Frage von smokyice, 315

Hörsturz, Kopfschmerzen, Übelkeit und steifer Nacken - was ist das?

Hi ich ma wieder. Hatte vor zwei Woche einen Kopf Zusammenstoß. Jetzt seit dem Wochenende nackrmschmerzen manchmal so heftig das der Nacken steif ist. Hab auch heute ab und an heftige pochen kopfschmerzen und heutr auf Arbeit plötzlich schwindel und druck auf dem linken Ohr gehabt und habe nichts mehr verstanden also so wie wenn man taucht. Wat natürlich beim Arzt die wollten mich direkt da behalten lehnte ich aber ab und bin zu einem anderen Arzt gegangen, dort hieß es eitrige Mandelentzündung und Bronchitis. Doch habe ich jetzt heute abend gerade eben wieder Kopfschmerzen und nackrmschmerzen mit übelkeit und schwindel bekommen und ohrensausen kurz zeitig. Blutdruck und ekg ohne Befund. Ebenfalls habe ich starke atemnot und schmerzen im linken Arm bekommen herz schlug sehr langsam aber ok meiner Meinung nach dann hat es kurz gestolpert im Bauch Bereich bzw wir ein Ruck nach unten und dann war alles weg bis auf den Kopf und Nacken. Ich Blick da echt nicht mehr durch und hoffe Jdm hat Ahnung. Will ungern ins Krankenhaus schon wieder und vorallem nicht da bleiben. Wäre cool wenn Jdm antwortet. Danke.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von ThePoetsWife, 265

Hallo,

ich kann dir eigentlich nur den Rat geben, dass du vielleicht mal einem Arzt vertraust und dich behandeln lässt.

Eine eitrige Mandelentzündung kann durchaus für Nackenschmerzen und Übelkeit verantwortlich sein. Eine Infektion im Mund-Rachenbereich kann auch auf das Gehörorgan weitergreifen und den Schwindel und die Übelkeit auslösen.

Der Schwindel könnte auch von deinem geschwächten Körper verursacht werden, er wehrt sich gerade gegen einen heftigen Infekt.

Die Atemnot kann von der Bronchitis ausgelöst worden sein.

Eine Infektion kann auch das Herz schwächen.

Also solltest du dich ärztlich behandeln lassen und dich auch nach den Anweisungen des Arztes richten, damit dir gezielt geholfen werden kann.

Gute Besserung und liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community