Frage von Pampelmuhse, 120

ich bin verzweifelt - körper spielt verrückt

Hey, so langsam verzweifle ich und suche jetzt vllt zweite meinung oder personen denen es ähnlich geht. Ich leide seit ca 2,5 jahren an folgenden symptomen:

-durchfall, bauchschmerzen, Übelkeit, flaues gefühl im bauch -schwindel, Kopfschmerzen, herzrasen, niedriger blutdruck, (gefühltes) herzstolpern -nach dem essen eine zue nase, laufende nase, druckgefühl in den nasennebenhölen -extreme mudigkeit, ein- und durchschlafschwierigkeiten, komme morgens furchtbar schlecht aus dem bett, drückende müdigkeit tagsüber, schlappes gefühl -atembeschwerden, gefühl nicht durchatmen zu können

Ich bin von arzt zu arzt gelaufen, magen- und darmspiegelung unauffällig, langzeit ekg auch unauffällig, blutbild vollkommen in ordnung, Ultraschall und röntgenaufnahmen haben ebenfalls nichts gezeigt.

Ich tippe auf eine histaminunverträglichkeit. Laktose und fructose wurden bereits getest und waren unauffällig. Was kann es noch sein? Irgendwelche vermutungen?

Antwort
von pferdezahn, 98

Ja, das koennte es sein, eine Histaminunvertraeglichkeit. Ueberpruefe mal genau deine Ernaehrung, und was dir verdaechtig vorkommt (Weizen- und Milchprodukte vor allem), laesst Du am besten mal fuer vier Wochen weg. Bevorzuge vermehrt frisches Gemuese und auch Obst. Obst allerdings immer nur auf nuechternen Magen, ohne Zucker und irgendwelchen Beilagen verzehren. Nie waehrend oder auch nach einer Mahlzeit als Nachspeise, sondern immer vor einer Mahlzeit.- http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gesunde-verdauung-ia.html - Rohes Obst vetraegt sich nur mit rohes Gemuese.

Antwort
von Medicus92, 99

Hallo,

da bisher alle Untersuchungen keine pathologischen Befunde gezeigt haben, gehe ich von einem psychosomatischen Grundleiden aus. Die vermutete Histaminunverträglichkeit sollte jedoch ausgeschlossen werden, da die geschilderte Symptomatik der einer Histaminunverträglichkeit sehr ähnelt.

Liebe Grüße

Medicus92

Kommentar von Pampelmuhse ,

Kann das wirklich alles psychisch ausgelöst werden? Ich kämpfe nämlich seit meinem 14. Lebensjahr mit immer wiederkehrenden deressionen, aufgrund einer schlimmen kindheit/Jugend. Vielleicht sollte ich nochmal einen therapeuten zu rate ziehen

Kommentar von Medicus92 ,

Unsere Psyche vergisst nichts! Es ist tatsächlich möglich, dass die genannten Beschwerden einen psychischen Hintergrund haben.

http://www.onmeda.de/krankheiten/somatoforme_funktionsstoerung.html

Antwort
von Carla1586, 94

Hallo,

das könnte durch aus eine Histaminintoleranz sein. Am besten ist, du gehst noch einmal zum Arzt und fragst direkt nach einem Histaminintest. Oftmals kommen die Ärzte nicht darauf, dass es auch eine Histaminintoleranz sein kann.

Du kannst dich auch hier mal informieren, diese Seite fand ich ganz hilfreich.

http://www.daosin.at/histaminintoleranz-symptome/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community