Frage von math3matik, 8

Immer früh müde

Ich bin 17 und habe zurzeit Ferien, mein Problem ist ich schaff es höchstens bis 22 Uhr wach zu bleiben. Das finde ich schlimm, da andere die ich kenne es immer bis 1 oder 3 Uhr locker schaffen und viel vom tag haben. Dementsprechend stehe ich auch früher auf, wenn ich beispielsweise um 22 uhr schlafen gehe bin ich um 8 ca. Wach, ich denke das ist ausreichend, denn zuviel sollte man ja auch nicht schlafen. Könnt ihr mir tipps geben?

Antwort
von evistie, 3
und viel vom tag haben.

Du hast genauso viel vom Tag - nur zeitverschoben! Nun ist es sicherlich für Dich nicht so prickelnd, in den Ferien den frühen Vogel zu spielen, der den Wurm fängt, während alle anderen Kumpels bis in die Puppen schlafen und dafür die Nacht zum Tage machen.

Aber wenn die Ferien vorbei sind, bist Du es wieder, der als einziger in der Schule die Augen aufkriegt... ;o)

Ich würde erst gar nicht versuchen, den Schlaf-Wach-Rhythmus drastisch umzukrempeln. Erstens mag der Körper das gar nicht (so gut wie alle Schichtarbeiter haben Schlafprobleme) und zweitens hast Du für die Schule und später die Arbeitswelt den "besseren" Rhythmus.

Ich stimme Dir zu, dass man - wenn man nicht grad krank ist - spätestens nach zehn Stunden Schlaf aus den Federn kommen sollte. "Noch mehr" macht nur dösig!

Antwort
von nurrander, 4

Diejenigen die bis spät in die Nacht hinein wach bleiben, die bleiben dafür bis spät in den Tag hinein im Bett. Sie haben nicht mehr vom Tag sondern eher weniger. Denn am Tag kann man so viele schöne Dinge machen - vorausgesetzt man ist wach. Dein Schlafrhythmus ist vollkommen in Ordnung. Andere wären froh sie könnten so regelmässig und zuverlässig schlafen wie du. Mach das lieber nicht kaputt. Alles Gute.

Antwort
von MsGoodSoul, 3

Ich würde mir da auch keine Gedanken machen. Mir wären zwar 10 h eindeutig zu lang, aber wenn es dir passt, ist doch alles okay. Ständig bis 03 Uhr morgens wachzubleiben mag für eine kurze Zeit funktionieren, früher oder später rächt sich das dann aber.

Antwort
von grillo, 2

Kaffee, Cola, Koffeintabletten es gibt viele Möglichkeiten deinen Rhythmus anzupassen. Wenn es dir so wichtig ist dann zwinge dich doch einfach jeden Tag 10 Minuten länger durchzuhalten. Ob das gesundheitsfördernd ist, bezweifle ich jedoch.

Antwort
von gerdavh, 3

Hallo, ich finde das gar nicht schlimm. Du hast ganz offensichtlich einen guten Schlaf-Wach-Rhythmus - der Körper holt sich, was er braucht. Es ist nicht gesund, bis morgens 03.00 h auf zu sein, also nicht gerade erstrebenswert. Das Schlafbedürfnis der Menschen ist unterschiedlich, nicht an den anderen messen. Ich bin erst dann richtig ausgeschlafen, wenn ich mindestens 9 Stunden Schlaf an einem Stück habe, ist also mit Deinem Schlafbedürfnis durchaus zu vergleichen. Du musst auch bedenken, dass Du in der Pubertät bist, als ich so alt war wie Du, konnte ich auch problemlos über 10 Stunden schlafen, kein Grund, etwas zu ändern. lg Gerda

Antwort
von Friedelgunde,

Ich stimme den anderen zu, bis drei Uhr nachts ist nicht unbedingt gesund.

Aber: du schläfst jede Nacht 10 Stunden (von 22 Uhr bis 8 Uhr), das ist schon recht viel. Vielleicht solltest du mal deine Schilddrüse und ggf. auch deinen Blutdruck überprüfen lassen. Und deinen Eisenwert, eventuell steckt ja auch eine leichte organische Erkrankung bzw. ein Mangel dahinter (MUSS nicht sein, aber schaden kann es nicht, das zu überprüfen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community