Frage von Niggo, 42

HWS MRT - Ängste und Fragen?

Hallo!

Also ich habe keine Schmerzen, sehe nur manchmal so Flecken, die dann wieder verblassen. Ich habe mir schon öfter gedacht, dass das etwas mit der HWS zu tun hat, weil diese öfter bei Kopfbewegungen erscheinen. Ich bin jetzt zwar froh, dass an der HWS etwas ist, weil ich dann den Grund weiß aber mich packen gerade meine Ängste. Also ich habe das jetzt schon seit einem Jahr, ich vermute, dass sich dieser Wirbel verschoben hat, weil mich so ein Vollidiot gegen die Schulter eines anderen geschupst hat. Und naja, das hat sich im Nackenbereich sehr ungesund angefühlt. Meine Ängste sind jetzt folgende:

  1. Sieht man den Kopf da auch? Denn wenn man den Kopf sieht, dann habe ich Angst vor Tumor oder Herden... :(

  2. Dass in der HWS ein Herd ist und somit ein Zeichen für MS.

  3. Habe ich in der Aufregung vergessen... was ist denn das Schlimmste was man da sehen kann? Der HA hat gesagt, dass das Schlimmste was mir passieren kann ist, dass ich sehr oft zur Krankengymnastik muss. Wenn der wüsste, was für MICH das Schlimmste wäre :( Macht der das MRT wirklich nur, weil er auch findet, dass sich dieser Wirbel seltsam anfühlt und weil das ohne Bild nicht behandelbar sei? Ich hatte eine Angsterkrankung wegen MS, Hirntumoren und so weiter und das kommt jetzt alles wieder hoch. Ich bin 15, männlich. Ich hoffe auf ausführliche Antworten, denn das Wort MRT hat mich etwas geschockt. Meine Eltern meinen zwar, dass ich mir absolut nichts denken muss und es nichts Schlimmes ist, aber wenn doch... das will ich ihnen nicht antun.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 42

Auf einem MRT sieht man fast alles - Degenerative Veränderungen, Tumore, Veränderungen der Knochen, in Deinem Fall Verschiebungen der Halswirbel und die Weichteile werden dargestellt. Mach Dich mal nicht verrückt. Ich hatte schon MRT-Überweisungen mit dem Auftrag "Ausschluß auf Gehirntumor" und was war? Gar nichts. Du bist erst 15, warum solltest Du denn jetzt einen Tumor haben? Heutzutage macht man gleich ein MRT, weil ein Röntgenbild lange nicht so gut ist, was die Diagnostik angeht. Alles Gute für Dich. lg Gerda

Durch ein Trauma, so nennt man das, was Dir passiert ist, bekommt man keine Multiple Sklerose. MS ist ein chronisch-entzündlicher Vorgang, wo man annimmst, dass es zu den Autoimmunerkrankungen gehört. Nicht so viel googeln, damit machst Du Dich nur verrückt.


Kommentar von gerdavh ,

Noch eine Anmerkung: Wenn auf der MRT-Überweisung steht "HWS-Untersuchung" wird auch nur die Halswirbelsäule bildlich dargestellt. Die untersuchen immer nur ein Körperteil. Du darfst Dir also nicht vorstellen, dass Dein kompletter Schädel dann zu sehen wäre.

Kommentar von Niggo ,

da steht MRT HWS... ja, ich hoffe echt, dass der kopf weg bleibt. sonst will ich immer alles wissen aber das muss nicht sein. könnte ich das vielleicht umgehen, wenn ich zum spezialisten gehe und der eventuell schon durch tasten erkennt, was das ist? ich war ja nur beim HA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community