Frage von Drachenbursche, 41

Ich bin 13 Jahre alt und habe seit letztem Winter Kopfschmerzen, die immer wieder auftreten. Alles deutet auf Migräne hin. Ist das in dem Alter schon möglich?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Drachenbursche,

Schau mal bitte hier:
Kopfschmerzen Migräne

Expertenantwort
von Emelina, Community-Experte für Kopfweh, 17

Hallo Drachenbursche,

zwar können auch schon Kinder Migräne haben, aber bei den meisten Migränepatienten fangen die ersten Migräneanfälle erst ab der Pubertät an.

Die Veranlagung zur Migräne ist erblich. Oft hat ein Eltern- oder Großelternteil auch schon Migräne.

Typische Anzeichen von Migräne sind:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger – Kopfschmerz (stechend oder pochend).
  • Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Appetitlosigkeit.
  • Licht-, Geräusch- oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Es gibt spezielle Migräneschmerzmittel – Triptane (z. B. Sumatriptan) - die im Notfall zuverlässig gegen die Kopfschmerzen und die Begleitsymptome wie Übelkeit helfen. Die Triptane, die am besten wirken, sind verschreibungspflichtig. Ein Neurologe ist bei Migräne der zuständige Facharzt.

LG Emelina

Antwort
von KalleBlomquist, 29

In meiner Grundschulzeit hatte ich ebenfalls die schlimmsten Erfahrungen mit Migräne gemacht. Es ist in jedem Alter möglich und sogar vererbbar. 

Ein Tipp: Akupunktur hat mir am effektivsten geholfen! Und ist allemal besser als am Laufenden Band Tabletten zu schlucken. 

Antwort
von Mahut, 28

Meine jüngere Tochter hatte schon während der Grundschulzeit täglich Kopfschmerzen.

Sie ist auf einem Ohr schwerhörig und konnte den Krach und daraus entstehenden Stress nicht vertragen.

Das hat sich erst gegeben als sie ihr Abi.

Vielleicht versuchst du es mal mit etwas Entspannungsübungen, dazu findest du bestimmt was bei google

Antwort
von Winherby, 25

Also ganz ehrlich? Ich verstehe Deine Frage nicht.

Ich bin 13 Jahre alt und habe seit Letzten Winter Kopfschmerzen, die immer wieder auftreten. Alles deutet auf migräne hin.. 

Das es möglich ist, spürst Du also doch selbst. Ich hätte jetzt eher die Frage nach einer Heilmethode oder so erwartet.

Antwort
von Hooks, 15

Vielleicht ist es einfach nur Wassermangel. gewöhne Dir an, tündlich ein großes Glas Wasser zu trinken.

Probleme, die nur oder erstmalig im Winter auftreten, sollten auf Vitamin-D-Mangel gecheckt werden und dann mit hoher Anfangsdosis therapiert.

Antwort
von Drachenbursche, 15

@KalleBomquist meine Mutter hat Migräne. Vllt. Wirklich vererbt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community