Frage von Annermirl, 59

Hüftschmerzen außen nach Cardio / Fahrrad?

Nachdem ich im Fitnessstudio Fahrrad gefahren bin, schmerzt nun meine Hüfte/Becken, linke Seite.

Bei Bewegung unauffällig - ohne Schmerzen, liege ich auf der Seite schmerzt es vermehrt, bzw. wenn Druck auf die Stelle kommt. Die Schmerzen strahlen nicht aus. Vorher hatte ich keine Probleme

Ich plane natürlich zum Arzt zu gehen. Würde nur gerne wissen, ob jemand schon mal solche Probleme hatte und was der Auslöser war.

Lieben Dank schon mal für eure Antworten! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 34

Ich glaube du hast deine Hüftbänder und umgebenen Muskeln etwas überanstrengt.

Ich habe auch ab und an mit meiner Hüfte Probleme, bei mir ist es die rechte Seite. Früher hab ich auch gedacht, ich hätte was mit der Hüfte.

Doch da müssten die Schmerzen bei Bewegung eher stärker werden, es war aber immer nur im Ruhebereich und besonders nachts, weil ich immer auf der rechten Seite schlafe.

Dann bekam ich ein Buch über Psoas in die Hand, das ist der Lendenmuskel. Seitdem mache ich Übungen für den Lendenmuskel und zur Dehnung der Bänder. Auch der Ischiasnerv kann eine Rolle spielen.

Seit ich diese Übungen mache, sind nachts meine Schmerzen weg und überhaupt sehr selten geworden.

Gute Übungen sind die halbe Brücke im Liegen mit angestellten Beinen. Man kann sie stufenweise machen, erst den Po heben und wieder senken, dann bis zum Becken, bis zur Taille, den Schulterblätterspitzen und dann bis das gesamte Gewicht auf den Schultern ruht.

Beim Anheben ausatmen, beim Halten gleichmäßig atmen und beim Ablegen, die Wirbel nach unten schieben und ablegen, Wirbel für Wirbel, dabei wieder ausatmen.

Anschließend die Arme ausbreiten und die Knie nach rechts fallen lassen, den Kopf nach links drehen, dann die Knie wieder hochnehmen und zur anderen Seite fallen lassen.

Dann die Füße an die Wand stellen, Ober- und Unterschenkel 90°, den rechten Unterschenkel über den linken Oberschenkel legen, die rechte Hand an das Knie und die linke Hand an den Fuß.

Das Knie langsam wegdrücken, den Fuß heranziehen, Schultern locker lassen und den unteren Rücken sanft zu Boden drücken. Gleichmäßig atmen, 8-10 Atemzüge.

Dann das gewinkelte Bein nach oben, leicht nach innen mit den Händen die Kniekehle umfassen, den Fuß seitlich abknicken und den Rist nach oben zur Decke ausrichten.

Dann die Seite wechseln, 2-3 mal wiederholen.

Ich mache die Übungen immer vor dem Schlafengehen und kann seitdem problemlos durchschlafen.

Kommentar von Annermirl ,

Vielen lieben Dank für deine Zeit und deine Antwort... :) werde alles ausprobieren

Antwort
von ThePoetsWife, 35

Guten Morgen Annermirl,

eine Möglichkeit wäre, dass die Einstellung deiner Sitz/Fahrposition auf dem Rad nicht optimal war, die Achillessehne überlastet war und sich der Schmerz auf Hüfte/Becken überträgt.

Es kann auch eine Blockade des Iliosakralgelenkes vorliegen, die Schmerzen strahlen zum Teil in Becken und Hüfte aus, möglicherweise auch der Ischiasnerv.

Es gibt gute Dehnübungen, z.B. die 7 Aigelsreiter, die ich dir aber erst empfehlen würde, wenn deine Beschwerden ärztlich abgeklärt sind. Wärme ist auf jeden Fall hilfreich, um Verspannungen zu lösen.

Gute Besserung und liebe Grüße

Kommentar von Annermirl ,

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich vermute fast auch, das die Sitzeinstellung schlecht war... da macht man mal Sport, dann sowas! :) 

Kommentar von ThePoetsWife ,

Du kennst ja das legendäre Zitat von Winston Churchill, als ein Reporter ihn gefragt hat, wie er sein hohes Alter erreicht hat, "No Sports".

Nein, Spaß, vielleicht kann dir der Trainer die genaue Sitzposition einstellen. LG

Kommentar von Annermirl ,

Ich glaub er hat Recht 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten