Frage von Shikatsuu, 422

Ich laufe schief/nach außen! Sport? [Dringend!]

Hallo erstmal wieder!

Ich bin jetzt 15 Jahre alt und war vor ein paar Tagen mit meiner Mutter mit den Hundis Gassi. Nach ein paar Minuten bemerkte meien Mutter, ich würde - vorallem mit dem rechten Fuß - extrem nach außen laufen und schleifen. Ich war verwundert, manche Schulkameraden hatten das auch schonmal angesprochen (ich würde "so schief" laufen), ich hielt es aber für einen Scherz. Daraufhin hab ich mich mal richtig konzentriert, meine Füße GERADE zu halten, was sich aber irgendwie unntürlich verdreht anfühlte. Wir wollen morgen mal einen Termin beim Orthopäden machen. Was mir aber etwas Sorgen macht ist die Doppelstunde Sport (Ausdauertraining) morgen. Ist es bedenklich, sein Fuß/Bein mit einer (eventuellen) Beinfehlstellung (?) so zu belasten? Soll ich mir von meiner Ma ne Entschuldigung schreiben lassen? Oder alles kein Problem?

Vielen Danke für eure Hilfe!

Antwort
von dinska, 422

Vielleicht solltest du mal Gangtraining machen. Stelle dich vor einen großen Spiegel gehe soweit zurück wie du kannst und laufe dann auf dich zu, da kannst du deinen Gang beobachten. Wichtig ist immer die Füße über die Ballen abzurollen. Wenn das große Beschwerden macht, dann würde ich auch erstmal zum Hausarzt gehen, wenn ihr keinen zeitnahen Termin beim Orthopäden bekommt. Beim Sport musst du dann aufhören, wenn du starke Schmerzen bekommst, ansonsten denke ich ist es nicht schädlich.

Antwort
von gerdavh, 371

Hallo, ich würde jetzt erstmal abwarten, was der Orthopäde sagt. Da Du das ja mit Sicherheit schon längere Zeit hast, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine Doppelstunde Sport Dir jetzt schaden sollte. Mach Dir da mal keinen Sorgen. Es kann sein, dass Du einfach nur dringend Einlagen benötigst. lg Gerda

Antwort
von Bronko, 302

Ich stimme Gerda zu: nachdem sich eine (mögliche) Fehlstellung ja nicht über Nacht entwickelt, macht eine weitere Doppelstunde Sport auch nichts aus (es sei denn, du hast Schmerzen, dann lass es natürlich).

Warte einfach ab, was der Orthopäde sagt. Eventuell helfen Einlagen, bei heftigeren Fehlstellungen gibt es sogenannte Orthesen, die die Knochen wieder "geradebiegen" (keine Bange, das ist schmerzlos, eher wie eine Zahnspange für die Füße). Vielleicht reicht aber auch lediglich ein gezieltes Training, Krankengymnastik oder ähnliches. Keine Panik :)

Antwort
von walesca, 260

Hallo Shikatsuu!

Statt zu einem Orthopäden würde ich Dir eher raten, in ein spezialisiertes Fußzentrum zu gehen. Die haben mit solchen Beschwerden noch viel mehr Erfahrung und Kenntnisse als ein Orthopäde!! Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Erst seitdem ich bei solchen Fuß-Experten war, kann ich wieder schmerzfrei laufen!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/staendig-schmerzen-in-den-fuessen-das-muss-...

Gute Experten wünscht Dir walesca

Kommentar von Shikatsuu ,

Dankeschön, ich wäre jetzt stumpf zum ollen Ortho gegangen :D

Kommentar von walesca ,

Gern geschehen! Das geht ja den meisten Leuten so! Nur die wenigsten wissen, dass Orthopäden nur herzlich wenig über Fußfehlbildungen lernen und das somit gar nicht richtig beurteilen können (O-Ton meines Fußexperten!). Und warum sollte man mit solchen Problemen nicht gleich zum guten Facharzt gehen - auch wenn der Weg dorthin schon mal etwas weiter ist. Es lohnt sich auf jeden Fall!!! Viel Erfolg damit! LG

Antwort
von Hooks, 189

Hast Du denn Schmerzen, wenn Du länger Sport machst? Normalerweise würde ich sagen, wenn es sich verdreht anfühlt "richtig", lauf erstmal falsch weiter. Meine Ärztin sagte mal, manche Menschen hätten halt eine andere Drehung des Oberschenkelknochens ins Becken hinein.

Aber so wie Du das beschreibst, solltest Du vielleicht mal danach schauen lassen. http://www.kinderbeine.de/knickfuss.htm auf dieser Seite gibt es allerlei Fußprobleme, klick Dich mal durch.

Und für morgen, hm, wenn Du keine Schmerzen hast danach, kannst Du vielleicht wie gewohnt weitermachen. Wenn Du allerdings Schmerzen hast (ich habe z.B. immer am Tag nach dem Radfahren Hüftschmerzen und lasse es deswegen sein), würde ich mich um eine Entschuldigung bemühen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten