Frage von evord51, 221

Ich habe einen Bilirubinwert von 1,75 MG/DL - wie senken?

Wie kann ich diesen Wert auf natürliche Weise senken ? Oder gibt es Medikamente ?

Antwort
von Mahut, 188

Du solltest es mit der Ernährung versuchen, mit der Ernährung hat meine Großmutter eine Leberzirrhose mit der richtigen Ernährung 22 Jahre überlebt.

Ich esse täglich zur Gesunderhaltung der Leber 250gr Quark

---------

Die erhöhte Bilirubin

spricht allgemein von einer schwachen Leber, so sollten
sie zu versuchen, die Leber zu stärken und überschüssige Gifte zu entfernen und
zur Wiederherstellung der Leber durch die Ernährung die Qualität konzentrieren.

Diät zur Lebererholung

  • Es wird empfohlen, eine Reinigungs Diät in zwei folgenden Tagen zu machen mit der Einnahme einer  Frucht, entweder Ananas, Orangen oder Trauben (nur eine auswählen). Essen sie so viel sie wünschen von der selben Frucht im Laufe des Tages, zusammen mit zwei Liter reines Wasser dosiert.
  • Dann am dritten Tag, beginnen sie folgende Lebensmitteln allmählich aus der Nahrung für ein paar Monate zu beseitigen wie Zucker und raffiniertes Mehl, Eier, Kuhmilch und Derivate, rotes Fleisch, verarbeitete Lebensmittel, Fast Food, Wurst-und gebratenes. Machen sie dann eine Diät basiert auf Gemüse, Vollkornprodukte, Milch und pflanzlichen Ölen.
  • Trinken sie zwei Liter Wasser pro Tag, dass ist sehr wichtig, um einen Prozess der Reinigung von Giftstoffen und schädlichen Fette zu beginnen.
  • Die Tees sollte nicht in ihrer Ernährung fehlen. Tee oder Infusion aus Artischocke ist für die Reinigung und Stärkung der Leber, sowie Tee aus Mariendistel, Löwenzahn, Eisenkraut, und so weiter sehr gut.
  • Vermeiden sie  Alkohol zu  trinken, und versuchen sie nicht, am Mittag ein süßes Getränk, oder gemischte Früchte zum Mittagessen essen. Dies ist sehr wichtig, denn wenn sie Obst oder zuckerhaltige Lebensmittel mit anderen Lebensmitteln mischen, gären sie und produzieren Alkohol, so dass selbst wenn sie keinen Alkohol trinken, es ist als ob sie es schon getan hätten.
  • Trinken sie täglich ein Glas Gemüsesaft. Das beste Getränk ist die Aloe Vera, Karotte oder Tomate, Luzerne und Sellerie.
  • Beginnen sie den Tag mit einen  Löwenzahn-Tee mit dem Saft einer ausgepressten Zitrone auf nüchternen Magen. Trinken sie den Tee sofort sehr heiss, nachdem sie den Zitronensafr dazugegeben haben

 Auszug von dieser Seite, auch zu nachlesen

Antwort
von Winherby, 138

Hallo evord, 

solche zu hohen Werte können auf Hepatitis, Leberzirrhose, Gallenstau, eine Entzündung der Gallengänge oder ein Dubin-Johnson- und Rotor-Syndrom hindeuten. Das indirekte Bilirubin ist bei einem natürlichen oder krankhaften Abbau roter Blutzellen und bei Morbus Gilbert-Meulengracht erhöht. Es können also richtig heftige Erkrankungen dahinter stecken.

Es gilt also erst mal zu klären, woher der hohe Wert des Bilirubins rührt. Wenn das geklärt ist, dann kann der Arzt die richtige/n Maßnahme/n veranlassen.

Also sprich mit dem Arzt, der sollte Dir die Sachlage zu dem Wert erklären. 

Einfach nur einem Diätplan, den hier ein Laie empfiehlt, zu folgen, kann schwerwiegende Folgen für Deine Gesundheit haben. LG

Antwort
von Lexi77, 111

Hallo!

Was hat denn dein Arzt, der das Blutbild veranlasst hat, zu dem Wert gesagt? Hat er dir nicht gesagt, ob du was dagegen unternehmen sollst und wenn ja was? Ggf. muss ja auch nach der Ursache für den erhöhten Wert gesucht werden.

Solltest du noch nicht mit deinem Arzt darüber gesprochen haben (warum auch immer), dann solltest du einen Termin vereinbaren und mit ihm diese Frage besprechen.

Viele Grüße, Lexi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten