Das nennt man eine Stressinkontinenz. Das ist aber gut behandelter. Damit musst du dich einfach bei deinem Gynäkologen vorstellen… wenn der da nichts machen kann kann er dich dafür an einen Spezialisten weiter verweisen.

Antwort
von anonymous, 290

Das hört sich für mich nach einer Schwäche des Beckenbodenmuskels an. Geh damit mal zum Gynäkologen. Normalerweis kann man den Beckenboden ganz leicht trainieren. Hier ein Link zu einer Seite die sich darauf spezialisiert hat. http://www.beckenbodengymnastik.net/uebungen.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten