Frage von gudrunma, 20

Ich habe seit ca.15Tagen trotz 20 J. Betablockereinnahme fast jeden Tag eine hypertensive Krise, Blutdruckspitze.Woher kann das kommen und wie behandelt man es?

Bin mit Ramipril eingestellt und bei Bedarf nehme ich Nitrospay, auch wenn ich unterwegs bin, habe ich es immer dabei.  Habe beobachtet, dass besonders gegen Abend , wenn ich zur Ruhe kommen, der Blutdruck steigt und es auch zu den Blutdruckspitzen kommt.Jede Nacht nehme ich dann Schlaftabletten , Betablocker und Ramipril um den Butdruck zu senken, traue mich kaum noch allein raus, da ich stets angst habe, dass wieder eine solche Blutdruckspitze auftritt. Am Tage genügt oft schon eine kleine Aufregung oder Belastung (Körperlich oder psychisch), dass ein Engegefühl im Bristkorb entsteht und das Herz stark schlägt und der Butdruck steigt, auch fangen die Beine an zu zittern. Kann dies auch von den Wechseljahren kommen oder von den Nieren? Schilddrüse wird noch gerade untersucht. Habe Interesse an einem Austausch mit anderen Betroffenen, da das Leben doch jetzt sehr eingeschränkt ist. Vom Arzt aus soll ich leichten Sport treiben, was jedoch kaum geht, schon nach einem Spaziergang bin ich oft sehr erschöpft und die Haushaltstätigkeiten fallen so schwer und bleiben z.T. liegen. Vielleicht kennt jemand alternative Heilmethoden, denn die Tabletten zur Blutdrucksenkung vertrage ich nicht sehr gut.

Antwort
von Feminator, 13

Schon mal dran gedacht, dass das Ganze auch psychische Ursachen haben könnte ? (Stichwort: Angst) Ich würde es mal mit Antidepressiva (Venlaflaxin) versuchen oder gleich Kontakt mit einer psychosomatischen Klinik aufnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten