Frage von Oktober1110, 48

Ich habe- mit 50 Lebensjahren- eine offene Zahntasche am Zahnrand.-Wie kann ich das beheben?,-

Meine Zahntasche am Zahnrand ist -offen,- die Zunge spielt daran,- jeden Tag.Es ist zum Verücktwerden.Nur in der Nacht habe ich ein wenig Ruhe.-Was kann ich dagegen tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bobbys, 20

Wie heißt der Arzt ?Zahnarzt.... Richtig! und genau dahin solltest du dich wenden. Es könnte nämlich sein ,das sich da schon Eiter gebildet hat und dann der gesamte Kiefer betroffen ist.

Sicherlich wirst du schon sämtliche Mundspülungen ausprobiert haben, aber irgendwann helfen die nicht mehr:(

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Kommentar von Oktober1110 ,

Danke für Antwort- Mundspülungen helfen wohl nicht mehr.Aber ich würde gerne den Namen einer sehr guten Mundspülung wissen.Ruhig intensiver die Mundspülung- die Beschwerden sind arg.-

Kommentar von bobbys ,

Du Kannst mit Chlorhexidin spülen aus der Apotheke. In den Mund und dann an der betroffenen Stelle einige Zeit verweilen und das mehrfach. Außerdem alle 6h eine Ibuprofen 600 mg einnehmen über 2 Tage in der Apotheke erhältlich.Zahnpasta Parodontax auch in der Apotheke erhältlich.

Gute Besserung!

Das ersetzt aber nicht den Gang zum Zahnarzt :-)

Kommentar von Oktober1110 ,

Vielen Dank für Antworten und Hilfetips.-

Kommentar von bobbys ,

Gern geschehen:)Vielen Dank für den Stern!

Antwort
von Lena99, 21

Zahnfleischtaschen deuten an, dass das Zahnfleisch dringend besser behandelt werden sollte. Zahnseide allein genügt da nicht mehr. Das Zahnfleisch ist zu wenig durchblutet und muss massiert werden. Und zwar regelmässig. Das gelingt am besten mit einer weichen Zahnbürste oder einer Munddusche. Man kann den Druck der Munddusche variabel einstellen, so dass die Massage entweder kräftig oder sanft ausfällt. Aber das Zahnfleisch wird dadurch gesünder und straffer werden.

Kommentar von Oktober1110 ,

Vielen Dank für Antwort und Anregung.-Mfg Jörg Kroenke

Antwort
von Baldrian, 20

Abzuklären wäre welche Ursache die Zahnfleischtasche hat, vllt durch falsche Putztechnik und zu starkes aufdrücken mit der Zahnbürste oder vllt im Zusammenhang mit einer Parodontitis.

Du solltest auf jeden Fall erstmal eine weiche Zahnbürste nehmen und eine Zahnpasta wie Parodontax oder Meridol.

Wenn Du sonst keine Zahnfleischbeschwerden hast kannst Du eine Pro Schmelz Zahnpasta nehmen zB Elmex Sensitive Professional.

Und natürlich so schnell wie möglich einen Termin beim Zahnarzt machen, was an Zahnfleisch weg ist kann nicht mehr nachwachsen aber es kann gestoppt werden, den empfindlichen Zahnhals kann der Zahnarzt mit einem Lack behandeln.

Kommentar von Oktober1110 ,

Vielen Dank für Antwort und Hilfestellung.

Antwort
von StephanZehnt, 15

Hallo Oktober-November,

mit solchen Zahntaschen ist nicht zu spaßen. Sie sollten unbedingt fachmännisch von einem Zahnarzt behandelt werden. Ob sich bei Dir schon eine Zahnfistel gebildet Es kann sich dabei die Zahnwurzel oder sogar der Kieferknochen entzünden!

Die Folge könnte sein das der betroffene Zahn verloren geht!... In der Apotheke gibt es spezielle Zahncreme die gegen Paradentose wirkt. Aber wie bereits bemerkt es ist wichtig das sich der Zahnarzt dies ansieht!

VG Stephan

Kommentar von Oktober1110 ,

Danke für alle Antworten- das kann weiterhelfen.Ich bin mit Beschwerden- seit über 1 Jahr schon ganz verzweifelt.-Ausserdem bin ich auch noch "suchtkrank"- Alkohol- und bestraft genug.Ich wollte nur antworten,- ein Zahn kann mir dort nicht verlorengehen, ich hab dort -mit 50- bereits "Zahnkronen"- das noch schlimmer.-

Kommentar von Oktober1110 ,

Vielen Dank für Antwort und Hilfetips.-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten