Frage von HeikeWieden, 8

Ich hatte einen Kreuzbandriss, habe aber auch schon Arthrose im Knie. OP oder nicht?

2008 zog ich mir durch einen Stolperunfall einen Innenmeniskusriss zu. Dieser wurde operiert und nach einer Physiotherapie von 4 Wochen war ich wieder voll einsatzfähig. 2011 musste ich mich wieder am Knie operieren lassen, da ich erneut Beschwerden hatte. ich schätze mal Abnutzung.Danach war wieder alles i.O. Im Sommer 2013 fiel ich beim Fußballspielen hin und rutschte danach noch bei einer Fahrradtour von der Pedale ab. Die Folge war ein Kreuzbandriss. Da ich beruflich sehr eingespannt bin, ließ ich mich nur eine Woche krank schreiben und versuche jetzt über Physiotherapie und Muskelaufbau mein linkes Knie zu stabilisieren. Leider haben die Ärzte auch noch Arthrose diagnostiziert, so dass ich nun nicht weiß, ob eine OP hilfreich wäre. Die Ärzte wollen sich auch nicht festlegen. Ich bin 53, jedoch sportlich fit, abgesehen von meiner Knieverletzung, habe auch noch einiges vor, so dass ich mich mit dem jetzigen Zustand nicht gern zufrieden geben möchte. Könnt Ihr mir durch eure eigenen Erfahrungen oder Kenntnisse helfen, mich zu entscheiden? Vielen Dank!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von waldmensch, 5

Eine Arthrose kann ja bekanntlich nicht heilen. Du kannst sie mit Bewegung und eventuelle Schmerztherapie ein wenig lindern. Wie stark Du durch die Arthrose eingeschrängt bist weißt nur Du alleine. Wenn Dir der Arzt noch nicht mal zu oder abraten will, was sollen wir denn als Laien da sagen. Wenn die OP gut verläuft wirst Du wieder ein paar Beschwerde freie Jahre haben und wenn nicht ? Wie gesagt ich kenne Deine Schmerzen nicht, aber wenn Du meinst es geht nicht mehr dann bleibt Dir wohl nur noch eine OP.

Gute Besserung

Waldmensch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community