Frage von SarahN, 28

Höheres und schnelleres Risiko einen erneuten Bänderriss zu bekommen?

Hallo zusammen, habe mir vor einer Woche einen Bänderriss li OSG zugezogen.. Ich wollte jetzt mal nachfragen, ob nach der Heilung die Gefahr jetzt höher ist, dass die Bänder erneut reißen, bzw. Dies jetzt schneller geht? Zudem wollte ich fragen, wie ich mich vor einem erneuten Bänderriss " schützen" kann, da ich auch viel Sport betreibe...gibt es irgendwelche speziellen Bandagen oder ähnliches? Da ich leider im Internet nichts dazu gefunden habe, hoffe ich Sie können mir weiter helfen!

Danke für Ihre Hilfe!!!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SabineNanitov, 26

Ein wiederholter riss kann schon sein, wenn auch nicht an der stelle wo es schon einmal gerissen ist. Dies liegt natürlich auch daran ob und wie du dich in Zukunft warm machst und das Sportverhqltn veränderst.

Aber das wichtigste auch bei mir war dass man konsequent den bewegungsapparat von einer möglichen Blockade befreit, denn die Bewegung läuft auch im Kopf ab, mehr Unsicherheit wegen der "Angst" , veränderter Bewegungsablaug wegen der Verletzung und der dann veränderten Muskulatur. Also langsam hochfahren, Muskeön gezielt aufbauen und mal schauen was dies denn für ein Sport ist , den man da so betreibt, konsequentes Aufwärmen....

Antwort
von Leilaw, 24

Als Vorbeugung (nach der kompletten Verheilung deines aktuellen Bänderrisses) ist regelmäßiges Dehnen der Sehnen sehr effektiv.

Aufwärmen vor dem Sport und Vordehnen der Muskelpartien, die du zu beanspruchen beabsichtigst, und Nachdehnen nach Abschluss der Trainingseinheit sollte sowieso selbstverständlich sein.

Zusätzlich regelmäßige Dehnübungen (oder kurze, aber regelmäßige Yogaeinheiten) bieten zusätzliche Flexibilität der Sehnen und Muskeln - und schützen daher ebenfalls vor Rissen und Verletzungen.

Antwort
von TimoA, 17

Ja, das stimmt schon: Einmal einen Bänderris, dann hat man mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann erneut einen an selber Stelle...das Band ist einfach angeschlagen. Sagt man jedenfalls.

Aber es stimmt auch: Je mehr man sich verrückt macht und auf Teufel komm 'raus aufpasst, desto eher passiert wieder etwas!

Also keine Panik...!

Antwort
von kreuzkampus, 12

Mir hat mein OP-Arzt nach einem Bänderriß mal gesagt: An der Stelle, wo das Band jetzt gerissen ist, wird es nicht mehr reißen. Meine Meinung zu Deiner Frage wegen des Vorbeugens ist übrigens: Je mehr Du drauf aufpaßt, desto größer sehe ich die Gefahr, daß Du einen "Fehltritt" machst. Soll heißen; Am besten, gar nicht dran denken. Ach ja: Einen Tipp aus jüngster Vergangenheit hätte ich doch noch: Ich bin 69 und habe ein künstliches Knie. Irgendwie hat sich die Furcht, das das bei einem Sturz kaputtgehen könnte, so in mein Hirn eingebrannt, daß ich mich bereits zweimal bei einem Sturz an einem Treppenabsatz zur Seite hin abgerollt habe. Das ging instinktiv, verhindert aber weitestgehend auch einen Bänderriß. Einmal hatte ich eine Dehnung, einmal war danach gar nichts.

Antwort
von user125, 11

Ein belastetes OSG ist bestimmt prädestiniert, wieder zu reissen.

Achte darauf, welchen Sport du machst (Handball, Fussball usw. sind nicht gut für OSG).

Es gibt Bandagen um das Sprunggelenk. Frag in der Apotheke oder beim Hausarzt oder Orthopäden nach.

Oder z. bsp. "Otto Bock" hat Bandagen.

Wichtig ist, dass du der verletztung genug zeit lässt, um zu heilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten