Frage von giev321, 154

Hoher Puls seit 2 Wochen!

Hallo , ich bin 30,Männlich, studiere Elektrotechnik ,war sportlich und gesund, vor 16 Tagen habe ich den größten Fehler meines lebens gemacht ,zum ersten Mal Grass(cannabis) geraucht, direkt nach dem Rauchen(nach 10 min),mir war so schlimm gewesen, dass meine Freunde mich zum Krankenhaus gebracht haben (hat 1 Stzunde gedauert bis ich da angekommen), Ich hab sehr hoher Puls(mein Puls im Krankenhaus als mir bisschen besser ging war 140 ),hoher Blutdruck,schwindeln,Atemnot,Angst,Herzschmerzen,taub gefühl in den hande,zittern... also im Krankenhaus die haben viele Untersuchungen gemacht (CK in mienm Blut war 1079 um 11:30 Pm und 700 um 5 am) morgen nach einer Echocardiography entlassen wurde,ich hab aber für 10 Tagen Schmerzen im Herzgegend ,Atemnot,schwindeln,und Müdigkeit,allgemeines Unwohlgefühl gehabt,konnte in der erste Woche schwer laufen,und war viel schwach und Müde, hab 6-7 Mal EKG gemacht, war noch 2 Mal im Krankenhaus (Notfall),,die haben mir jedes mal nach einer Blutprobe und EKG gesagt dass alles in Ordnung ist und wurde von Krankenhaus entlassen, ich war letzte Woche bei Kardiologe, ein Belastungs EKG gemacht und nochmal ne Echocardiography , der Kardiologe hat gesagt: " das alles bei Meinem Herz in Ordnung ist ,nur Belastungtest zeigt das ich körperlich schwach geworden bin, soll mit dem Sport meine Leistung verbessern, und mein Puls kommt im laufe der Zeit runter und wird wieder normal, bin jetzt nur aufgeregt." jetzt meine Beschwerden : Mein Puls ist immer noch hoch,,,also letzte 2 Wochen war immer mehr als 95 gewesen, seit 2 Tagen war mein Puls bisschen langsamer (85) bis ich gestern 15 Min gejoggt und 10 Min schnell gelaufen (hab mich leider viel belastet) und dann am Abend hatte ich so ein schlimmes Herzklopf gehabt und aus Angst konnte bis 5 am nicht schlaffen ,heute gehts mir besser aber mein Puls ist wieder hoch geworden (95), Ich hab immer noch Atemnot( kann nicht wie vorher ohne Problem Atmen,fühle etwas wie einen leichten Drück auf mein Brustkorb, herzschmerzen hab ich fast nicht mehr,(selten aber noch stechen im Herzbereich) aber ich habe schmerzen auf dem schultern und und so ein unklare schmerzen bei linke oberarm trizeps... hab immer noch dieser allgemeines Unwohlgefühl ,,,ich mach mehr extrem Sorgen, soll ich zu einer anderen Kardiologe gehen,,,soll ich nur warten,ich fühle mich Hoffnungslos , irgendwie niemand hilft mir,,,wann werde ich wie vorher ? was soll ich tun,,,ich kann nicht lernen,,,nicht zu Uni gehen weil ich nicht konzentrieren kann, und ganze Zeit denke daran wiso hab ich es gemacht,und ob ich wieder wie vorher gesund werde,,hab eine große Schuldgefühle : ( bitte hilf mir

info: ich hab in vergleich zu vorher viel mehr durst -> geh viel ofter aufs klau (Trinken,pinkeln) hab bisschen schmerzen seit 7 Tagen im Rücken (linke Seite),linke schultern und Hand war schön 3 Mal im Krankenhaus,viel mal bei meinem Hausarzt und 1 Mal bei Kardiologe.

was sich in diesen 2 Wochen verbessert hat: müdigkeit,Atemnot,Her

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anonymous, 93

Hallo, dass Cannabis auf Herz gehen kann, wird ja derzeit diskutiert. Trotzdem klingt es schon nach echt üblen Zeug, welches Du zu Dir genommen hat. Wenn es wirklich reines Cannabis war, kann das schon ein "KATALYSATOR" für eine bestimmte Symptomatik sein. Also z.B. wenn etwas ausgelöst wird, war es meist schon vorher latent vorhanden. Zum Beispiel ist est eher unwahrscheinlich, dass Cannabis eine Psychose erzeugt, aber wenn sie schon in Dir schlummert, kann sie durch akut werden. So eine langanhaltende Tachykardie klingt schon ungewöhnlich und wirklich eher nach einer Angstsymptomatik.

Du sagst, du bist eher sportlich, aber wie sportlich genau? Wie ist dein solziales Umfeld, hast Du Stress an der Uni. Atemnot ist auch ein Zeichen für Panik.

Wenn Dir die Ärzte im Krankenhaus sagen, das Herz ist in Ordnung, dann wird es das auch sein. Die sehen ja, ob Du akut Herzinfarktgefährdet bist oder Vorhofflimmern . Solange es "nur" ein schnellerer "regelmäßiger" Herzschlag ist und Du nicht unter Herzrhythmusstörungen leidest, musst Du auch nicht gleich in Panik geraten. Nämlich dann hätten Dich die Ärzte zumindest auf Blutverdünner eingestellt.

Atemnot Schwindel und Unwohlsein kann auch einfach auf Angst bzw. Angststörung hinweisen. Und es klingt wirklich nach "Angst vor der Angst", aber das solltew Dir ein Arzt sagen und niemand aus dem Internet.

Lebst Du alleine? Wenn ja, dann penn doch mal bei einem Kumpel. Gerade abends kreisen die Gedanken.

Nimm den Konsum als Hinweis und gehe ihm auf den Grund. Ich denke durch Deine Krankenhausaufenthalte und den Besuch beim Kardiologen, bist Du gut abgesicht. Vielleicht gehst nochmal zu einem Neurologen. Du scheinst ja wirklich unter "Strom" zu stehen. Klär auch die nervliche Sache ab. Was sagt denn Deine Verdauung? Ernährst Du Dich gut? Zum entgiften kannst auch einfach Kohletabletten nehmen oder auch Lebensmittel wie getrocknete Aprikosen helfen Schadstoffe aus dem Körper zu transportieren

Dein Körper schlägt Alarm und jetzt hast Du die Chance auf Klärung, weil er Dich auf etwas hingewiesen hat.

Wünsche Dir Gute Besserung

Kommentar von giev321 ,
Du sagst, du bist eher sportlich, aber wie sportlich genau? :

ich habe genau ein Monat davor angefangen mit dem Fitnessstudio,ging up und zu joggen (könnte 30 joggen) und als ich Junger war hab ständig sport gemacht,...

Wie ist dein solziales Umfeld, hast Du Stress an der Uni. Atemnot ist auch ein Zeichen für Panik  :

ja wohne Alleine,hab keine Freundin, bald werden meine Klausuren anfangen,hab mich gar nicht vorbereitet,und moment kann auch nicht anfangen mit dem lernen, diese Probleme lenken mich ganze zeit ab.

Ich wollte gestern zu Uni Klinikum gehen, weil hab gehört dort wird mehr untersucht, aber dann gestern ging mir viel besser in vergleich zu letzten 2 Tagen.

obwohl heute nach dem Aufstehen hab ein komisches schlechtes Gefühl in der Herzgegend, so ein Gefühl macht mich total fertig, dann denke ich die ganze Zeit über schlimmste Herzkrankheiten....

Kommentar von Striker9490 ,

Ich kann dem nur beistimmen, bei mir war die Ursache die Einnahme von Exctasy. Seitdem leide ich unter Panikstörung, Hyperchondrie, einen permanent erhöhten Ruhepuls (90-110) und mein Bluthochdruck hatte ich schon vorher. Der (einmalige) Drogenkonsum kann ausreichen, um etwas schlummerndes aufzuwecken. Ich war früher extrem Charakterstark und heute leide ich unter der "Angst vor der Angst" und dummerweise (Aufgrund des hohen Puls und Blutdruck) prägen sich meine Panikattacken dahin aus, dass ich jedes mal Angst habe an einem Herzinfarkt dahin zu scheiden. Das einzige was hilft ist eine Therapeutische Behandlung. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg.

-

Mit freundlichen Grüßen

Striker9490

Antwort
von gerdavh, 64

Hallo, Du warst bereits bei mehreren Ärzten und im Krankenhaus, es wurden 7 EKG´s durchgeführt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas bringt, wenn Du nochmals zu einem anderen Kardiologen gehst. Ich bin mir sicher, dass Deine Probleme psychisch bedingt sind. Lies mal diesen Link durch

http://hanfverband.de/index.php/themen/cannabisfakten/974-cannabis-wirkung-neben...

Wenn Du Dich weiterhin so schlecht fühlst, kannst Du zu einem klassisch arbeitenden Homöopathen zwecks Entgiftung gehen. Weitere Arztbesuche kannst Du Dir sparen. Ich bin der Ansicht, Du steigerst Dich da selbst rein. Wer misst denn schon ständig seinen Blutdruck und seinen Puls, es sei denn, er krankhaft hohen Blutdruck. lg Gerda

Kommentar von giev321 ,

Main Hausarzt hat mir empfohlen zu Psychologe gehen, aber ich ganze Zeit dagegen denke ich brauche ne Langzeit EKG und 2.Untersuchung bei ne andere Kardiologen,weil fühle mich schlimm ,und hab extrem Panik dass es etwas nicht mit meinem Herz stimmt und die haben nicht herausgefunden.dieser hoher Puls macht mich angst : (

Kommentar von gerdavh ,

Ich bin mir sicher, dass das psychisch bedingt ist. Du wurdest untersucht!! Wenn Du weiterhin zu Ärzten rennst, wirst Du höchstens als Hypochonder hingestellt. Hör einfach auf, ständig Deinen Butdruck und Deinen Puls zu messen. Du schreibst, es macht Dir Angst einen Puls von 95 zu haben. Durch den ständigen psychischen Druck jagst Du künstlich Deine Pulsfrequenz hoch. Versuch´s doch mal mit autogenem Training oder Yoga. Konzentriere Dich mal nicht so auf etwaige Herzerkrankungen, sondern auf Möglichkeiten, wie Du Dich am besten entspannst. Dann ist Dein Kopf auch mit anderen Sachen beschäftigt. Dein Hausarzt hat gut Reden. Auf einen Termin beim Psychologen muss man in der Regel sehr lange warten, es sei denn, Du bist Privatpatient.

Kommentar von giev321 ,

ich weiß nicht ob es wirklich alles psychisch bedingt sei, hab haute morgen um 6 aufgestanden wegen schmerzen im Rucken(linke Seite),Linke hand und ein schlechtes Gefühl im Brustkorb(linke seite) könnte nicht mehr schlaffen, bin um 10 zum Notarzt gegangen, die machen gar nicht,,,mit ne einfache Untersuchung,und _Blutdruck messen, sie sagte ja mein Puls ist hoch aber ich muss mir nicht viele sorgen machen, das wetter ist warm und das kann der Ursache sein,,,, jetzt denke ich darüber ob ich abend ins Krankenhaus gehen oder warten bis morgen und zu meinem Hausarzt gehen...diese scheiße schmerzen lassen mir gar nicht ausruhen,,,ich weiß dass ich jetzt Hypochonder sein kann ,weil ich hab schon für 18 Tagen diese Probleme und kann nicht mehr aushalten,,,bin in Deutschland allein,(hier bin ich zum Studium) ,deswegen hab die Familie Unterstützung nicht,,,meine Mutti ruft mich jeden Tag an und ich muss ihr sagen,ja es mir gut geht (und das ist mir sehr schmerzhaft), ich will weinen,was kann ich sagen, Mutti ich hab Grass geraucht,ich hab misst gebaut : (

Kommentar von giev321 ,

ne ich bin nicht Privatpatient,

Antwort
von giev321, 55

11.6.14 ich bin um 8:30 aufgestanden, hab ein komisches schlechtes Gefühl in der Herzgegend(darüber mach ich sehr sorgen : ( ) ,bisschen schmerzen in der linken schulter,und meine Linke Hand ist wie dieser 5-7 Tage müde,und irgendwie ist nicht mächtig wie meine rechte Hand, mein Blutdruck ist Normal, Ruhepuls 86

Kommentar von giev321 ,

nach dem Frühstück ,mein puls ist wieder hoch geworden, 103 p/min

Antwort
von Fiena, 48

ich bin auch der Meinung durch deine Schuldgefühle steigerst du dich da jetzt rein,das du krank wärst!Wenn die Ärzte alles durch gecheckt haben und alles ok war dann ist auch sicher nichts. Lass in Zukunft die Finger von solchem Zeug.Alles Gute Dir

Kommentar von giev321 ,

ja diese Schuldgefühle ist die ganze Zeit bei mir, ich sag mir ganze Zeit wieso habe ich es gemacht,,,hab vorher so einen sehr gesunden Körper,seele, war sportlich,glücklich und jetzt hoffnungsloser Mensch , ich vergleich jeden Moment meine jetzige Situation und vorher als ich keine Beschwerden hatte : ( und hab in 1 Monat Uni Klausuren ,hab in dieser 16 Tagen nix gemacht,,und kann immer noch nicht beim lernen konzentrieren. wenn ich Geld hätte wurde in eine spezielle Klinik gehen und mich richtig Untersuchen lassen.

Kommentar von pferdezahn ,

Hoffentlich war dies fuer dich eine Lehre. Da siehst Du Mal, was Drogen so alles anrichten koennen. Jeder Koerper reagiert verschieden darauf, und dass erste Mal ist immer am schlimmsten, da der Koerper dieses Gift nicht kennt und auf allen Wegen versucht, es auszuscheiden. Habe dies genug in Sued Afrika gesehen (war sechs Jahre dort), wie da es so manchen durch das Rauchen von Dagga kotzuebel war.

Kommentar von giev321 ,

das war für mich eine sehr große Lehre :( das macht mich verrückt, jemand wie ich , dass nie mit Drogen zu tun hatte,und immer auf dem Gesundheit achtete,wieso soll er auf einmal so ein Fehler machen,,, gehen mir tausend solche Gedanken durch den Kopf ...wieso wieso und noch solche Fragen: wann werde ich wieder gesund? ob ich wieder gesund werde überhaupt? ist das alles in Ordnung mit meinem Herz wie der Kardiologen gesagt hat, wenn ja wieso habe ich diesen Schmerzen.... soll ich Nach meinem Heimat gehen zu meiner Familie und da bleiben für ne Weile , was soll ich mit der Arbeit und Uni machen.... : ' (

Kommentar von pferdezahn ,

Das wird schon irgendwann wieder voruebergehen. Ich wuerde an deiner Stelle Mal viel Wasser trinken, alle Stunde ein Glas, damit die Giftstoffe aus dem Koerper gespuelt werden.

Antwort
von pferdezahn, 42

Bist Du dir da auch sicher, dass das, was Du da geraucht haben willst, auch Cannabis war? Nach deinen Symptomen koennte das auch Kuhmist gewesen sein.

Kommentar von giev321 ,

ja ich glaube es war Cannabis,weil im Krankenhaus durch Blutprobe ,Cannabis-Konsum festgestellt wurde , seit diesem Joggen dass ich gestern gemacht,geht mir wieder schlecht,,,bin Müde,hab Angst wegen meinem Herzpuls (im Ruhezustand) gerade gemessen war 101, Blutdruck war aber normal

wie gesagt war für 2 Tagen wieder bisschen besser (war auf 85) soll ich einen LZ EKG vom Arzt verlangen,,,,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community