Frage von Cherubi,

Husten (seit längerem), plötzlich Magenschmerzen, dann Unterleibschmerzen (einseitig)

Hallo zusammen,

ich habe seit März schon mit Niesen und laufender Nase zu kämpfen, bis vor einem Monat auch mit sehstörungen und drücken an den Schläfen. Ich dneke es handelt sich einfach um eine Allergie (bisher nicht bekannt). Vorletze Woche war ich jeden TAg nach der Arbeit bis Morgens im Bett weil es mir so schlecht ging und meien Bronchen taten weh. Donnerstag (vorletzte Woche) bekam ich von meinem Hausarzt ein Antibiotikum gegen die Bronchitis. Ih musste mittelmäßig viel Husten aber das Gefühl meiner Bronchen war unangenehm, Freitag blieb ich zu Hause. Seit Sonntag habe ich morgens und Abends starken Husten, der auch schmerzt. Macht es Sinn nochmal zum Arzt zu gehen oder geht das von alleine weg?

Heute Mittag hatte ich nämlich vor dem Mittagessen plötzlich Magenkrämpfe, und zuvor hatte ich nichts ungewöhnliches gegessen. Habe dann eine Magentablette genommen (Talcid) 2 Stunden später fingen die Schmerzen im Unterleib an. aber nur rechts. ein ziehender Schmerz, der aber zu ertragen ist. Ich frage mich nur was das sein kann. Können Unterleibschmerzen auch vom Husten kommen? Oder von einer Allergie? Unterleibschmerzen in dem Bereich hatte ich nämlich vor 4-5 Wochen schon einmal.

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Wenn ich nur ein Hypochonder bin, könnt ihr mich auch gerne so betiteln, erstmal danke für Eure zeit.

LG Bine

Antwort
von hortensie,

Du solltest auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehen. Vielleicht hat sich die Bronchitis zu einer Lungenentzündung ausgeweitet, oder Zwech- oder Rippenfell sind mit betroffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community