Frage von Patan, 51

Ich möchte am Tough Mudder teilnehmen, ist die Ansteckungsgefahr dort sehr hoch?

Ich möchte im Oktober am Tough Mudder teilnehmen, ein Hindernislauf über 18 km durch Schlamm und ähnliches. Meine Freundin hat aber eine Riesenangst, dass man sich dort durch Verletzungen über Wasser, Schlamm oder Schweiß, Blut und Speichel anderer Teilnehmer zu leicht alle möglichen Krankheiten einfangen kann. Ist das Risiko wirklich so hoch oder eigentlich doch recht ungefährlich und akzeptabel?

Antwort
von Winherby, 51

Wie sagt man´s in Bayern?: Die Starken kommen durch, - und um die Schwachen ist´s eh net schad.

Scherz mal beiseite: Woran verletzt man sich beim Hindernisslauf? Tetanusschutz wirste ja wohl haben. Schweiß, Blut und Speichel der Anderen musste ja nicht lecken. Ansonsten seh ich da nur wenig Risiko. Frauen, - die meisten haben eh vor allem Angst, das sie nicht kennen.

duckunwech

Antwort
von schanny, 48

Das Risiko ist genauso hoch oder niedrig wie Haushaltsunfälle. Außerdem werden ja bei solchen Veranstaltungen Sani´s vor Ort sein, die die Erstversorgung durchführen. Um auf Nummer sicher zu gehen könntest Du Dir auch Immunglobuline spritzen lassen, Kosten ca. 70€, sie puschen das Imunsystem hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten