Frage von hasti, 1.090

HWS befund bitte überstzen

Streckfehlhaltung der HWS und rechtskonvex skoliotische Fehlhaltung im zervikothorakalen Übergang. Geringe Typ Modic2- Osteochondrosen bei HW5/6 und HW6/7. Begleitende ventral betonte spangenbildende Spondylosis deformans. Geringe Facettengelenkarthrosen.Geringe Uncovertebralarthrosen. Bei HW4/5 links mediolateral betonter Prolaps mit kompression der C5-Wurzel links recessal.Kontakt zum Myelon. Keine Myelopathie. bei HW5/6 breitbasiger Prolaps.Kontakt zur C6-Wurzel beidseits intraforaminal. Bei HW6/7 links mediolateral betonter Prolaps mit kompression der C7-Wurzel links und Kontakt von Bandscheibengewebe zur C7-Wurzel rechts Bei HW7/BW1 rechts lateral betonter Prolaps mit Kontakt zur C8-Wurzel rechts, grenzwertig zur Kompression. Keine Spinalkanalstenose. Kein Anhalt für Entzündung oder Malignität. Keine Fraktur. Keine Listhese. Umgebene Weichteile unauffällig

Antwort
von StephanZehnt, 880

Hallo hasti,

soll ich das auch so schreiben ohne Komma und Absatz?

Eine Streckfehlhaltung ist eine unnatürliche Form der Wirbelsäule die im Normalfall ein Doppel S darstellt. Bei Dir gibt es ein rechtsseitige skoliotische Fehlhaltung Fehlhaltung Ob das mit dem Handy zu tun hat bei Dir ...? Bedingt durch die Fehlhaltung vermehrte mechanische Belastung angrenzender Wirbelkörper. Dabei eingeschlossen natürlich eine deutliche Schädigung der dazwischen liegenden Bandscheiben. Hier im Bereich der unteren Halswirbel HW5/6 und HW6/7

Modic Typ I-III

  • Typ I: In den Wirbelknochen ist Flüssigkeit eingelagert.
  • Typ II: Das Knochenmark ist teilweise zu Fettgewebe umgebaut.
  • Typ III: Es liegt eine krankhafte Verhärtung des Gewebes vor.

Begleitende vorn im Halsbereich betonte spangenbildende degenerative Erkrankung der Wirbelkörper und Bandscheibenschaden.(Spondylosis deformans) Geringe Arthrose der Halswirbelgelenke (Halbgelenke) Uncovertebralarthrosen sowie Brustwirbelgelenke (Facettengelenke). Bei den Halswirbeln 4/5 links an der Seite in der Mitte betonter Bandscheibenvorfallmit Kompression der Nervenwurzel C5 links einengenden Kontakt zum Rückenmark.

Dabei keine Beschädigung bzw. krankhafte Veränderung des Rückenmarkes. bei Halswirbel 5/6 auf der ganzen Breite Bandscheibenvorfall hier Kontakt zur C6 Nervenwurzel beiderseits in den Zwischenwirbellöchern.

Beim Halswirbel 6/7 links in der Mitte an der Seite betonter Bandscheibenvorfall mit Kompression der C7 Nervenwurzel. links und Kontakt von Bandscheibengewebe zur C7 Nervenwurzel rechts! Bei Halswirbelkörper 7 / Brustwirbelkörper 1 rechts seitlich betonter Bandscheibenvorfall mit Kontakt zur Wurzel C8 rechts grenzwertig zur Kompression: Keine Verengung des Rückenmarkkanals. Kein Anhalt für eine Entzündung oder oder gar bösartige krankhafte Veränderung

Keine Fraktur oder Wirbelgleiten- Umgebende Weichteile unauffällig also ohne Befund!

Zusammenfassung mehrere Bandscheibenvorfälle mit Kontakt zu den Nervenwurzeln bzw. Rückenmark. C5 bis C8

http://www.neuro24.de/schulteramy.htm

VG Stephan

Antwort
von alegna796, 641

Bei "Was hab ich.de, Befunde kostenlos übersetzen" bekommst Du eine genaue Beschreibung Deines Befundes. Hier sind fast alles Laien und nur wenige Ärzte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten