Frage von Blackpape, 175

Hoden sind ok aber was habe ich dann?

Guten Abend. Alles fing an am Do. vorm Bett gehen an. Es über kam mich ein starker Schmerz im rechten Hoden der 2 - 3 Minuten anhielt. Danach verschwand er und ich schlief ein. Fr. wurde es nicht so schlimm vom Schmerz her dafür dauerte es fast den ganzen Tag an. Wollte einen Termin am Fr. beim Urologen machen doch der hatte schon zu. Samstag Abend dann fuhr ich dann ins Krankenhaus. Wurde abgetastet plötzlich war kein Schmerz mehr da. Wenn ich mich zu Hause abtastete war mein Hoden ziemlich Druck empfindlich. Ein Gefühl von Druck und ziehen. Ziemlich unangenehm, da ich vorher noch nie so etwas hatte. Eine Hodentorsion erscheint unwahrscheinlich laut den Ärzten. Eine Entzündung aus erst unwahrscheinlich. Eine duplexsonografie wurde durchgeführt. Alles wird bestens durchblutet. Sonntag kam der Schmerz erst gegen Abend wieder sonst hatte ich fast den ganzen Tag Ruhe gehabt. Heute morgen war ich beim Urologen der mich daraufhin wieder ins Krankenhaus schickte. Die selbe Vorgehensweise. Selbes Ergebnis. Urin ist auch Ok. Nun habe ich trotzdem immer noch dieses Gefühl im Hoden. Gerade beim sitzen und stehen. Ich bin am verzweifeln. Das soll endlich aufhören. Morgen muss ich wieder zum Urologen um die Ergebnisse vom Krankenhaus zu besprechen. Ebenfalls habe ich morgen ein Termin beim Hausarzt. Was könnte das sein und hat jemand die selbe Erfahrung gemacht? Ich werde verrückt! Zur Info ich bin 20 Jahre. Danke für jede seriöse Antwort!

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 171

Hallo, hast Du auch Beschwerden beim Wasserlassen? Dann könnte es eine beginnende Hoden- oder Hodennebenentzündung sein. Auch wenn die Blutwerte in Ordnung waren, kann es sein, dass sich da etwas in der Richtung entwickelt.

http://www.onmeda.de/krankheiten/hodenentzuendung-symptome-3481-4.html

Bei einem Freund von mir fing das auch so an, wie von Dir geschildert. Er wurde mit Antibiotika behandelt. Die in o.g. Link aufgeführten Symptome müssen nicht zwingend alle auftreten. Ich hoffe für Dich, dass sie heute die Ursache herausfinden. Auf alle Fälle solltest Du auf lockere Kleidung achten, dass da nicht zusätzlich Reizungen durch zu enge Hosen entstehen. Zieh notfalls Joggingkleidung an. Gute Besserung. Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich kann immer nur einen Link reinstellen, daher mein Kommentar. Du könntest auch, wie in nachstehendem Artikel aufgeführt, einen Leistenbruch haben. Auch da können Schmerzen im Hoden auftreten, das würde auch erklären, warum der Schmerz verschwindet, wenn Du abgetastet wirst. Dann wird der Bruch evtl. durch das Abtasten nach innen geschoben. Die Ärzte sollten heute mal schauen, ob ich mit dieser Vermutung vielleicht richtig liege. Also nicht so auf den Hoden konzentrieren, sondern die Leiste abtasten.

http://www.heilpraxisnet.de/symptome/hodenschmerzen.html

Auch Krampfadern können diese Schmerzen verursachen. lg Gerda

Kommentar von Blackpape ,

Habe keine Schmerzen beim Wasser lassen und eine Entzündung wird definitiv ausgeschlossen ebenfalls wie ein Leistenbruch. Trotzdem vielen Dank für die Genesungswünsche. :-)

Antwort
von HerrRalis, 146

Hallo Blackpape,

Deine Beschwerden können auch aus der Wirbelsäule kommen. Bestimmte Blockierung der Wirbelsäule können zum Hoden ausstrahlende Schmerzen machen. Es gibt übrigens einen Muskel der als Abkömmling der Bauchmuskulatur gilt. Er heißt m. cremaster (Hodenheber). Zur Abklärung solltest Du zu einem Osteopathen, Manualtherapeut oder Chiropraktiker gehen. Evtl. kann Dein Orthopäde dass auch lösen. Ansonsten schau mal unter www.chiropraktik.de

lg

Kommentar von Blackpape ,

Vielen vielen Dank für deine Antwort! Ich werde mich darum kümmern. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten