Frage von Wurm22, 13

Hilft ein Apfel gesund zu bleiben?

Ist es wirklich sinnvoll jeden Tag einen Apfel zu essen, oder sind die gekauften Äpfel gar nicht so gut weil sie kaum noch Inhaltsstoffe haben?

Antwort
von Mahut, 10

Wie gesund Äpfel sind, ist sprichwörtlich: „An apple a day keeps the doctor away“, heißt es im angloamerikanischen Sprachraum – oder auf Deutsch: „Ein Apfel am Tag erspart den Doktor.“

An der Redewendung ist etwas dran, das bestätigen wissenschaftliche Studien.

So fanden Forscher heraus, dass ein Apfel täglich Alzheimer vorbeugen kann. Sogar das Wachstum von Krebstumoren bremst der Verzehr von Äpfeln. Denn in den knackigen Früchten steckt der antioxidative Wirkstoff Quercetin. Er hemmt Entzündungen und macht zudem freie Radikale unschädlich. Diese hochaggressiven Moleküle entstehen zum Beispiel verstärkt in Stresssituationen und können die Erbsubstanz schädigen.

Auch der Darm profitiert von den Multikönnern: Die Fruchtsäuren hemmen das Wachstum von Fäulnisbakterien, die Gerbsäure wirkt entzündungshemmend. Der enthaltene Ballaststoff Pektin hat überdies entgiftende Eigenschaften und normalisiert die Darmbewegung, weswegen geriebene Äpfel ein altes Hausrezept gegen Durchfall sind.

Damit nicht genug: Das Obst enthält jede Menge Vitamine und Spurenelemente, die die körpereigene Abwehr stärken und die Herzgesundheit fördern. Die meisten von ihnen sitzen übrigens in der Schale oder unmittelbar darunter, weswegen Sie zumindest bei ungespritzten Früchten aufs Schälen verzichten sollten

Quelle: http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/topten/aepfel_aid_15218.ht...

Die Alten säuerlichen Sorten sollen am Gesündesten sein

LG Mahut

Antwort
von dinska, 9

Es ist sehr sinnvoll. Achte darauf, dass die Äpfel aus der Region kommen. Sieh und höre dich mal bisschen um, vielleicht kannst du dann auch deine Äpfel frisch vom Baum beziehen. Es ist immer wichtig, dass man weiß, woher das Obst und Gemüse stammt.

Antwort
von Thomas8520, 9

Es gibt dazu eine einschlägige Redewendung (An apple a day, keeps the doctor away) die auch durch viele Studien belegt wurde. Ob die Äpfel in den Supermärkten 'schlechter' sind.. darüber lässt sich streiten. Ich kaufe die immer beim Obstbauern um die Ecke - wir wohnen sehr ländlich. Da ist es zwar nicht günstiger aber auch nicht teurer als im Laden. Und ich kann sehen wie die Äpfel da wachsen und gelagert werden, etc.

Antwort
von OlafPerr, 8

Ich denke, dass das trotzdem gesund ist, besser sind wohl die einheimischen Sorten, die man auf dem Markt kaufen kann, aber die gibt es nunmal nicht das ganze Jahr frisch. Obst ist sicherlich immer gut, man isst oft viel zu wenig davon.

Antwort
von millionearth, 7

Ich schließe mich den anderen an, Obst zu essen, ist immer gesund! Aber nicht nur Äpfel sind sinnvoll, auch andere Obstsorten liefern viele Vitamine und Nährstoffe (Banane, Birne, Aprikose usw.). Mandarinen, Oragen und Zitronen sind auch im Winter beliebt, weil sie das Immunsystem stärken! :)

Antwort
von pferdezahn, 7

Heutzutage wohl nicht mehr, da duerfen es schon zwei sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten