Frage von schilkma45, 16

Hilft die Grippeinfung Wirklich ?

Ich bin habe öffters einen Grippaleninfekt jetzt habe ich mich gegen Grippe inpfen lassen Hilft diese Inpfung wirklich ?

Antwort
von evistie, 16

Unter "grippalem Infekt" versteht man eine gewöhnliche Erkältung. Dagegen hilft die "Grippe-Impfung" also nicht. Wohl aber gegen die (viel heftigere) Grippe! Also bitte keine falschen Erwartungen, wenn demnächst mal wieder das Näschen läuft... :o)

http://www.internisten-im-netz.de/de_grippe-unterschiede-zwischen-grippe-und-erk...

Antwort
von Mahut, 15

Ich lasse mich schon seit 40 Jahren gegen die echte Grippe impfen, sie hilft natürlich nicht gegen den gripalen Infekt, ich habe aber die Erfahrung gemacht und das hat mir mein Hausarzt auch bestätigt, das die Abwehrstoffe durch die Impfung gestärkt sind, ich bekomme seit vielen Jahren kaum noch eine Erkältung, ernähre mich aber auch sehr gesund und halte mich viel an der frischen Luft auf.

Kommentar von alegna796 ,

Das kann ich nur voll bestätigen.

Kommentar von Anne41 ,

Ich auch !!

Antwort
von Ezrayy, 16

Ein grippaler Infekt hat mit einer echten Grippe eigentlich gar nicht viel zu tun. Es ist einige Symptome, die sich ähnlich sind, mehr ist da nicht. Die Grippeschutzimpfung soll jedoch vor der echten Grippe - der Influenza - schützen. Diese kann schwerwiegend und manchmal sogar richtig gefährlich werden. Das was du hast ist nur eine Erkältung, dagegen hilft die Grippeschutzimpfung jedoch überhaupt nicht. Vielleicht kannst du dein Immunsystem kräftigen, damit du nicht so häufig krank bist. Aber die Impfung ist definitiv nicht hilfreich gegen deine Beschwerden.

Antwort
von Nic129, 11

In der Medizin gibt es keine 100%-Garantie. Dementsprechend kann Ihnen auch keiner verbindlich sagen, ob sie von einer Impfung profitieren. Aber die guten Erfahrungen überwiegen die schlechten Erfahrungen deutlich. Das müssen Sie für sich selbst entscheiden. Ich habe vereinzelte Impfungen, darunter fällt aber Influenza definitiv nicht. Da sich die meisten Leute ohnehin einen Infekt einfangen und gar nicht von der "echten" Influenza betroffen sind.

Antwort
von kreuzkampus, 11

Deine Frage muss man ehrlicherweise so beantworten: Die einen sagen so, die Andren sagen so. Ich lasse mich nicht impfen, helfe meiner körpereigenen Abwehr anders und hatte ewig keine Grippe. Seit ich meinen eigenen Weg der Immunstärkung gegangen bin, habe ich aber auch aufgehört, Angst vor einer Ansteckung zu haben. Früher hatte ich in der U-Bahn in der Grippezeit immer Handschuhe an. Mache ich nicht mehr. Ich fasse die Haltestangen an, vermeide es allerdings, mit zu verschnupften Menschen zu setzen , wische, während ich dann in der Stadt bin nicht mit der Hand in meinem Gesicht rum und wasche zu Hause sofort zweimal meine Hände.

Antwort
von StephanZehnt, 8

Hallo schilkma,

vielleicht sollte man auch erwähnen das es bei immungeschwächten Patienten auch u.U. zu einer Herzmuskelentzündung (Myokaditis) kommen kann wenn man sich nicht entsprechend schont . Auch nach der Erkrankung!

Darum sollte man sich auch impfen lassen wenn man öfters einmal krank ist!

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Evtl. sollte man erwähnen, dass das öftere Händewaschen in der Grippezeit wichtig ist. Denn nicht selten entsteht eine Infektion durch eine Schmierinfektion. Man fasst Haltestangen an oder in öffentlichen Gebäuden irgendwelche Türkliniken usw. ja und danach ins Gesicht ..!. Selbst im Discounter wenn man einkauft weis man nicht wieviel Kunden schon das ...in der Hand gehabt haben.

Mitunter wäscht sich Mancher nicht die Hände nach dem Besuch der öffentlichen Toilette und danach der Griff zu Türklinke und das Ganze verteilt sich heftig..

Für Immungeschwächte Patienten ein riesen Problem. Man hat einmal einen Versuch gemacht (Klinik) und eine Testperson eine fluoreszierenden Tinktur im Nasenbereich ..Danach ging es zum Frühstück mit den Kollegen .. nach dem Frühstück hat man kontrolliert. Die Tinktur war an den Kollegen (Gesicht usw.) , dem Geschirr und in der restlichen Klinik zu finden. Also sollten sich chronisch Kranke schon impfen lassen.

Man kann sich nur bedingt anders schützen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten