Frage von ihatebeef, 15

Ich bin verwirrt und ich weiß nicht wieso..

Ich war mal mit einem Typen zusammen, während ich Hirntumor hatte ständige Chemotherapien und er hat keine Rücksicht darauf genommen, ich war in einer Psychose hatte sehr viele Symptome die darauf hindeuteten das ich nicht normal wie ein normaler mensch denke oder handele sondern irgendwie "übernatürlich" es ging immer nur um ihn es war minus grad und ich wollte nicht raus gehen weil er mit mir auch nie was unternommen hat dann habe ich mich getrennt von ihm und er meinte ich hätte versprochen bei ihm zu bleiben auch wenn er langweilig ist aber wenn er das wusste wieso hat er nichts dagegen unternommen? ich hatte halt keine lust mehr jeden tag mit ihm rum zu fahren mit der bahn in der minus kälte.. vor 11 monaten oder so ja dann habe ich mich getrennt von ihm weil es keine beziehung war sondern ein problem wir hatten auch oft streit was mich am meisten an ihm aufregte und immer noch aufregt ist das er im internet immer total frech ist und arrogant und eingebildet und er hat sich ja soooo geändert und er kriegt ja jede und im real dann total schüchtern und leise ist okay ich wars auch aber man muss bedenken das es mir ziemlich scheiße ging und ich gegen der kälte auch sowie zu "steinstatue" einfriere weil mein blut nicht richtig durchfließt in meinem körper

wie auch immer wir haben über das internet manchmal ab und zu kontakt und er regt mich einfach immer noch auf ich hab mich dann auch mal 2-3monate nicht mehr bei ihm gemeldet ich weiß nicht wieso.. ich hab so eine wut gegen ihn ich kann nicht aufhören diese wut zu fühlen vielleicht weil ich als ich kleiner war 10-11 jahre alt ich hatte mal so eine zeit an der ich auch genau wie er war das war die zeit an der ich sehr oft gemobbt wurde real und auch im internet damals war ich dann eher zurück haltend und schüchtern und ich war sauer auf mich weil ich das mit mir hab machen lassen damals und seit dem bin ich aber nicht mehr schüchtern zb wenn ich mit verrückten freunden zusammen die genauso crazy sind wie ich dann bin ich total offen. und laber total viel wie ein wasserfall und wenn ich mich wieder mit ihm treffe weis ich nicht was ich mit ihm sprechen soll ich beginn ein thema und er guckt auf den boden, ich kann ihn nicht ein mal ansehen weil ich so wütend bin auf ihn und dann werde ich genau so wie er weil es mich einfach wütend macht.. ich hasse es einfach wenn menschen so tun im internet als wären sie cool und real auch so frech und taff und dann sind sie gar nicht so taff sondern schüchtern.. vielleicht regt es mich ja auf weil er es an mich erinnert an meiner zeit..

und die wut und der hass ist so groß das ich sogar geheult habe er fesselt sich an das internet und die internet freunde anstatt sich ein reales leben auf zu bauen ich meine er kann das ich hab sehr viele verschieden persöhnlichkeiten über 20.. bei mir ist es nicht leicht aber er kann es, wieso tut er sich freiwillig sowas an?? anstatt sich.. und dann.. ..

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ihatebeef,

Schau mal bitte hier:
Psyche Verhalten

Antwort
von gerdavh, 12

Hallo, ich bin der Ansicht, dass Du mit Deiner ohnmächtigen Wut nur Dir selbst schadest. Wut und vor allem Hass auf andere machen Dich selbst krank. Der Betreffende weiß ja gar nichts davon und Du schadest nur Dir selbst. Ich gehe mal davon aus, dass Du in einer psychotherapeutischen Behandlung bist, oder? Du solltest mit einem Therapeuten über diesen Hass, der Dich erfüllt, unbedingt sprechen. Vor alem solltest Du jeglichen Kontakt mit Deinem früheren Freund abbrechen, es bringt Dir ja nichts Positives, im Gegenteil. Wenn er Dir Mails schreibt - einfach in den SPAM-Filter schieben. Alles Gute. Gerda

Antwort
von Straeuschen, 7

Hallo Ihatebeef, es hört sich ganz danach an, als ob Dein Freund ein psychische Problem hat!Ich kenne das, hatte ich auch. Bei Dir ist er so, weil er sich nicht traut! Er kann es Dir auch nicht erklären! Du muss Dir das so vorstellen, es ist fast so wie bei einem Autist! Er kann keine Gefühle zeigen, er kann nicht offen reden, er kann Dir nicht in die Augen sehen! Das macht alles seine Psyche. Hat er in der Kindheit psychische Probleme gehabt? Das einzige, was ich Dir raten kann, ist versuche ihn zu überzeugen sich Hilfe bei einem Psychologen zu suchen, nur durch Gespräche mit einem außenstehenden könnte er diese Hürde durchbrechen! Im Internet steht er niemandem gegenüber, da ist seine Schamgrenze auf Null. Wenn Du mit ihm telefonierst ist er doch bestimmt auch nicht so. Wenn Du nur noch Hass und Wut empfindest, dann trenn Dich doch von ihm. Er kann nur ganz alleine aus dieser Einzelhaft, wenn er den ersten Schritt gemacht hat, dann geht der zweite schon besser. Ich kann nur von mir sprechen, man hat einen Reisverschluß an den Lippen, innerlich schreit man aber leider bekommt das keiner mit auch nicht wenn man traurig ist und innerlich weint! Er müsste wissen, was damals passiert ist um dagegen anzugehen.

Ich wünsche Euch viel Kraft

LG Straeuschen

Antwort
von Lyarah, 8

Für viele ist es eine Erleichterung, im Internet die Stärke und Coolness zeigen zu können, die sie im realen Leben nicht besitzen. Dafür solltest du deinen Ex-Freund nicht verurteilen, sondern vielleicht Verständnis dafür aufbringen. Es ist doch nichts Schlimmes dabei.

Allerdings solltest du dir einmal im Klaren darüber werden, ob du jetzt noch Kontakt zu ihm haben möchtest oder nicht. Inwieweit sind deine Gefühle ihm gegenüber noch vorhanden? Wenn du nichts mehr für ihn fühlst, dann würde ich auch den Kontakt komplett abbrechen. Die Wut tut dir nicht gut. Und möglicherweise ist seine Schüchternheit ja daraus geboren, dass er noch etwas für dich empfindet - also wäre es für ihn wohl auch gut, wenn ihr euch nicht mehr seht.

Wenn du aber doch noch etwas für ihn empfindest und nur wütend bist, weil er nicht deiner Vorstellung von einem "coolen Typen" entspricht - nun, dann solltest du vielleicht einmal überlegen, warum es dir so wichtig ist, dass einer "obermegacool" ist. Ist das nicht nur die Oberfläche? Ist nicht das, was unter der Großspurigkeit steckt, viel wichtiger? Um dorthin vorzudringen braucht man aber Einfühlungsvermögen und Geduld. Und das gilt für euch beide.

Wenn es ihm leichter fällt, über das Internet zu kommunizieren - bzw. nicht von Angesicht zu Angesicht - dann könntet ihr euch ja z.B. über einen längeren E-Mail-Briefwechsel untereinander austauschen. Vielleicht führt das ja zu mehr Verständnis einander gegenüber? Also er für dich - und du für ihn? Wichtig ist es dabei aber, dass man auch wirklich den anderen verstehen will - und nicht nur sich selbst erklären möchte.

So oder so, ich wünsche euch viel Glück :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten