Frage von SarPet96, 246

Hilfe zu meinem Intimproblem

Hei Leute !

Ich brauche dringend mal einen Rat bzw eure Hilfe.

Bei mir wurde vor ungefähr 3-4 Jahren Scheidenpilz festgestellt. Meine Frauenärztin hatte mir dann Kadefungin 6, also Vaginalzäpfchen und -creme verschrieben.. ich hatte die Packung damals aufgebraucht und hatte das gefühl, dass es immer schlimmer wurde.. ich war dann ein paar wochen später bei der apotheke und hab mir dieses kadefungin 6 nochmal geholt und die behandlung nochmal durchgezogen.. und hatte immernoch keine besserung.. ich hab das mit dem kadefungin 6 dann ungefähr 7 mal gemacht.. es ging aber nicht weg..

ich war dann bei meiner FA und sie hatte mir die baycuten creme verschrieben.. die hatte ich dann auch, weil ich keine besserung feststellen konnte, 3 mal komplett aufgebraucht..

.. meine FA hatte mir dann später noch weitere Cremes aufgeschrieben aber nichts hat geholfen. . jetz war ich vor 3 wochen das letzte mal bei meiner FA und sie hatte mal wieder einen abstrich gemacht weil ich ihr (selbstverständlich) erzählt habe, das ich seeeehr starke schmerzen habe wenn ich mit meinem freund schlafe..

diesesmal meinte sie, dass ich darmbakterien hätte und sie hatte mir antibiotika verschrieben.. nun sitze ich hier 3 wochen später.. die antibiotika behandlung ist seit 1 1/2 wochen beendet und ich hatte wieder seeehr dolle schmerzen als ich mit meinem freund geschlafen habe.. ich könnte echt heulen so dolle schmerzen hab ich :((.. meine symptome sind: starke anschwellung beim sex, juckreiz in der scheide und im schamlippenbereich, ausfluss ohne ende und starke schmerzen beim wasserlassen.. und ich hab das gefühl das ich so starke schmerzen habe, dass das blutet wie sau, weil sich das so nass anfühlt.. ich blute aber (außer in der menstruation) überhaupt nicht..

ich kann kaum noch schlafen, so dolle schmerzen habe ich im moment So langsam hab ich das gefühl das meine Frauenärztin unfähig ist :(,. weil irgendwie muss das ja zu behandeln sein. und so mitlerweile bekomme ich angst das das was viel ernsteres ist und ich eventuell auch unfruchtbar werden könnte, weil immerhin hab ich das Problem ja schon seit fast 4 Jahren :'(..

Ich bitte daher schnellstmöglich um eure Hilfe und um euren Rat !! Ich bin auch am überlegen den FA zu wechseln..

Ich lass mal liebe grüße da..

Sarah P.

Antwort
von Fiena, 246

ich bin auch der Minung wechsel den Frauenarzt,stelle den Geschlechtsverkehr ein,denn es muss nicht einmal nur an dir liegen.Dein Freund kann genauso die Bakterien immer wieder in dich hinein versetzen.Er sollte sich ebenfalls untersuchen lassen.Gute Besserung

Antwort
von StephanZehnt, 227

Hallo Sarah,

Du schreibst von Vaginalzäpfchen usw. und das Du dies über lange Zeit genommen hast. Ich weis nicht ob Du schon einmal Multi-gyn actigel benutzt hast und danach Vagisan.

Es wäre auch wichtig das Dein Freund mit behandelt wird. Ich schätze Du meidest auch inzwischen möglichst Zucker.

Ein Darmpilz kann u.U. hartnäckig sein.Nun nach vier Jahren würde ich schon einmal daran denken zu einer anderen Gynäkologin zu gehen. Ich fürchte aber es wird nicht ganz so schnell verschwunden sein (nach vier Jahren) wie Du hoffst.

http://www.weiss.de/krankheiten/pilzerkrankungen/krankheitsbilder/scheidenpilze/...

Pilzinfektion - Juckreiz - Brennen im Scheidenbereich - bröckliger weißlicher Ausfluss, der später dünnflüssig wird - Rötungen und Schwellungen - manchmal Schmerzen beim Wasserlassen - manchmal Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Bakterielle Vaginose - unangenehmer, fischartiger Geruch - gräulich bis gelblicher blasiger Ausfluss, der dünnflüssig ist - gelegentlich leichte Schmerzen - manchmal Schmerzen beim Geschlechtsverkehr - pH-Wert in der Scheide über 4,5. Lässt sich mit einem speziellen Handschuh (oder mit Indikatorpapierstreifen) bestimmen.

VG Stephan

Kommentar von SarPet96 ,

Danke für den Tipp :)

Ich werde Donnerstag mal bei einem anderen Frauenarzt vorbei gucken und mir einen Termin geben lassen. Werde mich dann auf alle möglichen Krankheiten untersuchen lassen. Multi-gyn-actigel und vagisan hab ich nie verschrieben bekommen und wenn ich ehrlich bin habe ich davon bis jetz auch noch nie was gehört :o.

Mein Freund und ich werden unser Sexualleben wohl erstmal beschränken.

Also das mit dem Zucker meiden ist so'ne sache ^^..Ich bin eher Zuckersüchtig.. wenn ich einen Tag lang wenig süßes esse, dreh ich durch.. ich will ja eh ne ernährungsumstellung machen. Nicht weil ich dick bin oder so, sondern weil ich einfach zu wenig gesundes esse, ich meine, mit 58 kg bin ich definitiv nicht zu dick^^..

Trotzdem danke für den tipp, wenn du sagst, dass es hilft,dann denke ich dass ich in zukunft Zuckerhaltige Lebensmittel meiden werde. Auch wenn's schwer fällt.

Antwort
von Lizzkrueger, 209

Darmbaktieren? Dies könnte auch eine Blasenentzündung sein. probier mal Angocin Anti Infekt N aus, und such dir wirklich einen anderen Frauenarzt auf. Und dort lässt du dich am besten noch auf alle möglichen Geschlechtskrankheiten testen. Dies muss nicht unbedingt ein Pilz sein sondern das können auch Symptome von Geschlechtskrankheiten sein.

Antwort
von Hooks, 184

Du solltest auf jeden Fall enthaltsam leben, alles Gescheuere verschlimmert die Sache nur.

Helfen könnte evtl. eine Binde mit Naturjoghurt (rechtsdrehende Milchsäure), die Du immer mal wieder aufträgst, am besten nachts. Dann kommen die Bakterien gut an die Haut. Oder streiche direkt die Haut ein.

Weiter kann ich Dir Darmflora plus select von Dr. Wolz empfehlen, das sind Tabletten die man 4x am Tag nimmt zur Sanierung der Darmflora, bei medizinfuchs,de gibts die günstiger. Bsonders wichtig bei Antibiotikum!

Weiter brauchst Du für kaputte Haut und Schleimhaut auch die B-Vitamine, besorg Dir ein gutes Komplex, entweder Lichtenstein oder Ratiopharm, bei biovea gibts stärkere (50 mg nehme ich gerade, die sind gut)l

Weiter kannst Du Dir echte Schafwolle, die nicht entfettet ist, in den Slip legen, das helt sehr gut.

Weiter gibt es "kolloidales Silber", damit kannst Du vorsichtig über die Haut streichen, oder noch besser nur einsprühen. Silber wirkt gegen Viren, Bakterien und Pilze. Am ebsten stündlich, so hats mir jedenfalls bei den NNH-Entzündungen geholfen. Ich nehme immer 25 ppm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten