Frage von ThatSoundsBad, 1.342

HWS Verstaucht?

Hallo zusammen!

Am Donnerstag bin ich - oder eher gesagt wollte ich - wie gewohnt aufstehen, als ich plötzlich ein extrem lautes Knacken im Nacken höre/spüre. Für den Rest des Tagen hatte ich eine vollkommene Genickstarre. Diese habe ich dann mithilfe von Wärme und Übungen Lösen können. Heute (1 Tag später) verspüre ich immernoch Schmerzen beim Bewegen meines Kopfes. Es fühlt sich anders an als eine Genickstarre. Zusätzlich beobachte ich, dass mein Hals an der rechten Körperhälfte geschwollen und "hart" ist. Hinzu beobachte ich eine scoliosis-artige Kopfschiefstellung. Nun meine Frage: Ist das eine Verstauchung (obwohl ich keinen Unfall o.ä. hatte)?

Muss ich damit zum Artzt oder löst sich das von selbst?

PS.: Ich habe seitdem ganz leichte Konzentrationsprobleme. Ein Symptom?

Danke im Vorraus

Antwort
von Alois, 1.342

Hallo ThatSoundsBad,

hier liegt (vereinfacht ausgedrückt) eine Wirbelgelenksblockade vor; Abhilfe bringt ein erfahrener Osteopath, Orthopäde, Physiotherapeut - manchmal aber auch eine andere erfahrene Person aus dem Gesundheitsbereich.

Liebe Grüße, Alois

Antwort
von Saola, 1.174

Das löst sich eher nicht von selbst. Damit solltest du zum Arzt gehen. Er kann dir eine Spritze verabreichen und dir Massagen verschreiben. Ich denke du bist einfach viel zu sehr verspannt und dadurch ist das entstanden. Wärme tut dem Genick oder dem Nacken übrigens auch sehr gut. Das entspannt den ganzen Bereich und lässt die Schmerzen weniger werden.

Antwort
von walesca, 912

Hallo ThatSoundsBad!

Da hast Du - ggf. durch eine falsche Bewegung - wohl eine Wirbelblockade bekommen. Die sollte von einem Erfahrenen Osteopathen ganz sanft wieder gelöst werden (bitte keine ruckartige Chiropraktik an der HJWS!!). Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Bei der Terminabfrage sag ruhig dazu, dass Du seitdem Konzentrationsprobleme hast!! Dann bekommst Du sicher schneller einen ersten Termin!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d... (bes. Punkt 2c!)

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von StephanZehnt, 665

Hallo TSB,

ich schätze auch die Halswirbelsäule verändert sich degenerativ. Ja und dann mit der Zeit fängt es an zu knirschen und zu knacken. Ja und dann gilt nur eins die Muskulatur zu kräftigen die die Halswirbelsäule stützt!

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community