Frage von Adolo, 80

Wo kriege ich Hilfe bzgl. Hyperhidrose?

Guten Tag,

ich bin männlich, 19 Jahre alt und habe seit ich denken kann Hyperhidrose an den Händen und den Füßen.

Ich habe sie allerdings nur im Sommer wirklich stark - und zeitunabhängig unter "Stress" (wobei da schon ein Händedruck zu zählen kann).

Nun ist mir aber aufgefallen, dass ich im Urlaub in warmen Ländern (Mallorca, Türkei) gar nicht und auch anderen Ländern (Irland) weniger schwitze. Während meine Hände im deutschen Sommer gar nicht trocken werden wollen, war ich im Sommer 2 Wochen in der Türkei und im Herbst 2 Woche auf Mallorca - wo es deutlich wärmer war als hier - und ich hatte dort absolut keine Probleme, in jeder Situation vollkommen trockene Hände und Füße.. selbst bei ner starken Auseinandersetzung mit der Reiseleitung (samt Händedruck :) ). Als ich wieder zu Hause ankam fing das schwitzen wieder von vorne an.

Zu der Hyperhidrose kommt noch dazu, dass ich (ebenfalls eigentlich nur im Winter) erröte und allgemein rote Wangen habe. Außerdem sammelt sich Blut in Extremitäten (nach dem Duschen in den Füßen, beim Arm herunterhängen lassen in der Hand) - dann werden Hände und Füße ganz rot und die Finger auch dick. Im Winter habe ich auch manchmal bei "körperlicher Arbeit" (gemeint ist nur Schee schippen) das Problem, dass meine Finger für längere Zeit hart werden - auch Blut.

Nun schreibe ich das alles, um eine möglichst gute Antwort zu bekommen. Meine Hausärztin sagte mir nur, dass ich sicher eine Hyperhidrose hätte, weil ich beim Händedruck immer eine feuchte Hand habe. Und als ich sie beiläufig mal auf meine roten Hände ansprach (weil sich just in dem Moment Blut in den Händen sammelte) meinte sie, dass das halt bei manchen Menschen so sei (wegen deren limbischen System). Nun will ich ihr Fachwissen nicht in Abrede stellen, jedoch wusste sie nicht den Begriff für "viel schwitzen" und hat das selbst erst gegoogelt.

Macht es Sinn zu einem Dermatologen zu gehen, ggf. eine Untersuchung der Schilddrüse zu machen? Ist es sicher Hyperhidrose oder kann es nur einen anderen Grund haben? Was meint ihr? Gerade das völlige trocken sein bzw. normal schwitzen im warmen Ausland macht mich stutzig.

Für jeden Hinweis oder Tipp bin ich dankbar.

Liebe Grüße, Adolo

Antwort
von SaschaBallweg, 3

Ich würde Dir zu einem speziellen Hyperhidrose-Forum raten. Die beiden größten deutschsprachigen sind wohl…

  • www.hyperhidrosehilfe.de
  • www.hh-forum.de

Konnte ich Dir mit meiner Antwort erst einmal etwas weiterhelfen?
 Würde mich sehr freuen :)

Liebe Grüße Sascha Ballweg

Antwort
von StephanZehnt, 62

Hallo Adolo.

bist Du jetzt jünger geworden auf 10 J..  ?   Nun egal  bei einer Hyperhidrose die ausschliesslich nur Hände und Füsse betrifft kann man kurzfristig schon etwas tun.

Ja und zwar gibt es da sogenannte physikalische Therapien da bekommt man ein  Fuss oder Handbad wo Strom durchgeleitet wird. Keine Angst keine

~ 220 Volt odgl.  allerdings kribbelt es schon ein wenig. Dies muss man eine Zeit lang anwenden. Manche bekommen so etwas auch mit heim.(Fussbad). https://www.dr-gumpert.de/html/elektrotherapie.html

Allerdings  schwitzt man bei Hyperhidrose in der Regel auch sehr deutlich unter den Achseln. Es gibt zwar da Medikamente mit heftigen Nebenwirkungen.  Manche lassen sich auch operativ behandeln in dem man da die Schweissdrüsen entfernt. 

Denn es ist schon schwierig man hat gerade geduscht und fährt mit dem Bus und man schwitzt als hätte man gerade einen 10 km -Lauf hinter sich statt der Dusche. Es riecht allerdings nicht da ja die Bakterien kurz nach der Dusche noch fehlen.

Natürlich kann man auch  der Werbung glauben und irgendwelche Produkte kaufen die mindestens 48 Stunden halten und merkt oh Pech sie wirken eigentlich schon nach einer halben Stunde nicht mehr wenn überhaupt.

Die Ärzte haben dann ein Deo verschrieben mit extrem viel Aluminium was die Poren verstopfen sollte. Dies ist allerdings nicht ohne denn in dem Fall kam es schon einmal zu Krebs. (Brustkrebs z.B.).

Was die andere Geschichte angeht mit dem rot werden udgl.. ich schätze das hat eher mit dem Blutdruck zu tun. Ich nehme an das der bei Dir evtl. ein wenig hoch ist. Ob ein Facharzt mit einer Zusatzausbildung  z.B. Phlebologie zu einem anderen Ergebnis kommt ?

 Gruss Stephan


https://www.hyperhidrose.com/forum/

Kommentar von evistie ,

@StephanZehnt: Ein Blick in die bisherigen Fragen verrät uns, dass der Fragesteller 18 Jahre sein muss, sich aber offenbar mit den Jahresangaben etwas schwertut:

Ich bin 15, ein Junge und habe 12 Jahre lang Pantene Pro-V benutzt -> einen totale Silikonbombe.

Mit drei Jahren schon eine Pflegeserie aufs Köpfchen... da müsste man wohl mal ein ernsthaftes Wörtchen mit der Frau Mama reden! ;o)

Kommentar von Lexi77 ,

Ein 10jähriger würde sich sicherlich auch nicht so ausdrücken, wie es der Fragesteller hier tut. Da fühle ich mich doch sehr verschaukelt...

Kommentar von alegna796 ,

Der Junge weiß wohl selbst nicht einmal wie alt er ist. Von 10 bis 18 so alles. Und wenn ich das ganze so lese...na dann bestehen schon einige Zweifel ob er sich nicht NUR wichtig machen will.

Kommentar von Ente63 ,

Also ich finde Pantene ProV nicht sooo schlecht... :-))

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun ja mich hat halt sein Alter weniger interessiert sondern eher das Thema Hyperhidrose.

Wenn man selbst betroffen ist wird es richtig schwierig - ich schätze das ist schlimmer wie HIV, Geschlechtskrankheit  odgl..  Man kann ja schlecht sich vorn ein Schild dran machen habe  Hyperhidrose. Habe also keine Probleme mit der Hygiene.

Es ist also ein absolutes Tabuthema wo man kaum weis an wem ich mich wenden kann.

Der Verursacher hat halt in seine Portokasse gegriffen alles gut!... Vor dem schweren unverschuldeten AU kann ich verschiedene Probleme nicht.

Kommentar von Adolo ,

19, eigentlich. Aber leider können beim schnellen schreiben auch Fehler
unterlaufen, anstatt auf die 9 habe ich auf die 0 gedrückt.

Danke erstmal für deine Antwort. Eine Iontophorese besitze ich bereits - da ich ab dem Sommer aber für ein Jahr ins Ausland gehen werden, ohne festen Wohnsitz, fällt die wohl erstmal weg.

Das Anitranspirant, extra für Hyperhidrose, "ODOBAN" benutzte ich bereits - allerdings nur sehr unegelmäßig, gerade im Winter, wenn ich keine Iontophorese brauche, weil ich nur im Sommer wirklich darunter leide. Das funktioniert an den Händen soweit auch ganz gut - das viele Aluminium finde ich trotzdem etwas unbehaglich. Und im "Härtefall", d.h. im Sommer habe ich es halt noch nie ausprobiert.

Unter den Achsel habe ich keine Probleme, mir fällt gerade nur eine Situation ein, in der ich dort stark geschwitzt habe - die ist einige Jahre her. Es ist wirklich nur ein begrenztes Problem an Händen und Füßen.

Das mit dem Bluthochdruck bezüglich des Errötens ist interessant, das habe ich auch schon gedacht. Mein Problem ist ja diese saisonale Trennung: Im Sommer die Hyperhidrose, im Winter das Erröten und (extrem) trockene Haut und eine Blutansammlung (wie beschrieben) an den Extremitäten - eben habe ich zähnegeputzt, die "aktive" Hand, die die Zahnbürste bewegte, war normal - die "passive" Hand, die runter hing wurde rot. Das habe ich allerdings nur dort. Und einmal beim Arzt - vermutlich eher so ein Hyperhidrose-Stress, der eigentlich keiner ist, bei dem der Körper aber anfängt verrückt zu spielen. Mein Arzt meinte, das sei das limbische System und bei manchen Menschen halt normal.

Warum ich das jetzt so breit erklärt habe: Du hast vom Blutdruck gesprochen. Und, dass ich dies in warmen Sommermonaten nicht habe, sondern nur im Winter, könnte für soetwas in der Art sprechen - wenn ich selbst meinen Blutdruck messe, kommen eigentlich ziemlich gute Werte heraus.

Wie gesagt, ich hoffe als "Notanker" immer noch darauf, dass es keine primäre Hyperhidrose ist, sondern es durch etwas bedingt ist. Und da klammere ich mich halt an meine Erfahrungen im Ausland - trotz 25 bis 30 Grad vollkommen trocken. Keine Probleme an den Händen, keine an den Füßen - Barfuß laufen, auch in Stresssituationen Hände schütteln, usw. Geglaubt hat mir bisher noch niemand, dass meine Hände&Füße völlig trocken waren. Man meinte immer nur, dass ich dort entspanner wäre und deshalb weniger geschwitzt hätte. Tatsächlich, ich wiederhole mich, war ich aber die ganze Zeit "trocken", wurde auch bei Auseinandersetzungen nicht rot. Ich habe es einfach genossen - und nachdem ich wieder hier war habe ich mich für mehrere Tage nicht mehr aus dem Zimmer bzw. Bett bewegt.

Was ich vielleicht noch erwähnen könnte ist, dass sich bei dem Mallorca Urlaub (bei der Türkei nicht) meine Hände gepellt haben, direkt am ersten Tag (also direkt nach der ersten Nacht).

Liebe Grüße

Kommentar von evistie ,

Also ich finde Pantene ProV nicht sooo schlecht... :-))

Für Dreijährige...??? ;o)

Kommentar von Ente63 ,

War ein Scherz :-)
Wenn ich das mit dem Silikon und dem Aluminium lese, dann kann ich nicht anders :-)

Kommentar von StephanZehnt ,

Äh um was ging  es hier bei der Frage eigentlich  noch? Ist das hier alles nur noch ein Spiel. Da geht es nicht mehr um eigene Erfahrungen ... Sondern schau ich habe bei Dir einen Fehler gefunden. Die Frage ist absolut nebensächlich! 

Das hättest Du ja wissen müssen wie .. ein Blick in die bisherigen Fragen. Muss ich jetzt bei jedem die zum Teil  dreihundert Fragen lesen? Damit ich ja über alles Bescheid weis ? Das kann es wohl nicht sein.

Man kann sicher einmal etwas dazu schreiben wenn an der Frage  / Antwort nichts passt aber krampfhaft nach Fehlern suchen? keine Ahnung was man damit erreichen will!

Kommentar von evistie ,

@StephanZehnt, krieg Dich mal bitte wieder ein, ja? Ich sehe keinen Grund, warum Du Dich hier aufregst. Mir war natürlich auch das Alter aufgefallen, ich hab daraufhin in die alten Fragen geguckt, und was ich gefunden habe, wollte ich für alle, die ebenfalls darüber stolpern, hier mitteilen. Nicht mehr und nicht weniger. Wie schräg muss man drauf sein, um daraus eine persönlich gemeinte Fehlersuche herauszulesen??!

Kommentar von StephanZehnt ,
Kommentar von Ente63 ,

Ja, um was geht es hier wirklich?
Da der Fragesteller scheinbar auch nicht immer so ganz bei der Wahrheit bleibt ist es durchaus gerechtfertigt das wir uns auch ein Späßchen daraus machen.

Kommentar von StephanZehnt ,

Krieg Dich mal bitte wieder ein - kein Grund, warum Du Dich hier aufregst. Wie schräg muss man drauf sein ...

Ja  wie schräg ist das .. es läuft hier nicht nur in letzter Zeit einiges
anders.

Da liest man seltsame Fragen wo irgendwer schräg auf Dich zu sprechen ist.  Dann eine Menge von Fragen -bin ich schwanger  udgl..  (usw. usw.).

Ja und dann ist man so schräg drauf und wünscht sich eine gewisse "Normalität" zurück. wo halt nicht nur auf einen Halbsatz eingegangen wird oder auf eine Übersetzung.

Nun und wie ist es mit Reaktionen auf die Antworten sind es mehr wie 5 %. Nun haben wir sicher auf alles eine Antwort wenn man auf solche Zusammenhänge eingeht - allerdings wie ist das wenn das Jemand anders sieht?  Keine  Ahnung was man von all dem halten soll!



Kommentar von alegna796 ,

Mensch Ente, ich auch nicht, aber mein Kater tut sich schwer damit.)))))))))))))))))))lol

Kommentar von Adolo ,

Das sind dann entsprechend zwei falsche Zahlen, ja. Ich habe mich - offensichtlich - verschrieben. Ich bin nicht 10, sondern 19 Jahre alt. Leider waren dann wohl die 9 und die 0 zu nah beieinander und ich habe mich vertippt. Dass ich in der anderen Frage geschrieben habe, dass ich 15 Jahre alt sei, stimmt. Die Frage ist aber auch von 2012 - wenn man zurück rechnet, stimmt das ja aber auch..

Daher ist die Unterstellung ich würde öfters nicht bei der Wahrheit bleiben auch etwas vorschnell getroffen. Wie gesagt, ich habe anstatt auf die 9 auf die direkt daneben liegende Taste - eine 0 - gedrückt.

Beim schreiben hätte ich übrigens auch fast "Teste" anstatt "Taste geschrieben - auch nicht mutwillig, sondern weil man mitunter etwas schneller schreibt. An der Frage respektive der Richtigkeit der von mir geschilderten Ausführungen ändert das aber nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community