Frage von hiiixd, 22

ich habe angst eine essstörung zu bekommen ...

hey...ich habe angst eine essstörung zu bekommen ! ich habe normalgewicht (bin 15, 1,63m und wiege ca 49kg) ,aber ich fühle mich total fett. ich versuche immer essen auszulassen oder so wenig wie möglich zu essen. manchmal ist dies sehr schwer zu hause!! ich wiege mich mehrmals täglich und mache 4 mal die woche sport und werde jetzt noch joggen,damit ich abnehme.. freunde meinen das es nicht normal sei...stimmt das? könnte ich eine essstörung bekommen ???

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 20

Du bist auf dem besten Weg in eine Magersucht. Die Grenze zum Untergewicht liegt bei 12 kg und die hast du schon um 2kg unterschritten, wie kann man sich da noch fett fühlen und immer noch weniger essen. Dazu machst du 4 mal die Woche Sport und willst noch mit joggen anfangen. Stell dir mal einen Motor vor, der ohne Sprit laufen soll, der macht das nicht und dein Körper macht das auch nicht mehr lange mit ohne Mangelerscheinungen zu zeigen und krank zu werden. Was ist dir lieber, eine kranke Barbiepuppe, die jeder Windhauch umweht oder ein gesunder Mensch? Die Entscheidung liegt bei dir!!!!!!!

Kommentar von hiiixd ,

ich will gesund sein,aber mich trotzdem wohlfühlen

Antwort
von Mellur, 3

Du musst mehr essen wen dein Körper nicht genug Energie hat wirst du z.b. bei dem Joggen ohnmächtig. Jetzt stell dir mal vor du wirst mitten auf einer Straße ohnmächtig. Das wäre nicht Gut. Mein Bruder hatte das Gleiche nur er wollte nichts essen wir mussten fast ins Krankenhaus und ihn Künstlich ernähren lassen. Ich glaube nicht das du jeden Tag ins Krankenhaus möchtest nur um dich Künstlich ernähren zu lassen. Es könnte auch zur einer Magenschleimhaut Entzündung kommen und ich sage dir eins das ist die Hölle weil du musst dan essen. Mein Freund hatte mir erzählt das er Eis essen musste und wen das Eis mit der Schleimhaut in Kontakt kam wurde er fast ohnmächtig vor Schmerzen. Also ess was !!!!!!.

Antwort
von Coraline, 13

Das klingt nach einer beginnenden Essstörung. Wir sind hier alle keine Psychologen oder Ärzte. Was willst du denn hören? Lies dir doch mal selbst deinen Text durch. Klingt das für dich nach einem normalen Verhalten? Ich würde dir ans Herz legen mit Menschen darüber zu reden die dir nahe stehen und denen du vertraust. Es gibt tausende Menschen die an einer Essstörung leiden. Du brauchst dich dafür nicht zu schämen. Vertraue dich einem Arzt an bevor es lebensbedrohlich wird. Sieh mal hier auf der Seite nach. Das wäre auch fürs erste eine Möglichkeit wenn du jemanden zum Reden brauchst:

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Ich wünsche dir alles Gute! Kopf hoch, das wird wieder!

Kommentar von hiiixd ,

ich weiß ja nicht,was normal ist.. ich versuche mal mit jemandem zu reden,danke

Antwort
von Strohhut, 11

Meine Tochter hat in etwa deine Statur und hatte durch Freundinnen, die noch dünner waren wie sie auch das Gefühl zu dick zu sein. Sprich doch einmal mit deinen Eltern über deine Ängste, vielleicht findet ihr gemeinsam eine Lösung. Die Anzeichen , die du nennst, deuten allerdings bereits auf eine Magersucht hin (das kannst du hier auch noch einmal nachlesen http://www.onsana.de/magersucht-wenn-der-koerper-zum-feind-wird/).

Antwort
von lola748, 8

Hallo hiiixd. Ich bin ebenfalls 15 Jahre alt & habe fast die gleichen Masse wie du. Das selbe wie dir ist mir auch passiert. Hast du viele dünne bzw. sehr dünne Freunde? Das könnte ein Auslöser sein (bei mir war es jedenfalls so). Mir hat es viel gebracht, dass ich mich mit "Normalgewichtigen" zusammentat und mit Leuten Sport machte, die normal oder auch leicht übergewichtig waren, denn so habe ich mich neben ihnen nicht so fett gefühlt. Versuche dir zu sagen, dass wenn du Sport machst, dass du dann auch ruhig die ein oder anderen Kohlenhydrate leisten kannst, schliesslich verbrennst du die ja beim Sport.

Und was auch ganz wichtig ist: Reden. Rede mit jemandem, dem du vertrauen kannst über dein Problem. Am besten wäre ein Erwachsener, denn Erwachsene können einem meistens am besten helfen.

Wenn es dann immer noch nicht besser wird, wäre es sicher sinnvoll, wenn du einen Psychologen aufsuchst, der dir professionelle Hilfe bieten kann.

Viel Erfolg! LG Lola

Antwort
von Nala90, 7

Du hast bereits eine Essstörung. Du versuchst Essen zu vermeiden und wiegst dich mehrmals täglich. Zudem machst du viel zu viel Sport nebenbei. Die Frage ist: warum? Ich bin auch 1, 63 und wiege 54kg und bin schlank! Ich wog auch mal 48kg aufgrund der Schweinegrippe damals. Und das sah extrem hässlich aus und Jungs fanden das damals unattraktiv. Wenn du so weiter machst gerätst du bald in den Kreislauf;: er beginnt damit, dass du nach jeder Mahlzeit Sport machen MUSST. Und dann hast du ein dickes Problem. Therapien dauern lange, körperliche Schäden treten meist mit Anfang 40 auf und zu gguter Letzt: man hat sein alles darauf angesetzt dünner zu werden und vieles dafür vernachlässigt. Ich kenne viele essgestörte und auch wieder gesunde Menschen und alle sagem dasselbe: Die Essstörung kostete Freunde, Familie und einfach viel Freizeit.

Antwort
von bethmannchen, 6

Ein "merkwürdiges Essverhalten", ob nun so oder anders, ist ja schon schräg. Schlank genug bist du doch, warum lässt du also Essen aus und quälst die mit Sport ab? Du selbst merkst ja schon, dass irgend etwas da nicht stimmen kann, dass du dich trotz deinem Traumgewicht als total fett empfindest.

Und damit bist du auch nicht allein. Hier im Forum taucht so etwas öfters einmal auf. Meistens beginnt so was im Teenager-Alter, Da sollte man sich doch eigentlich mit ganz anderen Dingen befassen, die mehr Spaß machen, eben für Teenager "normaler" sind. Deshalb wundern sich auch deine Freunde, denn du bist so anders.

Und weil ich das eben auch immer wieder so merkwürdige finde, habe ich mir dazu ein paar Gedanken gemacht. Die habe ich in diesem Tipp zusammengefasst. Kannst du dir ja mal durchlesen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/magersucht---ein-selbst-erschaffenes-ersatz...

Antwort
von harosisa, 3

Und noch etwas: Du schreibst, du hast Angst, eine Essstörung zu bekommen - auf der anderen Seite willst du jetzt auch noch joggen gehen! Wie passt denn das zusammen?

Ich nehme dir nicht ab, dass du Angst hast! Ich denke eher, du kokettierst mit deiner Magersucht!!! Das heisst, du fühlst dich doch noch cool dabei!!! Soll ich dir sagen, was ich denke? Du willst deinen Freunden nur zeigen, wie toll du bist!!!

Aber das Ganze kann super gefährlich für dich werden!!!

Antwort
von harosisa, 2

Hallo,

Du meinst, du hättest Normalgewicht? Ich glaube, nach der BMI-Klassifikation hast du bereits Untergewicht!

Deine Freunde haben recht: Du bekommst nicht nur eine Essstörung - du hast sie bereits! Wenn ich das recht sehe, hast du eine Bulimie vom Non-Purging-Typ. Das ist eine Bulimie, bei der man nicht erbricht, sondern mit anderen Methoden ständig versucht abzunehmen. Diese hast du ja oben bestens beschrieben!

Mädchen, ich glaube, du weisst gar nicht, wie ernst es um dich steht! Du gehörst d r i n g e n d in ärztliche Behandlung!

Was sagen deine Eltern zu deinem Verhalten? Die sind doch sicher schon längst in grösster Sorge um dich? Und wie ist das in der Schule? Hat dich schon einmal ein Lehrer auf dein Gewicht angesprochen?

Wenn beides nicht der Fall ist, dann nimm deinen ganzen Verstand zusammen und suche euren Hausarzt auf. Ich hoffe, er kann dir weiter helfen. Wenn nicht, dann melde dich hier wieder!

Alles Gute und liebe Grüsse harosisa

Kommentar von hiiixd ,

ich hab aber echt normalgewicht :$ meine eltern und meine lehrer sagen gar nichts ...

Kommentar von Nala90 ,

Nein hast du nicht ...der BMi ist nicht gut. Da er sehr veraltet ist. Was viele nicht wissen: ab einem Gewicht von UNTER 50 KG bekommt der Körper Probleme mit der Versorgung von Organen wie: Leber, Nieren und Gehirn... Außer: wenn deine Körpergröße um 10 cm kleiner ist als normal, dann istbsi ein Gewicht unter 50kg vertretbar. Ich hab damals mit 52kg echte Probleme gehabt: Konzentrationsprobleme, Müdigkeit und Antriebslosigkeit zum Lernen/ was unternehmen. Zudem war mir ständig kalt.

Kommentar von hiiixd ,

mir ist auch immer kalt aber es ist ja jetzt auch kälter

Antwort
von timsgloeckchen, 2

Es könnte sein, dass dies die Anfänge einer Essstörung sind. Warum gehst du nichtmal zum Arzt und erzählst dem das? Denn "fett" kannst du gar nicht sein bei dem was du wiegst!

Kommentar von hiiixd ,

ich trau mich nicht mit einem arzt darüber zu reden ! :$

Kommentar von timsgloeckchen ,

Aber warum denn nicht? Der Arzt wird sowas schon sehr oft gehört haben, du bist nicht die erste und nicht die letzte mit diesem Problem. Du brauchst dich nicht schämen, Ärzte hören viel schlimmere Dinge jeden Tag. Wenn schon nicht mit einem Arzt, dann solltest du mit einem anderen Erwachsenen sprechen.

Kommentar von hiiixd ,

ich überlegs mir mal :/

Antwort
von anonymous, 1

Ich habe in letzter Zeit angst das ich eine esstöhrung bekomme aber denk mal nach schau mal in den Spiegel und sag dir ich bin nicht fett ich gehe täglich auf die wage ich bin 160 irgendwas groß und Wiege 59-60. Und alle sagen ich bin nicht fett und ich lasse jetzt einfach die wage weg pass auf was du machst ich frage täglich jemand ob ich fett bin ess einfach mal das was dir schmeckt göhn dir mal was und sei lebensfroh Du denkst viel zufiel über dein Gewicht nach das tuhen viele alles dreht sich um das Gewicht also Kopf hoch und hab Spaß und viel Glück :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community