Frage von Lizzkrueger, 128

Immer Aufstoßen, wieso nur?

Warum zum Geier muss ich ständig aufstoßen, nicht nur ein oder zwei mal sondern ständig

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 128

Mit einigen wenigen Vorsichtsmaßnahmen kann man die Gasbildung im Magen und damit das Aufstoßen bzw. Rülpsen reduzieren. Schnelles und hastiges Schlingen führt beispielsweise zum Verschlucken von übermäßig viel Luft, langsames und bedächtiges Essen dagegen sowie gründliches Kauen sind optimal. Wird beim Essen viel gesprochen, gelangt ebenfalls übermäßig Luft in den Magen, die später durch das Aufstoßen wieder nach außen befördert wird. Eine Verbesserung kann auch eine Ernährungsumstellung und der Verzicht auf blähende Speisen und kohlensäurehaltige Getränke bringen.

Häufiges Aufstoßen kann jedoch auch ein Hinweis auf eine ernsthafte Erkrankung oder Funktionsstörung des Magens wie beispielsweise eine Magenschleimhautentzündung oder ein Befall des Magens mit dem Bakterium Helicobacter Pylori sein. Manchmal sind auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten Schuld an der übermäßigen Gasproduktion im Magen und dem anschließendem Aufstoßen. Viele Menschen reagieren beispielsweise empfindlich auf Milch- und Fruchtzucker, Gluten oder bestimmte Eiweißstoffe.

Eine weitere Möglichkeit für häufiges Aufstoßen ist ein undichter oberer Magenverschluss, der durch bestimmte Krankheiten oder Medikamente entstanden sein kann. Häufiges Aufstoßen in Verbindung mit Sodbrennen kann aber auch ein Hinweis auf die Refluxkrankheit sein, bei der Magensäure und Speisereste in die Speiseröhre aufsteigen. Häufiges Aufstoßen sollte möglichst durch einen Arzt abgeklärt werden. Die Behandlung richtet sich nach der jeweiligen Diagnose (Gastritis, Erkrankungen und Ausbuchtungen in der Speiseröhre, Fehlfunktion des oberen Magenverschlusses).

http://symptomat.de/Aufsto%C3%9Fen#Ursachen_f.C3.BCr_Aufsto.C3.9Fen

Kommentar von rulamann ,

Danke für den Ster :-))))

Antwort
von Hooks, 96

Ich habe gelernt, daß der Verschluß zur Speiseröhre sich lockert, wenn man (zum Abschluß einer Mahlzeit) fettiges ißt. Eiweiß schließt ihn. Fetthaltiges also am besten nur zu Beginn der Mahlzeit.

Du kannst versuchen, ein bißchen Natron (centstückgroßer Haufen) auf einen EL zu tun, mit Wasser auffüllen und warmes Wasser niterher trinken. Das hilft bei zuviel Magensäure.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten