Frage von fibre43, 22

Hüft OP wohl nichts bewirkt- wie geht es weiter

Guten Tag, ich hatte vor 10 Wochen eine OP an der Hüfte. Da die Schmerzen aber bis heute schlimmer sind als noch vor der OP, will ich wissen wie weiterverfahren wird. Es wurde bei der OP kein künstliches Gelenk implantiert, sondern es wurde die Knorpelbildung mittels der Beckschen Bohrung angeregt. Am Donnerstag hab ich einen Termin zum MRT, wobei ich das Ergebnis jetzt schon ahne, also kein positives. Wie würde es dann weitergehen mit mir, würde ich sofort in eine Warteliste aufgenommen werden oder gibt es noch andere Möglichkeiten, mein Leiden in Griff zu bekommen, abgesehen von einer künstlichen Hüfte. Danke

Antwort
von elliellen, 17

Hallo! Auf jeden Fall Zweit- Meinungen einholen. Eine Endoprothese sollte, falls das Thema mal im Raum stehen sollte, die allerletzte Wahl sein und wenn dann nur in einem sehr guten Spezialzentrum dafür.

Vorher sollten erst einmal andere Mittel probiert werden, auch alternative Heilmethoden. LG

Antwort
von gabriele0815, 14

Es ist durchaus möglich, daß nach dieser Operation die Schmerzen erstmal schlimmer sind als vorher. Schließlich wurden ja Löcher in deinen Hüftkopf gebohrt, damit sich evtl. wieder eine Ersatzknorpelschicht bilden kann. Wenn es nun nichts gebracht hat, könnte ja evtl. auch noch eine Umstellungsoperation der Hüfte erfolgen oder eben doch schon die künstliche Hüfte. Ich selbst habe 2 Hüftprothesen und 2 Knieprothesen, wobei mir am linken Knie auch zunächst Knorpel implantiert wurde, was allerdings nach 3 Monaten auch als "nicht gelungen" erkannt wurde und somit bekam ich ein künstliches Knie. Hat dich denn dein Operateur nicht über den weiteren Verlauf aufgeklärt? Sowas sollte er allerdings schon vor einer Operation machen, damit du weißt, wie der Werdegang ist. Alles Gute!

Antwort
von kreuzkampus, 8

Die "Nummer" mit der Bereinigung kenne ich von meinem Knie; und am Ende stand ein künstliches Gelenk. Du hast außer Schmerzmitteln oder "Ersatz" keine Möglichkeit. Alle Mittelchen, die Dir empfohlen werden, helfen nur den Herstellern.

Antwort
von bobbys, 8

Diese Frage solltest du unbedingt deinem behandelnden Arzt stellen, da wir hier leider keinen deiner Befunde kennen.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community