Frage von kidPara, 34

Ich bin 17, depressiv und traurig: was soll ich tun?

Erstmal hallo... ich fang damit an das mein leben allgemein nicht perfekt ist und ich allgemein wenig freunde habe.

Naja ich bin 17 jahre alt und lerne einen beruf und bin bereits im 3. Ausbildungsjahr und hätte im November die 3. klasse meiner Berufsschule gehabt. in dieser klasse war mein bester freund. und ein Mädchen mit dem ich jeden tag schreibe aber privat nicht viel unternehme da sie zu weit weg wohnt und ich erst im Juni 2017 meinen Führerschein haben werde.

Naja sie hatte auch vor kurzem Geburtstag und ich habe ihr ein paar Schuhe bestellt, welche es nur in Amerika gab aber sie diese unbedingt wollte und ich sie damit am 1. Schultag überraschen wollte. Naja gestern in der Arbeit habe ich erfahren das ich als einziger aus meiner Klasse erst im Mai zur Schule gehe weil sich etwas geändert hat und man dagegen nichts mehr machen kann.

Seit gestern bin ich einfach nurnoch traurig weil ich angst habe, sie nie wieder zu sehen und zweitens weil ich in eine neue klasse muss wo nur so leute drin sind die rauchen, kiffen usw. und ich angst habe das ich dadurch sehr schlechte noten bekommen werde. Ich will einfach nicht mehr so weiter machen wie es zurzeit läuft und ich habe keine Ahnung wie ich davon raus kommen soll und drüber hinwegkommen soll.

desweiteren bin ich sehr eifersüchtig und möchte nicht das mein bester freund 10 Wochen lang jeden tag dieses Mädchen sieht und mit ihr lacht usw, und ich nicht dabei bin...

kann mir irgendjemand helfen? bitte...

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Lydia304, 14

Zunächst mal sind die Probleme, die Du schilderst, für Dein Alter nicht untypisch. Freunde und Anerkennung von Gleichaltrigen ist sehr wichtig, wenn das nicht klappt, zweifelt man häufig an sich selbst. Die Zukunft und die Schule ist natürlich ein wichtiges Thema. Es ist nachvollziehbar, dass es für Dich schwierig ist, dass Du zunächst nicht in diese Klasse kommst. Aber nicht unlösbar!

Zunächst: Verzage nicht, es ist noch nicht alles aus! Warum versuchst Du nicht, mit dem Mädchen über Schreiben den Kontakt gut zu halten, ihr vielleicht auch von Deiner Enttäuschung zu schreiben, dass Du jetzt noch nicht in die Schule zu ihr kommst. Vielleicht ist es möglich, sich zumindest einmal zu treffen (mit öffentlichen Verkehrsmitteln z.B.), um ihr die Schuhe zu geben, das wird sicher eine tolle Überraschung für sie sein! Und versuch bitte, Deine Eifersucht in den Griff zu bekommen. Die ist zwar ein bisschen verständlich, aber nicht hilfreich. Bis Mai ist auch nur noch ein paar Monate.

Mit Deiner Klasse musst Du natürlich versuchen umzugehen und Dich notfalls abzugrenzen, so gut es geht, wenn die eher hinderlich für Dich sind. Aber warte erst einmal ab! Vielleicht geht es ja besser, als Du denkst.

Interessant wäre noch die Frage, warum Du so wenig Freunde hast. Bist Du schüchtern, hältst selbst zu wenig von Dir, oder kommst Du mit den Menschen um Dich rum nicht so gut klar, oder begegnen Dir die "Falschen"? Du solltest versuchen, daran und an Deinem Selbstwertgefühl etwas zu tun. Anscheinend gibt es zumindest zwei Menschen - von denen Du jetzt geschrieben hast - denen Du wichtig zu sein scheinst. Pflege den Kontakt!

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten