Frage von Ipod1712, 4.534

HWS zerrung?

Hallo an alle :) Also ich hätte mal eine Frage ... Habe mir vor zwei Monaten sehr doll den Kopf gestoßen und hatte daraufhin sehr starke Probleme mit meinem Nacken. Kann es sein dass ich mir ein Band gezerrt habe bei dem Stoß ? Und Wie lange dauert sowas bis man wieder richtig fit ist? Der Stoß ist ja jetzt schon ne Weile her und ich habe immernoch Probleme unter anderem mit Schwindel. Kennt sich da jemand zufällig aus? Wäre euch sehr dankbar für einen Rat :)

Antwort
von bobbys, 2.540

Hallo,

ich gehe mal davon aus ,das Du noch nicht beim Arzt warst ? Vermutlich hast Du ein Nacken- Schultersyndrom. Deshalb empfehle ich Dir einen Orthopäden auf zu suchen bzw. wäre auch ein Neurologe noch eine Option. Eine manuelle Therapie durch einen Physiotherapeuten wäre hilfreich.

Gute Besserung wünscht bobbys

Antwort
von Alois, 2.132

Hallo Ipod1712,

nicht dass es dort überhaupt keine "Bänder" gäbe - aber die sind derartig steif, dass man sie nur sehr schwer "zerren" kann...

Ich vermute vielmehr, dass sich hier ein oder mehrere Wirbel ineinander bzw. verschoben haben - wodurch kompensatorisch Muskelverspannungen entstehen, die dann diese Beschwerden verursachen.

Du hast nun mehrere Möglichkeiten:

1) Abklärung durch Orthopäden - dieser kann auch Physiotherapie/KG verordnen

2) Osteopath (es gibt ausgezeichnete, aber auch fachlich weniger versierte, da die Ausbildung nicht einheitlich ist)

3) Solltest du jemanden persönlich kennen, der mit der manuellen Therapie vertraut ist, kannst du dich auch an diesen wenden, auch wenn er weder Arzt noch Osteopath im eigentlichen Sinne ist.

Prinzipiell geht es darum, die Wirbel manuell wieder in die richtige Position zu bringen, was eben durch Osteopathie, Physiotherapie und ähnliche Verfahren erreicht werden kann.

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von Lexi77 ,

Lieber Alois!

Ich finde deine Antworten immer sehr gut, aber diesmal muss ich dir in einer Aussage doch ein wenig widersprechen!

nicht dass es dort überhaupt keine "Bänder" gäbe - aber die sind derartig steif, dass man sie nur sehr schwer "zerren" kann...

Nun, es gibt gerade im Kopfgelenksbereich mehrere verschiedene Bänder, die man sich auch verletzen kann! Bei mir sind z.B. die Ligamenta alaria bei einem Unfall verletzt worden. Auf der linken Seite gerissen und auf der rechten Seite stark überdehnt oder angerissen, was in der Auswirkung laut (mehreren) Neurochirurgen aber ähnlich ist. Und ich kenne mehrere Leute mit Bandverletzungen in der HWS.

Neben den Lig. Alaria gibt es auch noch andere Bänder:

Das Kopfgelenk ist sehr beweglich, weil es recht “schlaff” ist. Um aber zu vermeiden, dass unkontrollierte Streck-, Beuge- und Drehbewegung das Rückenmark verletzen, hemmen mehrere Bänder die Bewegungsarten im Kopfgelenk. Die Membrana atlantooccipitalis anterior erstreckt sich zwischen vorderem Atlasbogen und Hinterhauptbein. Dieses Band verhindert übermässiges Strecken im oberen Kopfgelenk. Es gibt drei weitere wichtige Bänder, welche im nebenstehenden Bild ersichtlich sind. Diese ziehen sich V-förmig vom Dens an die vordere und seitliche Begrenzung des Hinterhauptlochs. Die seitlichen Bänder heissen Ligamenta alaria, das Band in der Mitte heisst Ligamenta cruciforme. Diese Bänder hemmen ein übermässiges Drehen und Kippen im unteren Kopfgelenk. (http://www.montazem.de/deutsch/html/halswirbelsaule.html)

LG, Lexi

Kommentar von Alois ,

Liebe A.,

mit "nur sehr schwer" meinte ich "nur durch schwere Gewalteinwirkung", wie z.B. durch einen Unfall etc.;

das bezog sich außerdem relativ auf den Fragesteller, wo kein solches Geschehen vorlag.....übrigens war dieser inzwischen beim Osteopathen und es ist alles gut verlaufen. Dass es durch Unfall geschehen kann steht eigentlich außer Frage,,,,,

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von Ipod1712 ,

Hallo Lexi, Du sagst du hast dir die Bänder bei einem Unfall verletzt? War das ein schwerer Unfall wenn ich fragen darf? Und was hast du daraufhin für deine Bänder gemacht? Musstest du dich einfach nur schonen oder musste mehr gemacht werden? Entschuldige meine vielen Fragen ich bin einfach nur verunsichert :)

Kommentar von Alois ,

Hallo Ipod1712,

bis dir "Lexi77" antwortet, kannst du mal einen Blick in ihr Profil werfen - dort ist einiges davon kurz beschrieben....

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von Lexi77 ,

Hallo Ipod!

War das ein schwerer Unfall wenn ich fragen darf?

Ja es war ein schwerer Unfall, ich habe quasi aus einer Geschwindigkeit von 100-120 km/h mit dem (dabei abgeknickten) Kopf "gebremst", ohne, dass ich mich dabei mit den Händen abstützen konnte.

Und was hast du daraufhin für deine Bänder gemacht? Musstest du dich einfach nur schonen oder musste mehr gemacht werden?

Leider konnte man da nicht mehr viel machen, da diese Verletzung erst nach über 3 Jahren erkannt wurde. Ich habe dann zur Stabilisierung der HWS viele Jahre eine Halskrause tragen müssen und bin parallel jeden Tag zur Krankengymnastik gegangen. Diese Bänder können nicht wieder von alleine zusammenwachsen (ein Arzt erklärte mir, die wären, wie ein gespanntes Gummiband, wenn man das durchschneiden würde, würden die Enden auch nicht mehr zueinander kommen) und operativ kann man da nichts machen, da die Bänder innerhalb der knöchernen Strukturen liegen. Das einzige was man machen könnte, wäre eine Versteifung der HWS mit einer Metallplatte, da habe ich mich aber gegen entschieden. Ich habe jetzt im Laufe der Jahre (der Unfall ist jetzt über 12 Jahre her) soweit meine Muskulatur trainieren können, dass die HWS-Muskulatur jetzt einen Teil der Haltefunktion, die sonst die Bänder haben, übernimmt. Trotzdem brauche ich regelmäßig Schmerzmittel und bin in der Bewegung eingeschränkt. Zudem habe ich dadurch eine Erwerbsminderung von 50%!

Aber ich glaube nicht, dass du solch eine Verletzung nur von einem Kopfstoß - auch wenn er feste war - bekommst. Da liegt dann eher eine Zerrung der Muskulatur vor. Wichtig ist dabei, dass du dich nicht schonst und Bewegungen vermeidest, sondern dass du ganz bewusst auch immer wieder den Kopf bewegst. Sonst kommst du in eine Schonhaltung und handelst dir noch mehr Probleme ein.

Kommentar von Ipod1712 ,

das tut mir aber leid dass du solche Probleme wegen dem Unfall hast ... Ihr habt mich auf jeden Fall beruhigt dass ich keine schlimme Verletzung habe. Ich werde es jetzt beobachten und hoffen dass es in spätestens einem Monat weg ist.

Danke noch einmal für eure Hilfe! Ist echt schön zu wissen dass es hier auf der Seite ein paar sehr nette und hilfsbereite Menschen gibt :)

Antwort
von StephanZehnt, 1.624

Hallo pod,

ich schätze in Deinem Fall wird eine verspannte Muskulatur wohl Probleme machen! Bei solch einem Stoss wird wohl kein Band gezerrt. Da müsste schon ein schweres Schleudertrauma passieren. Ich würde damit einmal zum Arzt (Orthopäden) das der Dir Physiotherapie verschreibt.

http://www.montazem.de/deutsch/html/halswirbelsaule.html (oder auch Kopfgelenke.org).

Es ist schwierig Dir bei den wenigen Hinweisen konkret zu sagen, was speziell bei Dir los sein könnte. Wenn Du im Halsbereich Beschwerden hast und und Dir schwindlig ist kasnn das nur ein Arzt vor Ort abklären was mit Dir los ist. Ob es da ein Problem gibt oder nicht. Im Normalfall ist das Hirn durch das Hirnwasser schon geschützt

Also zum Orthopäden!

VG Stephan

bild -Quelle .team-andro.com / pozvonochnik.net

Kommentar von Ipod1712 ,

Danke für Deinen Hilfe! Mal sehen ob es von alleine besser wird, wenn nicht geh ich zum Orthopäden :)

Antwort
von Ipod1712, 2.141

Ich glaube man kann Antworten nicht kommentieren also versuche ich es mal so ;) Erstmal danke für die tollen Ratschläge! Ich war bei einem Chiropraktiker der hat sogar bestätigt dass mein Atlas verschoben ist und hat ihn daraufhin eingerenkt. Sollte ich trotzdem nochmal zu einem Orthopäden gehen bzw zur Physiotherapie? Oder eilt das alles von selbst ?

Kommentar von Alois ,

Danke für deine Rückmeldung und: Gern geschehen!

Wenn die Beschwerden bald "verschwinden", sehe ich keinen zwingenden Grund, sofort einen Orthopäden aufzusuchen; langfristig gesehen würde ich aber dies ins Auge fassen - und sei es zu Dokumentationszwecken.

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von Ipod1712 ,

Dann werde ich erstmal abwarten so ein zwei Wochen und wenn es nicht besser ist geh ich zum Orthopäden :) Danke nochmals;)

Kommentar von Alois ,

Gern geschehen!

Liebe Grüße, Alois

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community