Frage von Schlucker, 98

Ich habe seit Samstag massive Schluckbeschwerden, habe nun von der Ärztin Zink beta bekommen. Hilft das dagegen?

Ich habe seit Samstag massive Schluckbeschwerden, habe nun von der Ärztin Zink beta bekommen. Hilft das dagegen?

Antwort
von Winherby, 67

Wenn Du so wenig Vertrauen zu Deiner Ärztin hast, dass Du lieber mal in einem Laien-Forum nachfragst ob die Verordnung ok sei, dann solltest Du besser den Arzt wechseln.

Antwort
von kreuzkampus, 71

Es verkürzt die Krankheitsdauer. Lies mal hier nach, was Du bekommen hast: http://tinyurl.com/pcz2ot2 . In unseren Hausapotheken liegt immer Zinkorotat. Wichtig bei Zink ist, dass es sich um ein standardisiertes Produkt handelt. Das bekommst Du verlässlich in der Apotheke und nicht im Drogeriemarkt.

Antwort
von Hooks, 57

Hast Du Dir einen Infekt eingefangen?

Mit Schmerzen kann das sonst ein Mangel an B2 sein, ohne Schmerzen fehlt allgemein der B-Komplex. Nimm ihn einfach mal hochdosiert ein. Auch mit Salz gurgeln kann hilfreich sein.

Sehr gut sind auch ansteigende Fußbäder. Die ziehen die Hitze aus dem Kopf.

Zink hilft bei beginnender Erkältung, aber nur bei Zinkmangel.

Meine Freundin heilt alles mit Zink (sie hat dann wohl normalerweise Zinkmangel), bei mir hilft es nichts, weil ich mit Zink gesättigt bin durch meine täglichen Paranüsse.


Kommentar von kreuzkampus ,

"Zink hilft bei beginnender Erkältung, aber nur bei Zinkmangel."

Das stimmt so nicht, Hooks. Lies bitte meinen Link oben. Außerdem spreche ich mit der Erfahrung von drei Personen über Jahre hinweg.

Kommentar von Hooks ,

Bei mir hat es nie geholfen, mein Mann schwärmt auch dafür. Aber er ißt keine Paranüsse und ich in Massen, so wie sie gerade schmecken. (Manchmal schreit mein Körper  stop, aber das merke ich inzwischen sehr schnell.)

Mit noch mehr Zink kann ich keine Erkältungen verkürzen. Man steckt sich ja an, wenn irgendwas fehlt, und Zink fehlt bei mir ganz bestimmt nicht.

Übrigens nehme ich bei anfänglichen Beschwerden immer gleich irgendwelche Tinkturen (habe ca. 15 hier stehen), bei Halsbeschwerden gurgle ich mit Salviathymol, aber damit putze ich mir meist die Zähne, da kommt kaum mal was.

Mein neues "Rezept" ist 2x500mg ASS, wenn es anfängt, hinten am Kopf hochzukriechen. Das mußte ich neulich mal 5 Tage lang machen (normalerweise reicht 1-2), war aber auch ganz gut, da hörte der Fußschmerz auf :-)

Ich weiß auch, daß das nicht ungefährlich ist, aber ich mache es, wenn ich mir nicht leisten kann, im Bett was auszukurieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten