Frage von libellenfee18, 67

Wieso bin ich immer müde und hab gar keinen Hunger?

Seit einiger Zeit bin ich immer müde, obwohl ich genug schlafe und das auch noch gut. Morgens kann ich höchsten nur drei Toast essen und dann erst Abends wieder etwas. Das vor vor zwei Monaten nicht so. Ich mache mir langsam sorgen, denn ich nehme nahezu ab und innerhalb einen Monat nahm ich ungewollt 5 Kilo ab.

Ich zwinge mich schon dazu mehr zu essen, aber sobald ich Esse sehe wird mir schlecht.

Ich weiß das man keine Ferndiagnose feststellen kann - aber vielleicht gibt es ja jemanden der weiß was es sein KÖNNTE!

Antwort
von dinska, 56

Du solltest dein Immunsystem anregen, mit viel Bewegung an der frischen Luft und einem geeigneten Morgensport.

Mich haben mal die "Fünf Tibeter" morgens nach dem Aufstehen aus meinem Tief geholt, das deinem sehr ähnlich war. Ich habe sie fast 20 Jahre gemacht und bin heute fit wie ein Turnschuh, obwohl ich nicht mehr die Jüngste bin.

Kommentar von tulpen ,

Tibeter was ist das

Kommentar von dinska ,

Das ist eine Übungsreihe mit 5 Übungen, die man täglich am besten morgens macht. Man beginnt mit 3 Wiederholungen und steigert sie wöchentlich um 2, bis zu 21 Wiederholungen.

Es gibt dazu ein Video bei you tube und es gibt auch Bücher und Videomaterial dazu.

Antwort
von tulpen, 26

Du habe auch damit zu tun seit drei Wochen,ich nehme an das es bei mir vom rauchen kommt .

Habe jetzt damit auf gehört.muss mich auch zum essen zwingen.

Also wenn du auch rauchst lass es sein.wenn es bei mir nicht besser wird muss ich mal zum arzt gehen.

Antwort
von tulpen, 24

Du ich habe auch das Problem.hab mir jetzt noch einen Termin beim Nervenarzt gemacht.Wenn du willst können wir uns gerne am telefon mal darüber unterhalten.

Finde das besser  068317688751

Antwort
von Reigel, 4

Könnte es sein, dass du deinem Körper nicht das "Richtige" anbietest? Er reagiert darauf dann ganz "gesund", nämlich mit Appetitlosigkeit.
Wenn ich morgens die Wahl hätte zwischen Toastbrot oder gar nichts, würde ich lieber gar nichts essen. Frag' doch mal deinen Körper, was ihm gut tun würde!

Antwort
von Hooks, 40

Mir fällt dazu spontan ein: Vitamin-D-Mangel, der äußert sich neben Schmerzen im "Gestell" durch alles, was irgendwie mit "Winterschlaf" zu tun hat.

Dagegen hilft Lebertran ein bißchen (Apotheke), morgens gekühlt 1 EL zum Frühstück, danach noch etwas essen, sonst stößt er stundenlang auf (Fett lockert den Muskel zwischen Speiseröhre und Magen). Wenn Du allerdings stärkeren Mangel hast (kannst es beim Hausarzt testen lassen, kostet allerdings oft um die 30 EUR), solltest Du Kapseln nehmen. (Die Tropfen enthalten Erdnußöl, das vertragen viele Menschen nicht.) Ich kaufe meine in NL.

Du könntest aber auch unter einem Eisenmangel leiden. Dann hättest Du uach ganz weiße Augen, ohne daß man rote Äderchen darin sieht, oder nur ganz schwach.

Dagegen kannst Du Salat essen von Sellerie oder roter Beete (beides roh), jeweils klein geraspelt mit etwas Apfel (alles, was bei Sauerstoffkontakt "rostet", enthält Eisen!), dazu etwas Zitrone (Vit. C hilft bei de rEisenaufnahme) und evtl. Sahne oder Fett. Milchprodukte einschränken, weil die die Eisenaufnahme stören. Sahne scheint aber zu gehen, jedenfals in kleinen Mengen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community