Frage von Ungeheilt, 1.162

"Hubbel" direkt neben der Nase - Wie gehe ich vor?

Hallo,

schon seit bestimmt mindestens 10 Jahren habe ich rechts, direkt neben der Nase einen komischen Hubbel. Es ist dementsprechend kein Pickel. Ich habe schon längere Zeit im Internet gesucht und da etwas von sogenannten "Grieskörnern" gelesen.

Denkt ihr, dass ist so ein Korn? Optisch gestört hat es mich schon immer.

Es tut nicht weh, juckt nicht. Ich habe es im laufe der Zeit öfters mal aufgekratzt. Danach war die Stelle viel flacher und es hat gebrannt. Aber mit dem Verheilen ist die Beule wieder da gewesen, 1 zu 1 wie zuvor.

Sollte ich zum Haut/Hausarzt/Kosmetiker gehen? Ist denn ein Grieskorn? Oder wie kann ich es selbst behandeln/entfernen, je nachdem was es ist? Warzen kann man ja auch mit speziellen Mitteln selbst loswerden (nur mal so als Beispiel genannt).

Danke im Voraus

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Ungeheilt,

Schau mal bitte hier:
Haut Arzt

Antwort
von evistie, 1.054

Dem Aussehen nach ist das kein Grieskorn (Milie), sondern eine Fleischwarze (Fibrom). Wenn Dich die Optik stört, geh zum Hautarzt und lass das Teil entfernen. Die Kosten dafür gehen dann allerdings zu Deinen Lasten, da es sich bei Dir ganz offensichtlich um ein "Schönheits"- und kein Gesundheitsproblem handelt. Eigene Manipulationen an dieser Warze solltest Du tunlichst unterlassen. Mehr darüber kannst Du hier lesen:

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_65178678/mit-dem-alter-kommen-auc...

Kommentar von Ungeheilt ,

Und wenn der Hautarzt sagt, dass er es nicht entfernt, weil es nicht nötig ist (obwohl ich es bezahlen werde/möchte)?

Kommentar von evistie ,

Vielleicht hat er ja schlechte Erfahrungen gemacht... denn es ist möglich, dass Du statt dessen dort eine sichtbare Narbe behältst.

An Deiner Stelle würde ich mir entweder seine Ablehnungsgründe noch einmal genau erklären lassen - oder einen anderen Hautarzt aufsuchen (ggf. mit der Spezialisierung "ambulante ästhetische Operationen"). Mein Hautarzt beispielsweise ist geradezu wild darauf, diesbezüglich an mir rumzuschnippeln. Ich lass ihn aber nicht, da ich zu Narbenkeloiden neige! ;o)

Antwort
von dinska, 825

Das ist kein Grießkorn, dass einfach rausgeschält werden kann, sondern mit der Haut verwachsen und muss ausgeschnitten werden. Geh zum Hautarzt und lass dich da beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community