Frage von DominikdaBaws, 33

Ich bin 14 und denke das ich ein Hohlkreuz habe.

Ich bin 14 Jahre alt und denke das ich ein Hohlkreuz habe.Ich habe keinerlei scherzen doch es sieht ziemlich unschön aus. Meine Frage ist ob es irgend wann weg geht oder ob es sich vielleicht ein wenig zurück zieht .Ich mache genug Sport in letzter zeit und habe mich zum Fitness angemeldet.Ich denke dieses Hohlkreuz ist durch das PC spielen entstanden weil ich sehr lange am PC saß und spiele gespielt habe. (Ich kann auch ein Bild reinstellen) Bitte um antworten

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 33

Ich hatte auch als junges Mädchen ein Hohlkreuz und eine sehr schlechte Haltung im Stehen und auch im Sitzen. Du solltest dir zuerst eine gute Haltung zulegen, das ist gar nicht so schwer wie man denkt, wenn man die Technik kennt und erlernt. www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltung. Sport und Fitness ist das eine, ohne die entsprechende Haltung und Atmung dabei, wirst du dein Problem nicht lösen können. Mir haben die "Fünf Tibeter" sehr geholfen meinen Rücken beweglich zu machen und Yoga und Pilates meine Wirbelsäule elastischer zu machen, Bänder zu dehnen und Muskeln zu entkrampfen.

Kommentar von DominikdaBaws ,

Wird sich das irgend wan ganz zurück ziehen ? Hat es denn bei ihnen geklappt ?

Kommentar von dinska ,

Ja seit ich diese Haltung verinnerlicht habe und meine Übungen mache, habe ich kein Hohlkreuz mehr und auch noch ein paar andere Beschwerden sind verschwunden. Glaube mir das A und O ist die Haltung und das Bauch- und Rückentraining.

Antwort
von bobbys, 26

Hallo,

Das hilft Dir, Muskeln aufzubauen

Um die Rückenmuskulatur zu kräftigen und ein Hohlkreuz auszugleichen ist die folgende Übung gut geeignet: legen Sie sich in die Bauchlage, der Kopf ruht auf der Stirn. Ziehen Sie den Bauchnabel ein, um eine Spannung der Bauchmuskulatur aufzubauen. Beide Arme liegen neben dem Körper. Schulterblätter werden an die Wirbelsäule gezogen. Dann heben Sie abwechselnd die Beine an - nicht zu hoch, nur einige Zentimeter über den Boden. Um die Übung zu steigern, nehmen Sie die Arme dazu, dabei können Sie entweder diagonal arbeiten oder Arm und Bein derselben Seite aktivieren.
Die Bauchmuskulatur kräftigen Sie mit folgender Übung:  Die Ausgangsposition ist die Rückenlage, beide Beine angewinkelt und angehoben. Den Kopf und den Oberkörper lassen Sie auf der Unterlage liegen. Die Beine strecken Sie abwechselnd aus und ziehen Sie wieder an. Um die Übung zu steigern, können Sie den Kopf anheben. Ziehen Sie dabei das Kinn ein, um den Nacken nicht zu überstrecken.
Diese Übung hilft, die seitliche Rumpfmuskulatur effektiv zu aktivieren: Legen Sie sich auf die rechte Seite, die Beine angewinkelt. Stützen Sie sich über den angewinkelten Unterarm hoch, sodass nur doch Unterarm und Beine aufliegen. Halten Sie diese Spannung einige Sekunden, dann senken Sie den Oberkörper langsam wieder ab, jedoch nicht vollständig. Wiederholen Sie diese Übung fünf Mal, dann wechseln Sie die Seite.

Quelle :Helpster

LG bobbys

Kommentar von StephanZehnt ,

Evtl. kann man es so besser.....

  • Um die Rückenmuskulatur zu kräftigen und ein Hohlkreuz auszugleichen ist die folgende Übung gut geeignet: legen Sie sich in die Bauchlage, der Kopf ruht auf der Stirn.

  • Ziehen Sie den Bauchnabel ein, um eine Spannung der Bauchmuskulatur aufzubauen. Beide Arme liegen neben dem Körper. Schulterblätter werden an die Wirbelsäule gezogen. Dann heben Sie abwechselnd die Beine an - nicht zu hoch, nur einige Zentimeter über den Boden. Um die Übung zu steigern, nehmen Sie die Arme dazu, dabei können Sie entweder diagonal arbeiten oder Arm und Bein derselben Seite aktivieren.

  • Die Bauchmuskulatur kräftigen Sie mit folgender Übung: Die Ausgangsposition ist die Rückenlage, beide Beine angewinkelt und angehoben. Den Kopf und den Oberkörper lassen Sie auf der Unterlage liegen.

  • Die Beine strecken Sie abwechselnd aus und ziehen Sie wieder an. Um die Übung zu steigern, können Sie den Kopf anheben. Ziehen Sie dabei das Kinn ein, um den Nacken nicht zu überstrecken.

Antwort
von rulamann, 22

Die Ursache für ein Hohlkreuz liegt häufig an einer falschen Sitzhaltung, durch die sich die Muskeln im Rückenbereich verkürzen. In diesem Video zeigt Eberhard mehrere Übungen, die einer Hohlkreuz-Stellung vorbeugen.

Gruß rulamann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community