Frage von Lea1982, 336

HILFE!! Stets nasse Füße in Lederschuhen

Hallo Zusammen!

Ich bin 31 Jahre alt und leide seit ca. 4 Monaten unter nassen Füßen in meinen Lederschuhen. Die Füße riechen/stinken nicht sondern werden einfach nur immer nur total nass.

Ich trage immer hochwertige Lederschuhe mit guten Socken (Baumwoll- oder Bambussocken) und trotzdem sind die Füße ständig nass. Ich bin langsam am verzweifeln, v. a. weil ich sonst nie Schweißfüße hatte und die Füße auch bei dem kalten Wetter direkt feucht werden. Ich war auch schon deswegen beim Hautarzt und der konnte keinen Fußpilz oder ähnliches feststellen.

Kennt ihr hier ein Mittel? Bin wirklich sehr dankbar für gute Tipps!!!

LG Lea

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Alois, 336

Hallo Lea1982,

es gibt sehr viele Strategien um Fußschweiß einzudämmen (ob er nun "riecht" oder nicht):

1) Achte darauf, dass die Schuhe atmungsaktiv sind

2) Lege dir ein 2.Paar zu und lasse eines immer vollständig austrocknen

3) Häufig mit kaltem Wasser abspülen

4) Fußcreme

5) Öfter mal barfuß laufen

6) Diverse schweißhemmende Schuheinlagen (z.B. mit Zimt-sollten aber auch gewaschen werden)

7) Verschiedene Arten von Fußbädern, z.B. mit Bullrichsalz

8) Spezielle(r)(s) Fußpuder

9) Ausschließlich Baumwolle zur "Fußbedeckung" verwenden

10) Eventuell bestimmte Medikamente (Arzt befragen)

UND:

Wenn absolut nichts mehr hilft, dann Sympathicolyse oder operative Sympathectomie.

Liebe Grüße, Alois

Antwort
von isabelwagner, 275

Hallo Lea,wie unangenehm das ist, kann ich dir gut nachfühlen. Versuch es mal mit Socken mit Kupferfasern. Dies ist eine neue Entwicklung, aus LA und den USA. Das Kupfer wird in Nanopartikeln in die Textilfaser eingearbeitet, d.h. du merkst es nicht, aber es reguliert die Feuchtigkeit und verhindert auf jeden Fall Fußgeruch. In deinem Fall kannst du ja ein Paar kaufen und wirst es sofort feststellen. Du bekommst sie im Internet (bonn-copper.de). Ich wünsch dir viel Glück.

Antwort
von alegna796, 244

Ich würde Dir Wechselbäder für die Füße empfehlen, mindestens 5 mal warm und 5 mal kalt jeweils zwei Minuten und immer mit kalt abschließen, damit sich die Poren schließen.

Antwort
von lenaaaaa80, 217

Hallo Lea,

kurze Frage: Sind es neue Lederschuhe in denen du nasse Füße bekommst, ein Paar oder mehrere? Nur u auszuschließen, dass deine nassen Füße nicht mit den Schuhen zusammenhängen.

Liebe Grüße,

lena

Kommentar von Lea1982 ,

Liebe Lena!

Vielen Dank für deine Nachricht! Ich habe ca. 6 paar Lederschuhe und in denen schitze ich unterschiedlich stark. In manchen Paaren nur leicht und in manchen Paaren extrem stark. Dabei sind alle aus echtem Leder.

Besonders merkwürdig ist hierbei auch, dass ich bis vor einigen Monaten selbst in billigen Schuhen nicht geschwitzt habe. Des Weiteren fällt mir auf, dass meine Füße vor allem auf der Oberseite schwitzen und das der Schweiß nicht "riecht". Die meisten Leute schwitzen ja vermehrt an der Fußsohle und es geht eine starke Geruchsbildung einher. Beides ist bei mir nicht der Fall.

Hast du hierzu einen Rat?

LG & besten Dank im Voraus

Kommentar von walesca ,

Hallo, ich würde Dir empfehlen, mal in eine spezialisierte Fuß-Ambulanz zu gehen. Die Experten dort kennen sich damit sicher besonders gut mit diesem Problem aus. Ein Besuch dort lohnt sich ganz bestimmt. Vielleicht liegt die unterschiedliche Schweißbildung ja auch mit einer ggf. verschiedenen Gerbung der Lederschuhe zusammen. Da verwendet sicher jede Firma auch andere Gerbstoffe für. LG

Antwort
von StephanZehnt, 176

Hallo Lea,

es gibt zwei Möglichkeiten, Du hast Schweissfuss ja und dann geht man zum Dermatologen einige haben so physikalische Bäder d.h. es wird ein Schwachstrom vom dem Du nichts merkst) in ein Becken ein geleitet und man müsste das wiederholen und das wirkt bei 99,9 % (übrigens auch wenn man feuchte Hände hat (ähnliches Handbad).

Halt vorher einmal anrufen ob der entsprechende Dermatologe so etwas hat.

Es stimmt übrigens nicht das Schweissfüsse dringend riechen/stinken müssen. Erst wenn man zu faul war und die Füsse nicht gewaschen hat und Bakterien dazu kommen wird die Grundlage dafür geschaffen zum stinken. Wenn man selbst Hyperhidrose hat (Sommer) kennt man sich da ein ganz kleines Stück aus!

Es reicht auch wenn man die Füsse einmal mit warmen Wasser wäscht es muss nicht immer Seife dabei sein. (Natürlich sollte man in dem Fall öfters einmal die Strümpfe wechseln).

Die zweite Möglichkeit wäre das die Schuhe doch nicht so ganz dicht sind Dann würde ich es einmal mit Imprägnierspray versuchen. Aber vorher würde ich mir Katzenstreu besorgen falls nicht zufällig Jemand in der Nähe ...

Das Katzenstreu saugt sehr gut Feuchtigkeit auf halt über Nacht stehen lassen. Wenn nun die Schuhe richtig F..trocken sind erfolgt im günstigsten Fall ein Austausch das heißt das Leder nimmt wieder etwas Feuchtigkeit auf . Es gibt da irgend ein Physik. Gesetz zum Thema Ausgleich. Keine Ahnung ich habe halt nur vier Jahre Dorfschule.

Also Dermatologe oder halt einmal Katzenstreu versuchen

VG Stephan

Kommentar von Winherby ,
Die zweite Möglichkeit wäre das die Schuhe doch nicht so ganz dicht sind Dann würde ich es einmal mit Imprägnierspray versuchen.

Je "dichter" das Leder ist, umso weniger ist es atmungaktiv. Da könnt sie doch gleich Gummistiefel anziehen. Sie hat ja auch nicht nasse Füsse, weil sie durch Pfützen läuft.

Oder war das mit dem Imprägnierspray nur ein Gag?

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich habe mir teure Winterschuhe gekauft und hatte nasse Füße OK zurückbringen nun gibt es im Winter nicht ganz soviel Pfützen aber der Schnee. Wie auch immer die Verkäuferin meinte nehmen sie halt einmal Imprägnierspray ja und seitdem sind die Winterschuhe dicht seltsamerweise und schon ca. fünf Jahre. Ich habe das Spray natürlich nicht auf dem ganzen Leder sondern nur in dem kleinen Bereich Übergang Sohle zum Oberleder eingesprüht.

Kommentar von Winherby ,

DU hattest nasse Füsse wegen undichter Schuhe, Lea hat nasse Füsse wegen zuviel Schweiss !! Merkst Du da nicht den Unterschied?? Wie kannst Du ihr denn da Imprägnierspray empfehlen, mannomann, 

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun Mannomann

also sie hat Schweissfüsse darum habe ich von Katzenstreu und Imprägnierspray geschrieben.

Das mit Katzenstreu wurde sehr gerne überlesen. Aber erst wenn beides zusammenkommt der Schuh innen wirklich trocken vor dem anziehen ist und aussen vor Feuchtigkeit geschützt bringt es! Natürlich wird der Schuh nur an den Nahtstellen eingesprüht. (ca.5%)

Erst dann kann der Schuh das mehr an Feuchtigkeit  (Füsse) aufnehmen.

Wenn man dann schwer über das Thema Schuhe allein diskutiert geht natürlich der Rest sehr gern unter.

Ich bin erst durch einem Physiotherapeuten darauf gekommen das in dem Fall auch physikalische Bäder helfen können. Aber gut die Schuhe waren wichtig!

Antwort
von Gwendo, 178

Hallo Lea

Gehe doch mal auf die Seite http://schweissfuesse.com/ und mache Dich schlau, es hat sehr gute Tipps gegen Schweissfüsse. Auf der Seite wird beschrieben, wie es zu nassen Füssen kommt wie auch was man dagegen machen kann.

Hoffe es hilft Dir 

LG Mäsi

Antwort
von bobbys, 142

Hallo Lea,

versuch es mal mit Fußpuder und einer Zimtsohle. Schuhwerk öfters wechseln und Katzenstreu in die Schuhe machen über Nacht.

LG bobbys

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community