Frage von Pershing, 22

HüftSchmerzen bei Hüftdyspläsie

Hallo Leute,

Folgendes Problem, seit 4 Tagen (immer zum Wochenende hin -.-) habe ich Schmerzen in der Hüfte, vom kreuzbein aus bis ins linke Bein (links geschwollen) rechts tut jedoch auch manchmal weh. Es ist nicht unbedingt Bewegungsabhängig, manchmal strahlt der schmerz auch zum fuss, knie oder in den rücken hoch. Ich war gestern beim Arzt, da ich nicht wusste wie ich zum schlafennliegen sollte, tut alles weh.. Das war so ne .... Kuh, sowas unfreundliches, hat an mir gezogen gezerrt gedrückt, alles schnell ind ohne Gefühl, meint nachher ist eine ISG blockade. Meine Mutter fragte dann ob wir dann zum Orthopäden gehen sollten, und die dann so: wieso? Die diagnose ist ya gestellt. Die hatte mich auch nicht angeschaut, als sie mir fragen gestellt hatte. Ich hatte keine chance zu sagen dass ich überhaupt probleme mit den gelenkenhabe, ständig irgendwo Schmerzen, die aber immerwieder vergehen und dann wieder kommen. Nun gut, Dann hat sie mir eine infusion mit nuvalgin und triptan gegeben. Ibuprofen 800 hatte nicht gewirkt, wirklich noch nicht mal ansatzweise! Nach den 3 stunden infusion, hatte ich immernoch die gleichen schmerzen wie vorher. Die schwester meinte, dass dann nur noch stationär ginge, aber nicht mit mir bei dieser Ärztin. Sind alle Ärzte mittlerweile so? Oder nur in der notaufnahme?? Das war freitag am samstag hatte ich dann die schönen nebenwirkungen von der infusion mit übelkeit und schwindel.. Und nun sitze ich heute (sonntag) hier und habe immernoch die schmerzen. Welche medikamente kann ich nehmen? Habe es mit gymnastik probiert, nix geholfen. Ich geh wie eine Ente.. Ein physiotherapeut meinte irgendwas mit wasserstoffperoxid ..

Antwort
von Mennomania,

Leider ist man mit orthopädischen Beschwerden in der Notaufnahme nicht immer gerne gesehen bzw. die Ärzte dort nicht unbedingt kompetent (sind meistens Chirurgen).

Schmerzen in der Hüfte mit Ausstrahlung in die Beine können natürlich von einer ISG-Blockade herrühren (das kommt sogar öfter vor als man denkt), aber auch durch eine LWS-Blockade oder eine Bandscheibenvorwölbung herrühren.

Da Du die Schmerzen ja bereits eine ganze Weile mit Dir herumträgst, würde ich auf jeden Fall mal einen spezialisierten(!) Arzt aufsuchen und ihm die Symptome genau schildern.

Kommentar von Pershing ,

Ya es ist echt kaum außszuhalten, sogar in der badewanne habe ich Schmerzen, es tut eigentlich nicht in der Bewegung weh, auch in der Ruhe. Das war eine Chirurgin. Die war auch hässlich xD sorry aber es war wirklich so. Und so war auch ihr Charakter.

Ich warte noch immer auf den Termin beim Neurologen.. Da ich neurologische Probleme habe..

Könnte ya sein das da was mit den Nerven ist, welches Schmerzmittel könnte ich denn da nehmen?

Kommentar von Pershing ,

Ich habe keine ISG Blockade, was es ist, wissen die Ärzte allerdings auch noch nicht.

Antwort
von anonymous, 22

Hi, warst du schon mal in der Hüftsprechstunde? Nachdem du schreibst "Hüftschmerzen bei Hüftdysplasie". Ich selber habe eine Hüftdysplasie und hatte auch hin und wieder, nach längerem gehen oder auch in Ruhe Schmerzen in der Hüfte die in die Leiste, Knie oder Po ausstrahlten. Der Orthopäde hatte mich dann in die Hüftsprechstunde überwiesen. Schmerzmittel bekam ich keins denn so schlimm waren die Schmerzen nicht. Das erste mal wurde mir Physiotherapie verschrieben, was auch geholfen hatte. Also an deiner Stelle würde ich zum Orthopäden gehen der auf Hüften spezialisiert ist. Evtl kann er prüfen ob es bei dir eine Hüftdysplasie ist (Röntgenbild). Sollte es so sein kannst du dich an die Hüftsprechstunde (irgendwo in deiner Nähe) überweisen lassen und dort die weiteren Schritte klären. Evtl reicht Physiotherapie oder dann ne OP. Viel Erfolg! Veronika

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten