Frage von BalianMeier, 63

HIV-Test beim Hausarzt - wie zuverlässig?

Hallo zusammen!

Ich hatte eigentlich noch nie Sex, aber vor 8 oder 9 Jahren mal ein paar pubertäre sexuelle Rumspielereien mit einem Jungen, der 2 Jahre jünger war wie ich (der einzige sex. Kontakt, den ich davor mal hatte, waren Zungenküsse mit einem Mädchen). Vor sieben Jahren bin ich dann an einer Zwangsstörung erkrankt und vor 3 oder 4 Jahren kam plötzlich der Gedanke, ich könnte HIV positiv sein.

Ich bin Schnurstracks zum Hausarzt und der hat dann einen HIV-Test machen lassen, der neg. ausgefallen ist und ich war erst mal beruhigt.

Die Sache ist einfach: Ich habe Angst, dass ich HIV pos. sein könnte und mir bei diesen Rumspielereien was eingefangen hatte (der Junge hatte übrigens davor keinerlei sex. Kontakt).

Was wir damals machten war - Penis aneinanderreiben (beide mit Unterhosen an außer 1x und das nur kurz), den Penis zw. die Pobacken geschoben aber nicht wirklich rein, ich hab ihn am Penis berührt und 1x seine Pobacken geküsst. Das haben wir damals ab und an mal gemacht und weiter nichts.

Wie gesagt habe ich vor 3 oder 4 Jahren dann in meiner Panikattacke beim Hausarzt einen HIV-Test machen lassen und der war negativ und ich war dann beruhigt.

Bei meiner Therapiesitzung heute ist aber das alles wieder hochgekommen und natürlich hab ich all das meiner Therapeutin erzählt. Und jetzt grad hab ich Angst, dass ich trotzdem das HIV in mir drin haben könnte und es vor 3 oder 4 Jahren vlt. noch nicht messbar war und es aber heute vlt. messbar wäre, würde ich nochmal einen HIV-Test machen lassen (Nochmal zur Info: Das mit dem Jungen ist 8, 9 Jahre her und den Test hab ich vor 3, 4 Jahren machen lassen).

Wie zuverlässig ist so eine HIV-test beim Hausarzt?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 54

Hallo, ich kann mich den anderen nur anschließen. Wenn der Test negativ war, hast Du diesen Virus nicht. Es ist völlig belanglos, ob der Hausarzt, ein Internist, ein Krankenhaus oder das Gesundheitsamt Dein Blut ins Labor schickt. Aufgrund Deiner Schilderungen halte ich es ohnehin für ausgeschlossen, dass Du Dir dabei diesen Virus eingehandelt hast. HIV-Viren werden durch Austausch von Samenflüssigkeit oder von Blut übertragen (z.B. bei Drogenabhängigen, die anderer Leute Injektionsnadeln benutzen). Mach Dich nicht weiter verrückt. Um es noch mal ganz klar auszudrücken: Du kannst diesem negativen Testergebnis vertrauen!! Davon abgesehen, steht es Dir frei, jederzeit einen erneuten Test beim Gesundheitsamt durchführen zu lassen. Vielleicht wäre das in Deinem Fall ganz sinnvoll, ehe Du Dich hier in unbegründete Ängste reinsteigerst. Alles Gute für Dich. lg Gerda

Antwort
von Mahut, 32

Auch ein HIV Test beim Hausarzt wird in ein Labor geschickt und darum kannst du ihm trauen.

Ich selber musste vor 3 Jahren nach einer Bluttransfusion einen HIV Test machen lassen, das Ergebnis hatte ich schon nach einem Tag und war natürlich neg.

Also mache dir keine so großen Gedanken, es iat alles OK.

Antwort
von Katzenauge87, 29

Der Test beim Hausarzt ist der selbe wie in der Klinik oder sonst wo. Denn der Hausarzt macht den Test nicht selber sondern schickt es in ein Labor. Und die Tests sind sehr sicher.

Und wenn der Test negativ war, dann ist er nunmal negativ. Find dich damit ab.

Deine Panik kommt definitiv von deiner Zwangsstörung bzw. Angstneurose. Und diese Angstneurose solltest du behandeln lassen bei deinem Therapeuten. Denn nur die Angstneurose ist dein Problem, nicht HIV.

Antwort
von walesca, 19

Hallo BalianMeier!

Ich kann den Anderen nur zustimmen. Solche Tests sind wirklich zuverlässig! Wenn Du es aber noch einmal überprüfen lassen möchtest, kannst Du ja z.B. auch einfach mal zum Blutspenden gehen. Auch dort wird das Blut auf HIV untersucht - völlig kostenlos!! Dann hast Du einen ganz aktuellen (negativen) Befund - wenn es dich eher beruhigt.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von GeraldF, 19

Die Sensitivität des HIV-Tests (egal aus welcher Arztpraxis die Probe verschickt wird) liegt bei 99,5%. Das bedeutet, dass bei 1000 HIV positiven Personen in 5 Fällen die Infektion nicht erkannt wird. In Anbetracht der von Ihnen aufgelisteten "Sexualpraktiken" werden Ihnen diese 0,5% auch noch geschenkt. Sie sind zu 100% nicht HIV positiv.

Antwort
von doktorhans, 15

Der Test kann beruhigen, dass keine Infektion stattfand bzw. jetzt schlummert.. Man kann den Test beim Hausarzt oder anonym beim Gesundheitsamt machen lassen, und in beiden Fällen ist das Ergebnis wissenschaftlich zuverlässig.

Antwort
von Sweetdays, 14

Hättest du dich vor 9 Jahre infizierst und diese wurde nicht behandelt, dann wärst du inzwischen körperliche Todkrank.

DU HAST KEIN AIDS!!!!

Antwort
von sandro1983, 18

Hallo BalianMeier,

naja bei dieser spielerei die ihr beide damals gemacht habt ist es eher unwarscheinlich bis ausgeschlossen sich mit hiv zu infizieren!

ein hiv test beim hausarzt ist genauso zuverlässig wie ein hiv test beim gesundheitsamt. wenn er negativ war dann stimmt das auch! wenn die erfahrung mit dem jungen die du gemacht hast 8 bis 9 jahre her ist und der hiv test vor 3 oder 4 jahren war hätte man mit sicherheit etwas gefunden! zwischen dem austesten mit dem jungen und dem hiv test lagen ja 4 oder 5 jahre mehr als zeit genug!

also mach dir keine sorgen du hast kein hiv!

alles gute!

lg

sandro

Antwort
von evistie, 15

Du hast die Frage neu eingestellt, obwohl Dir zahlreiche User glaubhaft machen konnten, dass Du nicht HIV-infiziert bist, und warum nicht.

Oder liegt es eher an meiner Zwangserkrankung, dass ich so denke? Was meint ihr?

Ja, genau daran liegt es. Aber lass, wie Dir bereits mehrfach geraten wurde, einen neuen Test machen. Dann hast Du das Ergebnis schwarz auf weiß.

Antwort
von BalianMeier, 16

Danke euch allen! Besteht überhaupt ein HIV-Risiko, wenn eben zwei Jungen wie wir, die wir damas noch keinerlei irgendeine Art von Sexualkontakt hatten, vor denn 8/9 Jahren eben so rumgespielt haben wie oben beschrieben? Oder liegt es eher an meiner Zwangserkrankung, dass ich so denke? Was meint ihr?

Kommentar von bethmannchen ,

Ihr habt euch doch nicht gegenseitig gebissen etc. So nahe seid ihr einander doch gar nicht gekommen, dass da Körperflüssigkeiten ausgetauscht wurden. Also mach locker, der negative Test hat ja auch schon gezeigt, dass nichts passiert ist.

Die Tests sind seit Jahren alle gleich, und werden in Labors gemacht, ganz gleich werd die Blutabnahme dafür macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten