Frage von Raininglove, 43

Ich habe seit längerer Zeit Verdauungsprobleme und benötige euren Rat - wer kann mir helfen?

Hey Leute,es ist mir echt peinlich das hier zu schreiben,aber ich bin mittlerweile echt am verzweifeln.Ich hatte seit mehr als einer Woche keine Verdauung mehr und habe seitdem dauernd nur Bauchschmerzen und Krämpfe,ich wollte ja eigentlich gehen und habe es versucht,aber es tat sooo weh dass ich schon weinen musste.Es ist total hart und trocken und ich habe echt Panik auf die Toilette zu gehen.Ich habe mir auch vorgenommen meine Ernährung zu ändern,aber erstmal hoffe ich irgendwelche sicheren Tipps zu bekommen,wie ich gut auf die Toilette gehen könnte,ohne dass es weh tut.Ich kann kaum noch etwas Essen und wenn bekomme ich immer solche Krämpfe dass ich fast weine.Ich habe schon mal vor einem oder zwei Jahren mit meiner Mutter darüber gesprochen,sie war immer wieder geschockt was am Ende heraus kam und ist oftmals auch echt verzweifelt,sie hat Angst dass ich irgendwann mal Darmkrebs bekommen könnte,da ich dieses Problem schon seit Jahren habe.Sie ist oft nicht da und muss rund um die Uhr arbeiten,sie hat totale sorgen und da will ich sie nicht auch noch mit meinem Verdauungsproblemen belasten. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Lg Raininglove

Antwort
von Sandra0803, 2

Hallo,

wenn es mit dem Stuhlgang nicht klappt und es so schmerzhaft ist, weil er nach ein paar Tagen auch schon so hart ist, gibt es Zäpfchen, die den Stuhl aufweichen und man leichter kann.

Ich hatte diese Probleme früher auch öfter. Ein Arzt riet mir dann mehr Magnesium zu nehmen (teilweise nehme ich 2 Tabletten mit je 400mg Magnesium am Tag, dann mal wieder 2 - 3 Tage nichts), dies ist ein natürliches Abführmittel. Das mache ich seit 8 Jahren so und hatte nie wieder diese Probleme. Und natürlich täglich 1 1/2 - 2 Liter Wasser dazu trinken.

Hoffe es hilft Dir auch!

Liebe Grüße

Sandra

Antwort
von Sweetdays, 25

FLOHSAMEN hilft gut.

Ein Einlauf hilft gut.

2-3 Liter Fenchel/Kamillentee mit viel Zwieback essen.

Dein Arzt kann dir ein gutes Abführmittel verschreiben.

Dann würde ich dir empfehlen eine Magen-Darmspiegelung zu machen. Vlt. gibt es eine Verengung im Darm oder ähnliches.

Stichwort Morbus Chron... google auch mal in diese Richtung...

Am Ende solltest du deine Darmflora wieder gut aufbauen. Auch da gibt es im www gute Tipps.

Eine Woche kein Stuhlgang ist sehr schmerzhaft und gefährlich.

Antwort
von Oliviapro, 22

Das muss dir überhaupt nicht
peinlich sein. So viele Menschen sind mit Darmbeschwerden konfrontiert. Ich
habe beispielsweise öfter das Problem auf der Toilette, dass ich mich nicht
erleichtern kann. Ich sitze dann super lange auf der Toilette und es will
einfach kein Stuhlgang gelingen. Inzwischen habe ich einen Toilettenhocker für
mich entdeckt. Mit dem Hocker bekomme ich meine Darmbeschwerden super
reguliert. Ich nehme einfach die ganz natürliche Hockhaltung ein und schon kann
mein Darm sich entleeren. Toll finde ich auch, dass sich diverse
Darmkrankheiten mit der richtigen Sitzhaltung auf der Toilette behandeln
lassen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten