Frage von kleineschlange, 42

Ich brauche Ratschläge um zur ruhe zu kommen.

Hallo ihr Lieben ,

ich bin 15 Jahre alt (W) und Morgen ist für mich ein furchtbarer Tag. Denn ich habe Morgen einen Termin bei der Polizei , da ich eine anzeige aufgegeben habe und ich Morgen dann diese Person beschreiben soll und das was er tat... Nun ist das Problem , als ich das letzte mal daran dachte habe ich mich an den Arme , Beine und selbst am Brustkorb geritzt. Schlimm war es auf der linken Brust.. (wie soll ich darüber dann sprechen können?)

Es raubt mir seit es geschah den Schlaf und das Blut. Auch der Appetit senkt und hebt sich, auch erbreche ich manchmal , absichtlich... Ich weiß , es ist krank ,ich bin krank. Nur momentan fehlt mir irgendwie ganz die Lust aufs Leben , keine Ahnung , so schlimm war es noch nie. Ich möchte mir jetzt keine Tipps holen wie ich mich am besten Umbringe oder wie ich am besten Magersüchtig werde oder mich so tief ritze das ich meine Knochen sehe. Auch nicht wie ich es schaffe gar nicht erst einzuschlafen. Ich möchte lediglich Ratschläge haben wie ich wenigstens Heute Abend , vor dem Termin zur ruhe kommen kann.

Wie kann ich einschlafen? Was kann ich machen um mich wenigstens Heut nicht zu ritzen? Und wie schaffe ich es diesen Drang nach dem Übergeben zu überbrücken? Auch weine ich schon die ganze Zeit Schubweise.. nur hier zuhause kann ich es nicht heraus lassen, wie schaffe ich es auch dies zu unterlassen? Ich danke euch schon mal vielmals im voraus.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von evistie, 40

Du vermischt da zwei Deiner Probleme und machst daher ein Riesen-Problem daraus, welches Dich nicht schlafen lässt.

Da ist zum einen die Angst vor dem morgigen Termin. Du weißt nicht genau, was da auf Dich zukommt, fürchtest Dich vor den Fragen, und, schlimmer, vor den Erinnerungen, die dadurch wieder aufgefrischt werden. Das geht übrigens vielen so, dass ihnen vor Angst und Aufregung richtig schlecht ist und sie meinen, sich jeden Moment übergeben zu müssen.

Zum anderen ritzt Du Dich, und das nicht erst seit der Anzeige. Aus irgendwelchen Gründen glaubst Du, ritzen würde Dir beim Abbau Deiner Konflikte und Spannungen Erleichterung verschaffen.

Wegen des Ritzens solltest Du eine Therapie machen: Du musst erkennen, dass Selbstverletzendes Verhalten keine Probleme löst, sondern neue schafft. Denk mal nur an die ganze Heimlichtuerei daheim.

Wenn Dich der angezeigte Vorfall so verstört hat, dass Du Dich schon beim Gedanken daran wieder ritzen musst, solltest Du auch dafür therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Das Ereignis muss verarbeitet und nicht verdrängt werden.

Leider wüsste ich nicht, was Du "von heute auf morgen" tun könntest, um in der Nacht ruhig schlafen zu können. Wenn Ihr Baldrian in der Hausapotheke habt, könntest Du es damit versuchen. Ansonsten hilft vielleicht, dass Du Dir ganz fest vornimmst, NICHT einzuschlafen. Nimm Dir ein spannendes Buch oder (aufmunternde) Musik auf die Ohren und versuche, Dich voll darauf zu konzentrieren. Und NICHT einschlafen dabei, hörst Du?! :o)

Kennst Du eigentlich "Skills"? Schau mal hier rein:

http://www.rotetraenen.de/?main=svv&sub=alternativen

Alles Gute für Dich - nicht nur morgen!

Antwort
von Taigar, 33

Wenn ich nicht zur ruhe komme und immer wieder an ein Thema denke sag ich energisch und laut zu mir selbst "Schluß jetzt!".

So hab ich das damals (ok ist nicht vergleichbar aber dennoch) vor meiner praktischen Fahrprüfung gemacht .. Dachte auch immer daran was ist wenn das und dies passiert .. Bis ich mir selbst das "denken" Verboten hab mit dem energischen "Schluß jetzt!" .. Und ich konnte gut schlafen.

Ansonsten wenn möglich verbringe soviel Zeit wie es geht mit deiner Familie bis die ins Bett gehen, alternativ auch wenn es nicht deinem Alter entspricht bitte darum das deine Mutter oder dein Vater (je nachdem wer deine Bezugsperson ist) bei dir Schläft, villeicht beruhigt dich das ein wenig.

Ansonsten kannst du denk ich nicht viel machen, ich denke die Polizei hat da schon sympathische Kräfte die das ganze behutsam mit dir angehen. Wenn es dich zu sehr belastet sprech es morgen direkt an, als Zeugin bist du wichtig und die müssen deine Ängste berücksichtigen.

Als Tatverdächtiger sieht das anders aus :)

Wünsche dir viel Kraft

Antwort
von dinska, 42

Es ist sehr schwer, dir hierzu eine hilfreiche Antwort zu geben. Es ist sehr schlimm was dir passiert ist und du musst es verarbeiten und verwinden, wenn du nicht daran kaputt gehen willst. Vielleicht ist es ein Ansatz, wenn du noch einmal alles schildern musst. Das Ritzen wird dir da nicht helfen, es zeigt nur deine ohnmächtige Wut, die aus dir heraus will, schadet dir aber am Ende sehr. Sage doch einfach für dich, du hast mir das angetan, aber du wirst mich nicht kaputt machen. Ich bin stärker als du. Ich habe dich angezeigt, damit du deine Strafe bekommst. Ich siege am Ende über dich. Ich tue alles dafür, dass mein Leben wieder einen Sinn bekommt. Ich wünsche dir viel Kraft, dass du es wirklich schaffst und du wirst es schaffen, wenn du es wirklich willst. Wer, wenn nicht du! Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community