Frage von Autsch, 26

Himalaya Salz! Welche konkreten schädlichen Auswirkungen hat Polyhalit? Gibt`s dazu eine Studie?

Liebe Leute,

der einzige angeblich schädliche Bestandteil im "Himalaya" - Salz soll das wasserlösliche Polyhalit sein. Ich habe aber nirgens, weder eine konkrete Begründung dafür gefunden, noch irgendwelche Untersuchungen die diese Behauptung beweisen.

Wisst ihr mehr?

Und wenn zufällig ein Chemiker hier reinschaut, wäre ich sehr angetan, wenn er ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert.

Vielen Dank für fundierte Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 26

Hallo Autsch!

Bitte schau mal in diesen Link hinein. Ich glaube, wenn Du das gelesen hast, nimmst Du trotz allem doch lieber das Himalaja-Salz, denn es enthält ganz sicher weniger Schadstoffe!! Über Polyhalit habe ich nur englische Beiträge gefunden, die ich nicht übersetzen kann.

http://www.heilen-ohne-chemie.de/VomWeissenGoldZumWeissenGiftKURZFORM.pdf

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir helfen konnte. Es freut mich, dass Du meine Ansicht dazu offensichtlich teilst. LG

Antwort
von Zweimal, 24

Dieser Bestandteile stellte eine Verunreinigung des Salzes dar (gehört also nicht hinein!):

"Das ZDF-Magazin WISO hat 2006 Proben des so genannten Himalayasalzes an der Technischen Universität Clausthal untersuchen lassen.
Auch dort wurden lediglich zehn Elemente festgestellt.

Ein weiteres Ergebnis:

In der untersuchten Probe war als Verunreinigung Polyhalit (Gips) enthalten.

Gegenüber dem bekannten Küchensalz unterscheidet es sich nur dadurch, dass es mehr Verunreinigungen enthält, erklärt der Mineraloge Michael Siemann."

http://de.wikipedia.org/wiki/Himalayasalz#cite_note-zdf-6

Kommentar von Autsch ,

Ich habe nach konkreten schädlichen Auswirkungen von Polyhalit gefragt. Wenn Polyhalit nur eine "Verunreinigung" sein soll, und nur diese eine Verunreinigung ist, wieso sollte es schädlich sein? Der böse Wolf von den sieben Geislein hat auch Kreide gegessen.

Gegenüber dem bekannten Küchensalz unterscheidet es sich nur dadurch, dass es mehr Verunreinigungen enthält, erklärt der Mineraloge Michael Siemann."

Welche Verunreinigungen sind denn im "bekannten" Küchensalz? Denn wenn im Himalayasalz mehr Verunreinigungen sein sollen, sollen laut der Aussage von Herrn Siemann im Küchensalz weniger Verunreinigungen sein.

Küchensalz wird rafiniert. Dh. ihm wurden sämliche angebliche "Verunreinigungen" entzogen, sowie Streuhilfe zugeführt. Seit tausenden von Jahren wurde (Himalaya)Salz nicht rafiniert und hatte stinknormale "Verunreinigungen". Seit wann gilt rafiniertes Salz als Maßstab für die Reinheit von Salz? Wer bestimmt denn was in Salz hineingehört? die Salzraffinerie? Oder doch eher die Natur?

Wo nun das Salz dumm wird, womit soll man's salzen? Es ist hinfort zu nichts nütze, denn das man es hinausschütte und lasse es die Leute zertreten. Matthäus 5.13

Antwort
von gerdavh, 21

Hallo autsch, den ausführlichsten Beitrag, den ich zu Deiner Frage finden konnte, war ein Artikel bei Wikipedia (kannst Du in beigefügtem Link selbst nachlesen). Studien zu eventuellen schädlichen Auswirkungen scheint es nicht zu geben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Himalayasalz

lg Gerda

Kommentar von Autsch ,

Danke für`s suchen Gerda.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community