Frage von Nadinehmja, 24

Ich will die Pille nehmen weil mein Arzt meinte es würde gegen meine Akne helfen aber ich trau mich nicht zum Frauenarzt. Wie wird dass ablaufen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Lydia304, 16

Für die Verschreibung der Pille ist schon eine Untersuchung beim Frauenarzt erforderlich, damit er sehen kann, ob es auch keine Kontraindikation gibt. Er wird vermutlich einen Abstrich machen und Dich abtasten. Das ist ungewohnt und vielleicht etwas unangenehm, aber wenn Du entspannt bist, tut es nicht wirklich weh. Irgendwann solltest Du Dich ohnehin daran gewöhnen, schon wegen der Krebsvorsorge. Würde es Dir vielleicht helfen, eine Freundin oder Deine Mutter oder eine liebe Patentante o.ä. mitzunehmen? Frag doch einmal herum, ob jemand eine/n besonders nette/n vorsichtige/n Frauenarzt/-ärztin kennt. Vielleicht ist es auch einfacher für Dich bei einer Frau? Glaub mir, das erste Mal magst Du noch Angst haben, aber man schafft das. Irgendwann wird es für Dich zur Routine. Ich persönlich finde es weniger unangenehm als Zahnarzt. Es gibt so geschickte Frauenärzte, die lenken Dich mit Gesprächen ab und sind so vorsichtig, sodass Du kaum merkst, dass Du untersucht wirst. Nur Mut!

Antwort
von whoami, 16

Dann bleib zuhause und nimm die Pille eben nicht. Wie willst du sonst an sie rankommen, wenn du nicht zum Artz willst? Hast du Angst vor ihm?

Antwort
von DerGast, 24

Welcher Arzt meinte das? Wieso verschreibt er sie dir nich gleich?

Wie alt bist du? Brauchst du sie auch zur Verhütung?

Kommentar von Nadinehmja ,

Dass meinte mein Hausarzt. Ich bin 17. Und nicht zur Verhütung. Nur wegen meiner akne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten