Frage von Claude,

Hoher Eisenwert im Blut

Hallo Leute

Neulich war ich beim Artz, da ich unter leichter Artritis leide (erhöhte Harnsäurewert). Der Artz hat mir Blut entnommen, die Werte waren tiptop. Leider hat er aber festgestellt, dass ich zuviel Blut bzw. zuviel Eisen im Blut habe. Er konnte sich das nicht erklären, dachte, es könne im Zusammenhang mit dem Artritisschub sein. Er vermutet eine Stoffwechselstörung. Zuhause informierte ich mich per Internet: Die Stoffwechselkrankheit kanns nicht sein, die setzt voraus, dass beide Elternteile auch an dem Gendefekt leiden müssten (Hämochromatose). Nur leidet meine Mutter (70) an Eisenmangel...

Kurz: Die Woche vor der Blutentnahme lag ich mit Grippe und anschliessender Lebensmittelvergiftung! (wahrscheinlich verdorbenes Pouletfleisch gegessen, drei Tage extremer Durchfall) im Bett. Daher meine Frage: Kann es sein, dass aufgrund der Darmprobleme bzw. der Infektion erhöhte Eisenwerte im Blut auftreten können?

Vielen Dank für ein Feedback

PS: Ich bin Mitte 40, normal Gewicht, mache sehr viel Sport, ernähre mich ausgeglichen.

Antwort von Kaffeetante,

Das kann auch vom Flüssigkeitsverlust durch den Durchfall kommen! Wenn der Körper viel Flüssigkeit verliert steigt der Hb-Wert an. Mein Mann hatte mal einen zu hohen Hb-Wert beim Blutspenden, dan dem Tag hatte er zu wenig getrunken und es war sehr warm. Ich würde mir darum nicht zu viele Gedanken machen. Wenn du nochmal hin musst, solltest du darauf achten, ausreichend zu trinken, wusste dein Arzt von der Vergiftung in der Woche davor? So etwas sollte der Arzt wissen.

Antwort von Sophinili,

Hallo Claude! Ersteinmal solltest du dir nicht zu große Sorgen machen! Wenn nur der Eisenwert erhöht ist und alle anderen Werte in Ordnung sind, ist das eigentlich nichts schlimmes. Der Eisenwert unterliegt ziemlich starken Schwankungen, und ist sehr Tageszeitenabhängig, wenn du also etwas später zum Blutabnehemn gegangen wärst, hätte der Wert vielleicht ganz anders ausgesehen. Es gibt verschiedene Gründe, warum der Wert erhöht sein kann. Einer davon ist eine vermehrte Hämolyse (Abbau der Blutkörperchen, da diese ja Eisen enthalten, fällt es hier vermehrt an), und eine vorrausgegangene Infektion wie du sie beschreibst kann zum Beispiel der Grund für die erhöhte Hämolyse sein. Wenn du es noch ein bißchen genauer wissen willst, dann schau mal hier : http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/e/Eisen.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community