Frage von LinaMaria, 197

Ich habe vom Zahnarzt eine Zahnschiene aus Silikon erhalten. Sind im Silikon Weichmacher oder andere Chemikalien enthalten, die der Gesundheit abträglich sind?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 197

Kann ich nicht sagen.

Aber ich habe einen Tip für Dich, falls Du diese Schiene wegen Knirschen bekommen hast. Dann hilft eher Magnesium als solch ein Fremdkörper. Man beißt ja auf diese Schiene erst recht tüchtig drauf, und das Knirschen kommt eigentlich daher, daß man in Ruhe zu verspannt ist. Das macht sich oft am Kiefernmuskel bemerkbar. Und ändert sich durch die Schiene nicht. nur daß man dann an der Zahnoberfläche nicht solche Schäden bekommt.

Typische Symptombehandlung, die nicht die Ursachen beseitigt.


Kommentar von LinaMaria ,

Hallo Hooks,

herzlichen Dank für den guten Tipp, mit Magnesium gegen die Verspannungen anzugehen! Vor einiger Zeit bin ich darauf gestossen, dass ich einen Mangel habe, da sich auf meinen Fingernägeln weisse Flecken zeigten. Bei Stress ist der Magnesiumverbrauch im Körper besonders hoch und auch der Zuckerkonsum frisst das Magnesium weg.

Alles Liebe und viele Grüsse, LinaMaria

Kommentar von Hooks ,

Magnesium verschwindet auch durch andere Dinge: Alkohol schwemmt aus, Eiweiß (Fleisch, Soja...) hemmt die Aufnahme, unvollständig eingeweichtes Vollkorn bildet mit Mg Phytinsalze, Schwitzen schwemmt auch aus, Adrenalin braucht es zum Bau, ...

Antwort
von Mahut, 170

Ich glaube nicht, das du da bedenken haben musst.

Ich habe sogar Backformen und Teigschaber, sowie andere Utensilien für die Küche, ich glaube nicht das man dadurch schaden nimmt.

Nehme ruhig die Schiene bevor du Probleme mit deinen Zähnen und Kiefer bekommst.

Antwort
von Bennykater, 139

Ich denke, du solltest dir da nicht zu viele Sorgen machen. Es mag schon sein, dass solche Weichmacher auch in der Schiene enthalten sind, die ja recht elastisch ist. Ohne solche wäre die Schiene hart, unangenehm und würde vermutlich bald brüchig werden. Diese Weichmacher hast du aber nicht nur in der Schiene - sie sind ständig um uns herum. Trinkst du nicht auch Getränke aus Plastikflaschen? Benutzt du keine Plastiktüten, in die deine Lebensmittel verpackt werden, wenn du sie einkaufst? Benutzt du nicht auch jede Menge Lebensmittel, die in flexiblen Plastikverpackungen daherkommen? Die Menge ist es, die auf Dauer ungesund ist. Und selbstverständlich dürfte es absolut nicht vorkommen, dass diese Stoffe bereits in Babyflaschen und Schnullern sind. Ich hoffe, dass der Gesetzgeber hier in Zukunft noch mehr Verbraucherschutz schaffen kann, aber das ist schwierig - vermutlich gibt es eine riesige Lobby der Kunststoffproduzenten, die da anderer Ansicht ist.

An deiner Stelle würde ich davon ausgehen, dass die Toleranzwerte in deiner Schiene nicht überschritten werden. Außerdem trägst du die Schiene nicht ununterbrochen und vermutlich auch nur für einen begrenzten Zeitraum. Wenn du sämtliche Weichmacher vermeiden wolltest, hättest du wirklich viel zu tun - da müsstest du einmal um dich herum schauen, wo die noch überall sind. Vielleicht kannst du sie an anderen Stellen einfacher einsparen, dann stimmt die Summe wieder. Trotz all der Negativschlagzeilen, was uns angeblich alles so krank macht - wir haben noch nie so lange und so gesund gelebt wie heutzutage. Früher starben die Menschen viel, viel früher - und da gab es all diese Stoffe noch nicht. Geh bewusst durchs Leben, aber lass dir nicht alles schlechtmachen. Der Mensch gewöhnt sich tatsächlich auch an so einiges, wenn er es in minimalen Dosen zu sich nimmt. Selbst unser Trinkwasser enthält Arsen - und das macht uns nichts. Also trag deine Schiene, wenn sie dir gut tut.

Kommentar von Bennykater ,

P.S. Gerade im Medizinsektor sind die Toleranzwerte streng gelegt und die Hersteller müssen sich an diese halten.

Antwort
von walesca, 121

Hallo LinaMaria!

Dass in solchen Zahnschienen krankmachende Substanzen verarbeitet sind, kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Da werden ganz sicher nur verträgliche Materialien verwendet. Sonst müssten ja auch alle Prothesenträger Angst um ihre Gesundheit haben. Da mach Dich mal nicht unnötig verrückt. Ansonsten einfach mal beim Zahnarzt danach fragen!!!

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Hooks ,

Prothesen werden ja nicht aus solch weichem Material hergestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community