Frage von juengst, 69

Hüft Tep Luxation Verhaltensweisen danach

am 24.11. hatte ich eine Hüft TEP OP. 2 Wochen danach kam es zur Luxation. Der Operateur behauptet, dass der Einbau der TEP, etc. alles optimal verlief, die Röntgenaufnahme sehr gut aussieht. Ich habe Angst mich falsch zu verhalten, zu bewegen, etc. Angst vor einer erneuten Luxation. Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht, ist ggf. Operateur und kann mir die Angst nehmen, zumal ich neulich zufällig mit einem Chirurgen sprach und dieser spontan von einem Arztfehler. .. (ggf. zu kleiner Hüftkopf eingebaut...) sprach. Ich bin sehr dankbar für Mut machende Antworten! LG

Antwort
von Schnuffi, 61

Du selbst solltest unbedingt darauf achten (um eine Luxation zu vermeiden), dass das operierte Bein niemals zu weit nach innen geht - niemals über die Mitte, Du kannst das Bein abduzieren, d.h. zur Seite legen oder im Stand zur Seite heben. Aber zurück nur bis zur Mitte! D.H. auch, wenn du auf der gesunden Seite liegst UNBEDINGT ein Kissen zwischen die Knie / Beine legen, damit das operierte Bein nicht über die Mitte geht. Auch beim Anbeugen des Knies zum Bauch, das Knie nicht nach innen ranziehen. Außerdem keine Drehung des operierten Beines machen.

Wie weit ein Arztfehler vorliegt, wirst du nur erfahren, wenn du dir eine zweite Arztmeinung einholst.

Alles Gute für dich!

Kommentar von juengst ,

Hallo, und ganz lieben Dank für Deine Antwort. Muss ich mich nach einer Luxation anders als andere Operierte verhalten? BG

Kommentar von Schnuffi ,

Das was ich geschriebenb hatte, gilt für jeden Hüft-TEP-Operierten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community