Frage von tina101269, 55

ich habe seit wochen schmerzen unter dem linken Schulterblatt, wie eine brennende Kugel.

ich habe seit Wochen schmerzen unter dem linken Schulterblatt, wie eine brennende Kugel. Beim Orthopäden war ich, der ballert mich mit Spritzen zu, das ich aussehe wie ein Schweizer Käse,Muskelrelaxe, Schmerztabletten gabs für zu Hause und Krankengymnastik...aber es tritt keine Besserung auf. Habt Ihr einen Tipp für mich? Werde hier bald irre.

Antwort
von dinska, 46

Eine Freundin von mir hatte mal sowas ähnliches. Ich habe ihr empfohlen sich ein Handmassagegerät mit Vibration und Rotlicht empfohlen. So ein Gerät kostet um die 25 €. Damit kann man die Stelle gut behandeln und Salben, wie Arnika werden besser aufgenommen. Suche dir ein Gerät aus, wo man alles zuschalten und abschalten kann. Du kannst es auch zur Gesichtsbehandlung verwenden, es macht eine schöne glatte Haut. Auch Arnika Globuli wirken gut gegen Schmerzen.

Kommentar von tina101269 ,

Vielen Dank, wärme mach ich schon die ganze Zeit, auf Arbeit und daheim.

Antwort
von Winherby, 33

Hallo Tina,

Du brauchst mMn ein paar Massagen von einem guten Masseur(schwer zu finden).

Er sollte Deinen linken Arm in der Schürzengriffstellung lagern. Dabei steht meist das Schulterblatt mehr oder weniger ab. Weniger abstehen bedeutet die verstärkte Verkrampfung der darunter liegenden Muskeln. Er kann dann die Muskeln massieren und auch dehnen, indem er die Schulterblattspitze fasst und ganz simpel sanft intermittierend/pulsierend am Schulterblatt zieht. Dies löst dann ein angenehmes Dehnungsgefühl aus. Beides geht auch gleichzeitig, die eine Hand zieht sanft das Schulterblatt vom Körper ab, mit dem Daumen der anderen Hand fährt er unter das Schulterblatt und drückt sanft gegen die ertasteten Muskeln.

Ich habe dies jetzt nicht für Deinen Masseur rel. genau beschrieben, er sollte dies wissen. Wenn Dein Partner nicht allzu grobmotorisch veranlagt ist, kann er dies für Dich machen. Er sollte dabei so vorsichtig anfangen, dass Du nur die Spannung der Dehnung spürst, aber keinen wirklichen, peinigenden Schmerz. Legst Du zuvor auch noch eine gut warme Wärmflasche auf das Schulterblatt (oder Rotlich 10 Min.), dann wird die Massage noch wirkungsvoller.

Der Doc. setzt wahrscheinlich Quaddeln, das machen viele Ärzte gegen solche Verkrampfungen und Schmerzen. Dies ist als "Erste Hilfe" auch soweit OK, aber nur, wenn dann auch eine richtige Therapie beim Muskelspezialisten (Masseur/Physio) erfolgt. Bitte den Doc. doch um eine Verordnung beim Physio. Aber diesmal  nicht für KG, sondern für Massage. Wenn er aber nur KG aufschreiben will, OK, dann musst Du halt mit dem Physio reden, dass Du die o.g. Massage möchtest, die meisten Therapeuten lassen mit sich reden. Wenn nicht geh zu einem anderen. Du selbst kannst nur mit entspannender Wärme selbst was machen. Oder im Stehen den Schürzengriff einnehmen, im Spiegel mal schauen, ob das li. Schulterblatt etwas absteht. Wenn ja, dann kannst Du Dich mit etwas Geschick selbst dehnen. Hak das Schulterblatt am Türpfosten ein und versuch es weiter abzuziehen, - aber nur wenn kein Partner zur Hand ist der Dir damit helfen kann. Der Schürzengriff kommt am besten, wenn Du versuchst mit der li. Hand auf dem Rücken an die Spitze des re. Schulterblattes zu greifen.


Alles Gute wünscht Winherby


Kommentar von tina101269 ,

Vielen Dank für die schnellen Antworten ;) Winherby: Partner ja aber kaum daheim, immer arbeiten ;) 

Kommentar von Winherby ,

Tja, dann bleibt nur der Doc, --> Physio, -->Massage

Kommentar von Winherby ,

Wie sieht´s mit der Ergonomie am Arbeitsplatz aus? Büro? Winkelschreibtisch und vieles Greifen nach Papieren oder Ordnern links von Dir? Versuch herauszufinden, wodurch dieser Muskel verkrampft, - irgendetwas überlastet ihn. LG Winherby

Antwort
von blumenpfluecken, 27

Hey tina,

so etwas solltest du auf gar keinen Fall zulassen. Diese Spritzen bringen schließlich keine reale/langfristige Verbesserung. Es sollte die Ursache gefunden werden. Wurde deine Schulter denn schon geröngt? Krankengymnastik/Physio kann auf jeden Fall helfen. Wenn es ein muskuläres Problem ist, wird es auf jeden Fall seine Zeit dauern. Das ist völlig normal.

Kommentar von tina101269 ,

Oh ich bin nicht der Geduldsmensch, vielleicht verlange ich auch zu viel, Physio mach ich schon zum 8x 2x die Woche... 

Geröngt wurde ....

Kommentar von Winherby ,

Schon 16 Behandlungen? Noch nicht besser? Dann den Behandler wechseln, der kanns nicht! LG

Antwort
von Hooks, 22

Ist da wirklich etwas knubbeliges zu spüren?  Oder schmerzt das nur? Dann könnte es evtl. eine beginnende Rose sein. Dagegen hilft Wasserstoffperoxid 3% ig zum Aufträufeln, und innerlich 3x 1 B-Komplex von ratiopharm,  so gat es jedenfalls der Arzt meinem Mann verschrieben. Gegen Nervenschmerzen, sagte er. Neben einem Virustatikum, dessen Namen ich vergessen habe. Aber die B-Vitamine kannst Du trotzdem mal versuchen, die Nerven brauchen die.

Kommentar von tina101269 ,

Vielen Dank. Vitamine is immer hier angesagt ;) Nein eine Rose ist es nicht.

Antwort
von tina101269, 21

Vielen Dank für die schnellen Antworten ;) Winherby: Partner ja aber kaum daheim, immer arbeiten ;) Hooks: nein eine Rose ist es nicht, soll wohl eine Muskelverhärtung sein und die Nerven dort seien wohl a weng entzündet. ja wurde ein Bild von hinten und von der Seite gemacht. Physio sagte MRT wäre noch toll. Beavis99 Wärme mach ich ja ständig, im Moment bin ich ja dadurch ans Büro gefesselt, Wärmekissen im Rücken, ist sehr angenehm. Dabei würde ich lieber wieder auf die Baustellen... Lieben Dank erstmal

Antwort
von Beavis99, 18

Hallo,

wurde ein Röntgen gemacht? Was sagt der Pysiotherapeut?

Kommentar von tina101269 ,

soll wohl eine Muskelverhärtung sein und die Nerven dort seien wohl a weng entzündet. ja wurde ein Bild von hinten und von der Seite gemacht. Physio sagte MRT wäre noch toll. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten