Frage von aquarius, 291

Hilft Melissenextrakt wirklich gegen Herpes?

Man sagte mir, das Auftragen von Melissen-Extrakt könne die Bildung oder Ausbreitung von Herpesviren verhindern. Da ich schon desöfteren mit Lippenherpes zu tun hatte, wäre ich euch dankbar, wenn ihr mir eure Meinung oder eigene Erfahrung dazu mitteilen könntet. Hilft das?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 287

Hallo aquarius,

ich schätze alles was gegen Viren wirkt ist hier sinnvoll. Es ist allerdings nicht ganz so einfach wie man hofft. Denn es sind die Bläschen die randvoll mit Viren sind. Also ist es wichtig das Immunsystem zu stärken. http://www.mensch-und-zahn.de/40857/41779.html

Es gibt einige dieser Möglichkeiten Aciclovir, Valaciclovir, Penciclovir, Melissenextrakt, Zinksulfat. Was wie gut hilft kann ich nicht genau sagen da dies bei jedem unterschiedlich ist! Allerdings sollte man von Honig oder Zahncreme die Finger lassen!

VG Stephan

Antwort
von forumbroker, 263

Hallo. Das kommt drauf an welche Art von Herpes es ist. Bei normalen Herpes kann es helfen (siehe Links der anderen User). Wenn es allerdings EPV ist, dann würdest du das Problem eh nie wieder haben, da du nach einer einmaligen Infektion mit dieser Herpesart Resistent wärst. "Der Epstein-Barr-Virus ist ein humanpathogener Virus, der seit den 60er Jahren bekannt ist. Benannt wurde er nach Michael Epstein und Yvonne M. Barr, die ihn 1964 in den Lymphozyten eines afrikanischen Patienten entdeckten. Der Epstein-Barr-Virus gehört zur Familie der Herpes-Viren und ist auf der ganzen Welt verbreitet." (Quelle: http://epstein-barr-virus.org/ )

Also da du sagtest, dass du es öfter hast würde ich dir empfehlen beim Arzt feststellen zu lassen welche Viren, oder Bakterien das verursachen und dann kannst du wirklich was nehmen was etwas bringt. Bei manchen Menschen ist das ja auch stressbedingt.

Beste Grüße und Besserung

FB

Antwort
von SabineNanitov, 225

Probieren kann man es schon , aber die antibakterielle Wirkung wird wohl eher durch den Alkohol kommen denn durch die Melisse...aber Melissenöl ist sicher angeraten und neben Teebaumöl ein klassischer Versuch herpes zu therapieren.

Antwort
von schanny, 208

Also, mir hat die Melissenextraktsalbe nichts geholfen, vor allem wenn die Bläschen schon da sind. Ich habe damit auch öfter LAst und ich nehme am liebsten, weil sie am wirksamsten ist, Pencivir von Fenistil, die gibt es auch leicht getönt.

Antwort
von cyracus, 203

Zu Melissenextrakt kann ich nichts sagen. Lies was ich hier zu Lippenherpes geschrieben habe (gleich ganz oben):

http://www.gutefrage.net/frage/kommt-herpes-wegen-stress-bzw-erkaeltung#answer71...

Es wird auch gesagt, wenn wir "schwärende Worte" auf den Lippen haben und die nicht rauslassen, kann es Lippenherpes geben.

Bei mir traf das früher häufiger zu (nun habe ich schon lange keinen Herpes mehr), und Freunde bestätigen mir das auch, also dass auch sie vorher sau-wütende Worte nicht rausließen.

Kommentar von cyracus ,

und lies hier die interessanten Antworten:

http://www.gutefrage.net/frage/herpes-wirkungsvolle-mittel

Echter Lakritz als Herpesmittel (auch gegen die inaktiven Viren) Homöopathie, Mittel der Wahl: Rhus Toxicodendron

Antwort
von Hooks, 184

Habe ich auch schon gehört. Ich nehme lieber "echten deutschen Rapshonig" vom Imker, der hilft zu 100%. Auch bei älteren Blasen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten