Frage von meryyym, 214

ich renke mir mindestens 3 mal am Tag den Rücken selber ein

Hallo, ich bin 21 und renke mir morgens direkt nach dem aufwachen, dann einmal in der Schule, wenn nötig, dann noch einmal zu Hause und dann noch 1-2mal im Bett oder auf dem Sofa meinen Rücken selber ein. Das passiert wenn ich mich mit dem oberkörper nach rechts und links drehe oder im bett im liegen habe ich da auch so meine Tricks. Meine physiotherapeutin ist jedesmal aufs neue geschockt wenn sie mich einrenkt. Hab dadurch sogar eine schiefe Haltung. Heißt: linke Schulter ist unten rechte Oben usw.. bin Verspannt ohne Ende, und und und.. beim Arzt habe ich erst im märz einen Termin, und wollte vorher Fragen ob noch jemand solche Probleme hat wie ich? Zu ergänzen wäre noch, das ich herzstiche und atembeschwerden plus starke kopfschmerzen kriege wenn ich mich nicht einrenke, beim fitnessstudio habe ich mich angemeldet bringt aber leider nicht wirklich was. Bitfe um Rat.

Antwort
von evistie, 214

Vielleicht müssen wir erst mal klären, was Du unter "einrenken" verstehst? Was Deine Physiotherapeutin macht, dürfte das Lösen von Blockaden sein. Und Du "renkst" auch noch ein??? So, dass es ordentlich knackt...?

Wie lange übst Du denn schon im Fitness-Studio? So lange Du derartig verspannt bist, wirst Du dort keinen nennenswerten Muskelzuwachs erreichen können.

Herzstiche und Atembeschwerden können u. a. bei Blockade der Brustwirbel auftreten; die Kopfschmerzen können ihre Ursache durchaus in den muskulären Verspannungen von Nacken- und Schulterregion haben.

Was da nun genau bei Dir los ist, erfährst Du hoffentlich im März. Aber da Du die Beschwerden ja jetzt und täglich hast, würde ich an Deiner Stelle in der Zwischenzeit einen Osteopathen aufsuchen. Der hat ein sensibles Händchen für Deine Haltungsschäden und Verspannungen und kann Dir vermutlich besser und schneller helfen als Deine Physiotherapeutin bisher.

Antwort
von Podast, 214

Im Fitnessstudio kannst du wohl die Muskulatur stärken aber um Verspannungen zu lösen solltest du dir ein paar Massageeinheiten gönnen. Zu welchem Arzt gehst du denn im März? Wenn es tatsächlich ein Osteopath ist, dann ist es in Ordnung. Wenn nicht, dann mach lieber mal noch dort einen Termin aus. Die KOpfschmerzen, Herzstiche und Atembeschwerden, die sind auf die Verspannungen zurückzuführen. Sobald diese gelöst sind, werden auch die anderen Beschwerden nachlassen.

Antwort
von Allina13, 213

Na ja, es dauert etwas bis du deine Rückenmuskulatur so gestärkt hast, das deine Rückenprobleme besser werden. Du musst Geduld haben. Bis dahin versuche es mit Wärmekompressen und einer Rückenmassage , das sollte etwas helfen gegen die Verspannungen.

Antwort
von Franzi210501, 160

Hallo! Ich bin 13 mir geht es ähnlich habe auch einige Krankengymnastiktermine hinter mir hat mir nichts geholfen. Was ich dir vielleicht empfehlen könnte wär Klettern (an einer Kletterwand) macht Spaß und entlastet etwas... Ganz die optimale Lösung ist das vielleicht nicht aber hoffentlich hilft es♥♡ Gute Besserung♥

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community