Frage von cliff, 100

Hilft Schwedenbitter bei Völlegefühl und Blähungen nach dem Essen?

Es kommt bei mir desöfteren vor, dass ich nach dem Mittag- oder Abendessen ein hegtiges Völlegefühl bekomme, obwohl ich gar nicht allzu reichhaltig gegessen habe. Ab und an kommen auch noch Blähungen dazu. Von alkoholhaltigen „Absackern“ um dem entgegenzuwirken wird ja abgeraten. Wie sieht es denn mit dem trinkfertigen Schwedenbitter aus? Er soll ja durch Bitterstoffe den Verdauungstrakt entlasten.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 92

Da die Schwedenbitter auch Alkohol enthalten, würde ich es nicht nehmen, ich trinke täglich einen halben Liter Anis Fenchel Kümmel Tee, damit vermeide ich das Völlegefühl und beuge auch den Blähungen vor

Antwort
von Camper, 92

Ja, es soll angeblich helfen. Wobei ich persönlich der Meinung bin, dass es hier der Glaube ist, der Berge versetzt. Wahrscheinlich gibt es dazu keine fundierten Kenntnisse aber jeder sagt schon immer, dass man nach dem Essen einen Kräuterbitter trinken soll und deshalb tun es alle. Und glauben dass es wirkt.

Antwort
von Autsch, 77

In Schwedenbitter ist auch Alkohol, aber helfen tut er sehr gut! Man kann sich den auch selberherstellen, das ist gar nicht so schwer. Man braucht nur die Kräutermischung Kaufen und einen starken Korn: http://www.gutefrage.net/video/hausmittel-schwedenkraeuter-ansetzen

Nimm vor dem Essen Artischockenextrakt das regt den Gallenfluss an. Unsere heutige Nahrung ist inzwischen fast frei von Bitterstoffen, wie sie noch vor 50 Jahren in einigen Lebensmitteln enthalten war, wie z.B. in Grapefruit, damals schmeckten Grapefruits (Pampelmusen) bitter. Außer Kaffee oder Bier, ist nichts mehr bitter, sondern mit Zucker versalzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community